Der Verein ehemaliger Heimkinder e.V. steht zur Verfügung!

Der Verein ehemaliger Heimkinder e.V. steht zur Verfügung!

Beitragvon Martin MITCHELL » Do Jan 07, 2016 4:45 am

.
BITTE teilen! und/oder an die entsprechenden Institutionen schicken! - DANKE!

.
Aufruf an Universitäten, Fachhochschulen, Schulen und Studierende mit dem Studienziel - Fachbereich Pädagogik und/oder Psychologie!

Sehr geehrte Damen und Herren,

der Verein ehemaliger Heimkinder e. V. (VEH e.V.) hat sich 2004 gegründet, um die Interessen ehemaliger Heimkinder zu vertreten. Nach der Gründung wurde der Verein in Aachen in das Vereinsregister eingetragen und vom Finanzamt als gemeinnützig anerkannt.

Anlass für die Gründung des Vereins waren systematische Straftaten an Heimkindern und massive Menschenrechtsverletzungen, die Kindern und Jugendlichen in der Zeit von 1945 bis 1975 und darüber hinaus in kirchlichen und staatlichen Heimen widerfahren sind. Im VEH e.V. vertreten sind Ehemalige aus Waisenhäusern, Kleinkinderheimen, Kinderheimen, Jugendheimen, Erziehungsheimen, Behindertenheimen, Kinder- und Jugendpsychiatrien, sowie auch aus Spezialheimen und Jugendwerkhöfen in der Ex-DDR.

Die Heime in den alten Bundesländern waren kirchlich (beide großen Konfessionen, ca. 80%), staatlich, kommunal und privat, die Heime in der ehemaligen DDR hingegen waren überwiegend staatlich organisiert.

Der Verein will das Unrecht aufklären und öffentlich bekannt machen sowie Kontakte unter den Betroffenen ermöglichen. Er setzt sich dafür ein, dass die Betroffenen Entschädigungen in Form von Opferrenten, Lohnnachzahlungen, Schmerzensgeld erhalten.

Weiter sieht der Verein es als seine Aufgabe, aufzuklären, zu berichten, durch die Geschichte zu sensibilisieren, sich aktiv um Veränderung, Prävention und Aufklärung des Erziehernachwuchses zu kümmern.

Wir sind sicher, dass es einen großen Bedarf gibt, ein Bewusstsein für die in Ausbildung stehenden zukünftigen pädagogischen Kräfte auch – und vielleicht besonders – für die horrenden Fehler der Vergangenheit zu schaffen, die Hunderttausende mit deutlichen Einschränkungen der Lebensqualität zahlen mussten und heute noch zahlen.

Unser Angebot richtet sich an Schulen, FHS, Unis und Studierende, die InterviewpartnerInnen für Masterarbeiten und ähnliches suchen.

Der VEH e.V. kann Kontakte zu Opfern und Überlebenden der Schwarzen Pädagogik vermitteln, um im begrenzten Rahmen Projekte an Schulen und Unis im Bereich Pädagogik und Psychologie zu unterstützen.

Projektthemen könnten sein:
● Bindungsproblematiken in Kindheit und Jugend
● Gewalt unter HeimbewohnerInnen
● Gewalt ausgehend von ErzieherInnen und anderen Angestellten
● Mobbing
● Übergriffigkeit
● sexuelle Gewalt
● Missbrauch
● Zwang
● Isolierung
● Aus der Heimzeit resultierende Konflikte

Weiter kann in solchen Projekten sehr nachhaltig gezeigt werden, welche oftmals lebenslangen Schäden entstanden sind, welches Leid noch heute bei den Opfern vorhanden ist, welche Kämpfe Ehemalige mit Behörden, Trägern, Kirchen haben, wie sie um Entschädigungen und Anerkennung kämpfen müssen.

Wir bieten GesprächspartnerInnen, die in vorzugsweise kleinen Projektgruppen ihre Geschichte erzählen und damit Möglichkeiten zur Ausarbeitung wirksamer Prävention aufzeigen können.

Bitte wenden Sie sich an den Vorstand um Gesprächspartner vermittelt zu bekommen.

Kontakte:
Heidi Dettinger – Mail: h.dettinger@veh-ev.eu
Dirk Friedrich – Mail: d.friedrich@veh-ev.eu

Mit freundlichen Grüßen

Der Vorstand

Verein ehemaliger Heimkinder e. V. (VEH e.V.)

.

QUELLE: https://web.facebook.com/VEHeV/posts/703635363070288

BITTE teilen! und/oder an die entsprechenden Institutionen schicken! - DANKE!
.
Zuletzt geändert von Martin MITCHELL am Fr Jan 15, 2016 10:25 am, insgesamt 1-mal geändert.
Freiheit ist keine Selbstverständlichkeit; Freiheit bedarf ständiger Wachsamkeit.“ MM
Benutzeravatar
Martin MITCHELL
 
Beiträge: 1755
Registriert: So Jun 02, 2013 8:47 am
Wohnort: Adelaide, Süd Australien

Der Verein ehemaliger Heimkinder e.V. steht zur Verfügung!

Beitragvon Martin MITCHELL » Sa Jan 09, 2016 8:05 am

.
Wie vom Vorstand des Vereins ehemaliger Heimkinder e.V. (VEH e.V.) gebeten, habe ich mein Allermöglichstes getan und kurzerhand diesen Aufruf / diese Bekanntgebung soweit wie nur irgend möglich im Internet verbreitet, unter anderem auch an folgenden Stellen im Internet:

http://heimkinder-forum.de/v4x/index.php/Thread/12695-Der-Vorstand-des-„Vereins-ehemaliger-Heimkinder-e-V-“-gibt-bekannt/?postID=485989#post485989 ( Wer letzteren Link überprüfen möchte, muß diese URL manuell in ein neues Browser-Fenster eingeben. ) ( getätigt am 07.01.2016 --- sofort sichtbar )

http://www.ehemalige-heimkinder-tatsachen.com/viewtopic.php?f=22&t=145 ( getätigt am 07.01.2016 --- sofort sichtbar )

http://politik-forum.eu/viewtopic.php?f=23&t=27003&p=3386259#p3386259 ( getätigt am 07.01.2016 --- sofort sichtbar )

http://zwergenstuebchen.forumprofi.de/internet-hilfreiche-links-f66/der-verein-ehemaliger-heimkinder-e-v-steht-zur-ver-t2184.html ( getätigt am 07.01.2016 --- sofort sichtbar )

http://www.erzieherin-online.de/diskussion/brett/viewtopic.php?p=8935#p8935 ( getätigt am 07.01.2016 --- sofort sichtbar )

http://www.kigasite.de/phpBB3/viewtopic.php?f=20&t=22771&p=652192#p652192 ( getätigt am 07.01.2016 --- sofort sichtbar )

http://freigeisterhaus.de/viewtopic.php?p=2038427#2038427 ( getätigt am 07.01.2016 --- sofort sichtbar )

http://www.carookee.de/forum/Staatsterror/6/21190935-0-30115?p=47#bot ( getätigt am 07.01.2016 --- sofort sichtbar )

http://www.chefduzen.de/index.php?topic=10331.msg313377#msg313377 ( getätigt am 07.01.2016 --- sofort sichtbar )

https://www.elo-forum.org/news-diskussionen-tagespresse/13370-albtraum-erziehungsheim.html#post2006422 ( getätigt am 07.01.2016 --- sofort sichtbar )

http://www.paedagogik-klick.de/forum/viewtopic.php?f=9&t=5492 ( getätigt am 01.02.2016 --- sofort sichtbar )

http://www.troll-forum.de/Forum03/viewtopic.php?p=28683#28683 ( getätigt am 13.01.2016 --- sofort sichtbar )

http://www.news4teachers.de/2012/12/schwarze-padagogik-das-schicksal-der-heimkinder-bis-1975/#comment-209073 ( getätigt am 07.01.2016 --- umgehend freigeschaltet )

http://www.anjaroehl.de/freistatt-endlich-ein-film-uber-heimerziehung-in-westdeutschland/ ( getätigt am 07.01.2016 --- umgehend freigeschaltet )

http://www.kindererziehung.com/news-leser/hilfen-fuer-ehemalige-ddr-heimkinder00120.php ( getätigt am 08.01.2016 --- sofort erschienen )

Gästebuch zu der Webseite http://schwarzepaedagogik.jimdo.com/ant ... pferentschädigung/ gehörend, d.h. Gästebuch @ http://schwarzepaedagogik.jimdo.com/2014/08/24/willkommen/ ( getätigt am 07.01.2016 --- sofort erschienen ) ( Wegen des Umlauts Nahe dem Ende in dieser Basis-URL http://schwarzepaedagogik.jimdo.com/antrag-auf-opferentschädigung/ kommt man nur direkt auf diese gewünschte Webseite wenn man die URL manuell in ein neues Browser-Fenster eingibt. )

http://www.erzieherin.de/heimkinder-in-der-ddr.html?quip_approved=0#quip-success-qcom ( getätigt am 07.01.2016 --- bisher nicht freigeschaltet )

http://joernwunderlich.de/2011/06/unterstutzung-fur-opfer-der-heimerziehung-angemessene-entschadigung-fur-ehemalige-heimkinder-umsetzen/ ( getätigt am 07.01.2016 --- bisher nicht freigeschaltet )

http://www.gruen-links-denken.de/2013/heimkinder-verlassen-und-vergessen/#comment-3765 ( getätigt am 07.01.2016 --- seither - am 13.01.2016 - freigeschaltet )

http://floriankleinsteuber.de/feature-missbrauch-heimerziehung/#comment-230 ( getätigt am 07.01.2016 --- bisher nicht freigeschaltet )

http://katja-doerner.de/2014/01/20/erinnerung-an-das-leid-der-ehemaligen-heimkinder/ ( getätigt am 07.01.2016 --- bisher nicht freigeschaltet )

https://hoelderlinblog.wordpress.com/2014/02/07/ex-heimkinder-fuehlen-betrogen-17730915/comment-page-1/ ( getätigt am 08.01.2016 --- bisher nicht erschienen --- möglicherweise funktioniert diese Plattform aber nicht mehr oder nicht immer )

https://hoelderlin1.wordpress.com/2015/09/17/geht-es-um-die-auszahlung-von-entschdigungen-knnte-der-staat-problemlos-auf-die-verjhrung-verzichten-das-gleiche-gilt-fr-die-kirche/comment-page-1/#comment-58 ( getätigt am 08.01.2016 --- seither - am 12.01.2016 - freigeschaltet )

http://behoerdenstressnews.blogspot.com.au/2013/10/fonds-heimerziehung-heimkinder.html ( getätigt am 09.01.2016 --- WEITERVERÖFFENTLICHEN / TEILEN --- sofort erschienen )

Weitere öffentliches Board für zukünftige Pädagogen und Erzieher @
http://www.forum-fuer-erzieher.de/
http://www.forum-fuer-erzieher.de/viewtopic.php?f=116&t=11842 ( getätigt am 08.01.2016 --- sofort erschienen )

https://www.herder-korrespondenz.de/kirche/kirche-in-deutschland/konfessionelle-heimerziehung-ein-vergessenes-kapitel-deutscher-geschichte-eine-fuelle-offener-fragen-auszug ( getätigt am 09.01.2016 --- WEITERVERÖFFENTLICHEN / TEILEN --- sofort erschienen )

Nur ein kurzer Hinweis @ https://www.jugendhilfeportal.de/hze/artikel/tatsaechliche-entschaedigung-fuer-heimkinder-bleibt-schwierig/?tx_fkparticle_main%5Bfc%5D=1&cHash=b3c74de8d1591193207ec2b588554b03 ( mit Verweis auf die Bekanntgebung in meinem eigenen Forum; getätigt am 09.01.2016 --- sofort erschienen )

Nur ein kurzer Hinweis @ http://birkenhof-hannover-wir.npage.de/guestbook.html ( mit Verweis auf die Bekanntgebung in meinem eigenen Forum; getätigt am 09.01.2016 --- sofort erschienen )

http://guttmensch.blogspot.com.au/2013/06/vom-gutmenschentum-grundlich-befreit.html ( getätigt am 09.01.2016 --- seither - am 11.01.2016 - freigeschaltet )

http://jugendamtwatch.blogspot.com.au/2013/11/schwarze-padagogik-damals-wie-heute-klo.html?showComment=1452307785638#c7585256775214691821 ( getätigt am 09.01.2016 --- sofort erschienen )

http://www.zeitzeichen.net/geschichte-politik-gesellschaft/2012/missbrauch-in-heimen/ ( getätigt am 09.01.2016 --- muß erst noch freigeschaltet werden )

http://7333.fuerbesucher.net/?err=eartncljmhlfb6tnu4ec056f8qhmiob0 ( getätigt am 09.01.2016 --- muß erst noch freigeschaltet werden )

https://www.blogger.com/comment.g?blogID=736358768104513336&postID=2431175570364460487&page=0&token=1452311099878 ( getätigt am 09.01.2016 --- seither - am 12.01.2016 - freigeschaltet )

http://gregorebinger.tumblr.com/submit ( getätigt am 09.01.2016 --- muß erst noch freigeschaltet werden )

Beitrag 32 vom 09.01.2016, um 04:05 Uhr @ http://www.heimdiskussion.de/t38f34-Wir-beissen-nicht-1.html#msg145 ( getätigt am 09.01.2016 --- sofort sichtbar )

Betreiber: Thomas Hasper
Email:
hasper.bremen@nord-com.net
Webseite ( seit 22.01.2008!! ) http://www.hephata-ehemalige.de/meinemeinung.htm bzw. http://www.hephata-ehemalige.de/
mit dem dazugehörigen Angebot von insgesamt 3876 historischen Fotos aus der damaligen Zeit (wie auf seiner Webseite angegeben: „gespeichert auf insgesamt vier 4 DVD und einer CD“)
Bekanntgebung getätigt im dazugehörigen Gästebuch:
http://7333.fuerbesucher.net/ ( getätigt am 09.01.2016 --- muß erst noch freigeschaltet werden )

http://kindergefaengnisbadfreienwalde.ibk.me/12.html ( getätigt am 10.01.2016 --- seither - am 10.01.2016 - freigeschaltet )


Während ich mit der Verbreitung dieser Bekanntgebung beschäftigt war, bin ich auch auf viele wichtige (jetzt hier erstmalig aufgeführte) Webseiten gestoßen, die ich in ungefähr insgesamt dreizehn Jahren meiner Öffentlichkeitsarbeit in der Heimkindersache noch nie zuvor gesehen hatte, und die bestimmt viele von Euch ebensowenig kennen / bzw. bis jetzt ebensowenig kannten.

Weitere diverse vorwiegend im Osten Deutschlands liegende Heimkinder-Foren (zu denen ich keinen Zugang habe, d.h. aus denen ich ausgesperrt bin), wollen von all dem nichts wissen. Vielleicht können andere Leute ja mal versuchen es auch dort bekanntzumachen / einzutragen.

.
Zuletzt geändert von Martin MITCHELL am Mo Feb 01, 2016 7:05 am, insgesamt 5-mal geändert.
Freiheit ist keine Selbstverständlichkeit; Freiheit bedarf ständiger Wachsamkeit.“ MM
Benutzeravatar
Martin MITCHELL
 
Beiträge: 1755
Registriert: So Jun 02, 2013 8:47 am
Wohnort: Adelaide, Süd Australien

Der Verein ehemaliger Heimkinder e.V. steht zur Verfügung!

Beitragvon Martin MITCHELL » Do Jan 14, 2016 5:55 am

Martin MITCHELL hat geschrieben:.
BITTE teilen! und/oder an die entsprechenden Institutionen schicken! - DANKE!

.
Aufruf an Universitäten, Fachhochschulen, Schulen und Studierende mit dem Studienziel - Fachbereich Pädagogik und/oder Psychologie

[ ……… ]

.

QUELLE: https://web.facebook.com/VEHeV/posts/703635363070288

BITTE teilen! und/oder an die entsprechenden Institutionen schicken! - DANKE!
.


Martin MITCHELL hat geschrieben:.
Weitere diverse vorwiegend im Osten Deutschlands liegende Heimkinder-Foren (zu denen ich keinen Zugang habe, d.h. aus denen ich ausgesperrt bin), wollen von all dem nichts wissen. Vielleicht können andere Leute ja mal versuchen es auch dort bekanntzumachen / einzutragen.
.


Da lag ich doch – insbesondere was das Seppel-Forum = »Treffpunkt ehemaliger Heimkinder | Regenbogenstadt« @ http://www.kinder-heim.de betrifft ( wo der Betreiber Horst Streichert alles seinem „Administrator“ / „Super-Moderator“ »jw1hal« / Jan Wundrack überläßt ) – absolut richtig; denn dieser ging mich sofort an, wie folgt, als ich am 11.01.2016 unter vielen anderen Personen und Organisationen auch ihn kontaktierte und bat diesen Aufruf / diese Bekanntgebung des VEH e.V. wie aufgeführt im vorletzten Beitrag HIER, auch im Seppel-Forum, dass er »jw1hal« ja für Seppel / Horst Streichert ( der sich selbst ja um nichts im seinem Forum kümmert ) managiert, zu veröffentlichen.

Und er, der „Administrator“ / „Super-Moderator“ des
Seppel-Forums »jw1hal« / Jan Wundrack, bezüglich dem was er da mir gegenüber von sich gegeben hatte, war so stolz darauf, dass er es sogar auch ABSICHTLICH AN ANDERE MEINER KONTAKTE ( die ihm in meiner Email an ihn unter "BB" sichtbar waren ) WEITERVERBREITETE !!; er will also dass das was er da sagt auch unbedingt die Runden macht, um zu zeigen wie ‘gesittet’ ‘vernünftig’ und ‘akzeptabel’ er sich doch immer mir gegenüber verhält und benimmt, und wie „uneinsichtig“ und „borniert“ ich hingegen sei:



Unter Nutzung der Forums-Email-Adresse jw1hal@kinder-heim.de – und am Ende der Email mit dem Forumslogo und einem Link dorthin versehen – schrieb er mir am 11.01.2016 um 14:30 Uhr wie folgt:

.
Martin MITCHELL, [ in Australien ]

waren denn meine Mails vom 13.12.2014; 06:45 Uhr so undeutlich? Ich habe dir eine davon mal als Anhang mit dran gehängt. Mich interessiert es jetzt auch nicht, ob diese Mail mehrere Leute bekommen, weil das letztendlich dein Verschulden ist und es jeder sehen darf, wie du hier Leute belästigst, die dir schon mehr als einmal gesagt haben, dass du dies zu unterlassen hast. Ich habe ja jetzt nur auf "Alle Antworten" geklickt, da ich mich ja nicht so recht damit auskenne ...

Du hast es selbst an mehreren Stellen des Internets thematisiert und mich beschuldigt, dass ich einen Angriff auf dich gestartet habe, weil ich nach deinen ständigen Belästigungen per E-Mail so etwas in Erwägung zog und dir das auch unmißverständlich per E-Mail mitteilte! Geht es schon wieder los, dass du mich unaufgefordert mit deinen Mails terrorisierst und belästigst? Ich sage dir hier und jetzt nochmal, dass du meine E-Mail-Adressen gefälligst aus deinem Verteiler nehmen und mich mit deinen Mails ein für alle Mal in Ruhe lassen sollst.

Ich könnte jetzt auch wieder damit drohen, dass ich diverse Aktionen gegen dich starten werde, damit du ordentlich dafür bestraft wirst. So weit will ich jetzt aber mal nicht gehen, da ich sonst wieder in paar Wochen zu lesen bekomme, wenn man dich gehackt hat, weil du vermutlich nicht fähig bist, dein System ordentlich zu konfigurieren bzw. zu schützen, dass ich es war. Gut 2 Jahre hatte ich nun Ruhe vor dir und du auch vor mir. Es wäre wirklich gut für dich, wenn dies so bleiben würde.


Also nochmal für dich: Unterlasse es in Zukunft mir unaufgefordert irgend welche Mails zu schicken. Es gibt mehrere andere Wege (ohne mich zu belästigen) deinen Spam an den Mann / die Frau zu bringen. Nutze die und lass mich in Ruhe!

[ und dann wohl als Signatur fügte er hinzu: ]

Support - Team

Treffpunkt ehemaliger Heimkinder | Regenbogenstadt
webmaster@kinder-heim.de
http://www.kinder-heim.de

.


Worauf ich ihm dann auch sofort wie folgt zurück schrieb:

.
»JW1hal« / Jan WUNDRACK, Halle an der Saale,

Ich habe Dich aus gutem Grunde im Interesse aller Ehemaligen Heimkinder als „Administrator“ / „Super-Moderator“ eines der größten und bekanntesten Heimkinder-Foren im Osten Deutschlands (
Startseite - Treffpunkt ehemaliger Heimkinder | Regenbogenstadt [ @ http://www.kinder-heim.de/index.html#axzz3x6Ah8tAZ ] ) angeschrieben. – Deine 'spezielle Erlaubnis' Dich unter diesen Umständen anzuschreiben brauche ich nicht, nicht von Dir persönlich oder auch von irgend jemandem anderen (Wie auch sollte ich solch eine vorherige 'Erlaubnis' einholen?). – Deine Reaktion auf meine diesbezügliche Mitteilung ist, m.M.n., daher - wieder mal - völlig unangebracht.

Wenn Du das was ich Dir
zur möglichen Weiterverbreitung mitgeteilt hatte als „SPAM“ ansiehst, dann zeigt dies, m.M.n., genau Deine wirkliche Einstellung gegenüber Ehemaligen Heimkindern insgesamt.

.


Unter Nutzung der Forums-Email-Adresse jw1hal@kinder-heim.de – und am Ende der Email mit dem Forumslogo und einem Link dorthin versehen – schrieb er mir dann, desweiteren, am 12.01.2016 um 14:05 Uhr, wie folgt:

.
Ich habe eben schon einen anderen User eine Antwort geschrieben, welche genau den Nagel auf den Kopf trifft, wenn ich diese gequierlte Scheiße hier lese. Schade, dass ich´s nicht vorher gelesen habe. Aber ich sende ihm das als Kopie zu.

Das zeigt mir wieder mal ganz deutlich, dass es dich einen Scheißdreck interessiert, wenn andere Menschen KEINE E-Mails von dir erhalten möchten. Warum wählst du also gerade mich aus, der dir untersagt hat, ungefragt Mails zu senden? Warum sendest du keinen anderen Moderator aus unseren Forum diese Mail zu? Warum sendest du deine Mail nicht an die Mailadresse des Forums, welche fast überall mit "Webmaster" beginnt? Warum nutzt du dazu nicht das Kontaktformular? Warum registrierst du dich dazu nicht einfach und schreibst deine Nachricht selbst? Warum beauftragst du nicht deine Freunde, ob die das für dich machen? Martini, es geht mir hier nicht um die Sache, da würde ich das vielleicht auch übernehmen. Es geht mir hier um deine penetrante Person, welche ich nicht ausstehen kann. Und deine gequirelte Scheiße in deiner Mail, beweist mal wieder, dass du gar nichts begriffen hast. Was hat da mein voller Vor- und Zuname zu suchen? Was tut das zur Sache? Was hat mein Ort da zu suchen? was tut der zur Sache? Warum begründest du, dass dieses Heimforum bzw. der Betreiber im Osten Deutschlands lebt? Was tut das zur Sache? Warum muss hier zusätzlich noch ein Link mit rein? Wozu dient der? Du und ich, wir wissen doch, um welches Forum es geht. Wieso brauchst du NICHT meine spezielle Erlaubnis? Ich habe dir UNTERSAGT mich ungefragt anzuschreiben. Das bedeutet, die Erlaubnis hast du von mir NICHT! Ist es so schwer dies zu akzeptieren? Hast du überhaupt noch ein Funken ANSTAND? Oder bist du in deinem Australien schon total verblödet? Meine Reaktion ist demzufolge absolut angebracht, weil du es regelrecht darauf anlegst, obwohl du genau weißt, dass ich dies nicht wünsche. Muss ich dir erst wieder drohen, dass ich was böses mache? Soll ich was böses machen? Und wenn ich das als SPAM ansehe, sehe ich das nicht wegen der Sache als SPAM an, sondern wegen der Person, welche mich mit seinem SPAM zumüllt. Ich könnte dir auch mal paar Mailbomben zukommen lassen, wenn du das gerne möchtest. da weißt was SPAM ist. Und das nicht nur einmal, sondern regelmäßig, so dass du gezwungen bist dir ständig neue E-Mail-Adressen zuzulegen.

Lass es einfach sein und gut ist. Und dein gequireltes Geschreibsel hier unten [ bzw. oben ], kannst du dir sonstwo hin stecken.

[ und dann wohl als Signatur fügte er hinzu: ]

Support - Team

Treffpunkt ehemaliger Heimkinder | Regenbogenstadt
webmaster@kinder-heim.de
http://www.kinder-heim.de

.


Es entspricht nicht der Wahrheit, dass ich ihn, den Jan Wundrack, entweder privat oder öffentlich des Hacking beschuldigt habe, - dass habe ich nie und nirgendwo getan! - obwohl ich keinen Zweifel habe, dass er durchaus dazu fähig ist.
.
Zuletzt geändert von Martin MITCHELL am Mo Feb 01, 2016 7:03 am, insgesamt 1-mal geändert.
Freiheit ist keine Selbstverständlichkeit; Freiheit bedarf ständiger Wachsamkeit.“ MM
Benutzeravatar
Martin MITCHELL
 
Beiträge: 1755
Registriert: So Jun 02, 2013 8:47 am
Wohnort: Adelaide, Süd Australien

Der Verein ehemaliger Heimkinder e.V. steht zur Verfügung!

Beitragvon Martin MITCHELL » Mi Jan 27, 2016 7:45 am

.
Vorstellung meiner selbst und des von mir angesprochenen Themas / des hier behandelten Themas (was den einleitenden Beitrag zu diesem Thread betrifft!).

Für all diejenigen, die mich noch nicht so richtig kennen, veröffentliche ich jetzt das folgende Vorstellungsschreiben ÜBER MICH, ÜBERALL. – Ich weiß nicht mehr wo ich mich in den letzten 13 Jahren meiner Arbeit schon überall im Internet vorgestellt habe (oder ob ich es auch hier und da vergessen habe), deshalb hole ich es jetzt hiermit noch einmal ÜBERALL nach:

Hallo alle zusammen …

Ich, Martin MITCHELL, bin ein Ehemaliges Heimkind-WEST, am 28.07.1946 zu staatenlosen Eltern in Berlin-West geboren; ein Senior also; und schon seit ein paar Jahren in Rente jetzt. Ich lebe seit dem 24.03.1964 in Australien.

Seit dem Jahre 2006, ungefähr, bin ich offiziell Mitglied in dem größten deutschen eingetragenen Verein für Betroffene, dem
Verein ehemaliger Heimkinder e.V. (VEH e.V.).

Ich beschäftige mich schon seit dem Jahre 2003 (nachdem ich mir zu diesem Zeitpunkt erst einmal wieder die deutsche Sprache, sowohl wie Komputernutzung, beibringen musste), beinahe vollzeitig mit dem Thema »Institutionelle Kindesmisshandlung«, d.h. »systematische systemische Misshandlung von Kindern und Jugendlichen in totalen Institutionen / Erziehungseinrichtungen im Nachkriegsdeutschlandjahrzentelang !! (im Westen 1945-1985 mindestens, soweit ich habe feststellen können)«.

Ich, und mehr als eine Millionen deutsche Mädchen und Jungen – Kinder und Jugendliche jeden Alters – haben diese Art der Erziehung der alten Garde der meistens unausgebildeten und völlig untauglichen ‘Erzieher’ und ‘Erzieherinnen’, in diesen totalen Institutionen, an Leib und Seele gespürt und erlitten (das war die gewollte institutionelle Erziehung im Christlichen Abendlande!). „Über eine Millionen“ bezieht sich allein auf Westdeutschland! - In der DRR waren es nochmals ungefähr eine halbe Millionen (das war die von der kommunistischen Elite gewollte institutionelle Erziehung!). Und das weitgehende Schweigen der Gesellschaft zu diesen Erziehungsmethoden war auf beiden Seiten der innerdeutschen Grenze OHRENBETÄUBEND!

Aus meinem damaligen Wunsch Architekt zu werden, ist leider nach meinen Erziehungsheim-Erfahrungen in nachkriegsdeutschen ‘Heimen’ und ‘Anstalten’, und meiner Auswanderung nach Australien mit 17½ Jahren (1964), um diesem Unrecht und Leid in Deutschland zu entkommen, nichts geworden. Akademiker bin ich also nicht; just vielseitiger Handwerker im Baugewerbe ( "Jack of all trades, master of none.", sagen wir hier in Australien ).

Ich hoffe, das heute tätige Erzieherinnen und Erzieher und auch die noch auszubildenden Pädagoginnen und Pädagogen, denen man zukünftig die öffentliche Betreuung von Kindern und Jugendlichen anvertraut aus meiner Geschichte und meinen Beiträgen in diesem Forum – sowohl wie auch anderswo im Internet – etwas lernen können und dadurch zu einer besseren Welt beitragen können. - Mag es ebenso verhindern, dass was all den damaligen Opfern in Deutschland in OST und WEST, in ihrer Minderjährigkeit widerfahren ist, heute nicht wieder geschieht. - Jeder kann sein Bestes tun dazu beizutragen, dass es sich nie wieder wiederholt!

Mit freundlichen Grüßen allerseits aus dem Land DOWN UNDER.

Martin MITCHELL



ANHANG:

Bild

Das bin ich, zweite von rechts im Foto, im Bethel-eigenen FREISTATT IM WIETINGSMOOR im Jahre 1963.

Ein Fallbeispiel aus der damaligen bundesrepublikanischen Fürsorgeerziehung in geschlossener Unterbringung und unter Arbeitszwang (meine eigene Leidensgeschichte, aufgeführt in chronologischer Reihenfolge anhand aktueller Dokumente aus meiner damaligen Fürsorgeakte) ist schon seit vielen Jahren hier zu finden @ http://www.heimkinder-ueberlebende.org/Die_Leidensgeschichte_des_damalig_staatenlosen_Jugendlichen_Martin_Mitchell_in_westdeutscher_Fuersorgeerziehung_No01.html

Bild

Das bin ich, unten links im Foto, im Bethel-eigenen FREISTATT IM WIETINGSMOOR im Jahre 1963.
.
Freiheit ist keine Selbstverständlichkeit; Freiheit bedarf ständiger Wachsamkeit.“ MM
Benutzeravatar
Martin MITCHELL
 
Beiträge: 1755
Registriert: So Jun 02, 2013 8:47 am
Wohnort: Adelaide, Süd Australien


Zurück zu Verschiedenes

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron