Der Australier Martin MITCHELL a.k.a. »martini« wehrt sich.

und ein deutscher GRÜNER Kommunalpolitiker Andreas B. Sonntag – GRÜNER Grefrather Ratsherr – der den Australier unbedingt nieder machen will und ihn in seiner Öffentlichkeitsarbeit hindern will – d.h. also »NINGUNO« versus »martini«

Der Australier Martin MITCHELL a.k.a. »martini« wehrt sich.

Beitragvon Martin MITCHELL » Mi Jun 05, 2013 4:09 am

.
EHEMALIGE-HEIMKINDER-TATSACHEN.COM


Zutreffende Berichte nach Qualität selektiert und auf Tatsachen konzentriert.

__________________________________________________________________________________________


Der Australier Martin MITCHELL a.k.a. »martini« a.k.a. "MM" setzt sich zur wehr.


Re dem Betreiber dieses Klatsch & Tratsch Forums, Niers-online-forumprofi.de Forum, dem GRÜNEN Grefrather Ratsherrn Andreas B. Sonntag, wohnhaft Johannes-Girmes-Str. 26, 47929 Grefrath, ein Amtsträger im Dienste des Rathaus Grefrath, Kreis Viersen, Niederrhein, Nordrhein-Westfalen, Bundesrepublik Deutschland. – Sein unmittelbar Vorgesetzter ist der parteilose Grefrather Bürgermeister Manfred Lommetz ( ein ausgebildeter Jurist ).


Im Foto: – Dies ist derjenige der im Internet
unter dem Nutzernamen »NINGUNO« agiert
und als solcher auch mal gerne ungeniert diffamiert.
Bild
Der GRÜNE Grefrather Ratsherr Andreas B. Sonntag ( derjenige der mich MOBBT und STALKT )
( dieses sein Foto ist verschiedentlich im Internet zu finden, u.a. auch bei den Grefrather GRÜNEN, bei Vebidoo.de und bei Facebook )



Ohne Einleitung und ohne sich selbst an dieser Stelle erst an einmal zu identifizieren und vorzustellen beginnt ein deutscher Kommunalpolitiker, der GRÜNE Grefrather Ratsherr Andreas B. Sonntag, klammheimlich am Mittwoch, 21. Dezember 2011, um 23:29:54 Uhr damit – in einem eigens von ihm dafür eingerichteten SCHMÄHTHREAD – über das Ehemalige Heimkind Martin MITCHELL a.k.a »martini« a.k.a "MM" ( einen Australier ansässig in Australien ) herzufallen.

Sein Überfall und Angriff nimmt folgende Ausmaße ( aber das Opfer "MM" ist sich dessen überhaupt nicht bewußt und weiß nichts davon für die nächsten ungefähr anderthalb Jahre ):


Klatsch & Tratsch Forum, Niers-Online - RUBRIK: »Martini alias Martin Mitchell«

Klatsch & Tratsch Forum, Niers-Online - THREAD: »Heimkinder und Martin Mitchell«

QUELLE: http://niers-online.forumprofi.de/martini-alias-martin-mitchell-f3/heimkinder-und-martin-mitchell-t3.html

[ DUPLIKAT ( alle im Original dieses SCHMÄHTHREADS enthaltenen grammatischen Fehler, Buchstabierungsfehler und fehlgesetzte Satzzeichen, sowohl wie auch die gesamte Formatierung und der darin angewandte Fettdruck und die Schriftgröße, werden auch hier genau beibehalten ) ]


Heimkinder und Martin Mitchell

von Administrator am Mittwoch, 21. Dezember 2011, 23:29:54

Warum ich das nun schreibe: Ich antworte mit einem Satz, den Chaser einmal geschrieben hat, als er von Martini angegriffen wurde:“..Was tun? Stillsitzen und nicht wehren? Zuschauen? Ich habe es lediglich gewagt, seine Art des ellenlangen Postens in meinem Gästebuch zu kritisieren!
Damit fing das Übel an! ...“Und weiter:„Der Arme Martin tut mir ja sooooo leid, da pöbelt er rum, beleidigt Leute und wundert sich dass ihn keiner mehr leiden kann!!
EINE RUNDE MITLEID BITTE FÜR MARTIN MITCHELL!
Der Arme Kerl ist ja sooooo missverstanden, dass muss er gleich mal in Postingorgien verarbeiten.
Komisch ist nur dass er dabei jedem unterstellt gegen Heimkinder zu sein!
ICH HABE MICH NIEMALS UND IN KEINSTER WEISE GEGEN HEIMKINDER AUSGESPROCHEN!!!! Aber dass versteht weder er, noch seine "Vasallen".
Wenn ein Martin Mitchell, alias Heimkind, alias ehemaliges Heimkind, alias Mitchell2, alias Abraham Rosenbaum, alias Christine Anderson, alias Abraham Rosenberg, alias martini, alias, alias, alias meint, er könnte die Menschen, die nicht seiner Meinung sind, so terrorisieren und versuchen, Bilder, Adressen von ihnen ins WWW zu veröffentlichen, um damit irgendetwas zu erreichen, da hat der User Martini, sich getäuscht. Er, der seit seines erscheinen im WWW anonym unterwegs ist, hat keine Berechtigung, sich über andere User auszulassen, weil sie nicht mit ihren Realnamen in Foren verkehren.Schon Früher hetzte Martini über User und veröffentlichte ihre vollständigen Realnamen, Adressen und sogar Bilder im WWW. Er, der angebliche Mitbegründer des dubiosen Vereins:Bundes-Interessengemeinschaft der missbrauchten und misshandelten Heimkinder in Deutschland, 1945-1985, e.V. bezichtigte User als:“Prosekutor", "Richter" , "Vollstrecker“, „Herumtreiber“, "Stalker und Lügner“,“Internet-Troll“ . Ja, er verstieg sich sogar den User zu beschuldigen, er würde mit dem Namen eines ehemaligen Heimkindes (Klaus K.) sich im Internet rum treiben um mit diesen Namen missbräuchliche Statements zu erstellen, Identitätsdiebstahl. Urton von Martibothering us, I will get our fearless and mighty Mossad on to you; they will sort you out...“Mir ist es egal, ob nun vor Jahren mit dem User und martini eine Aussprache stattgefunden hat. Die ändert nichts an der Einschätzung seines Charakters und seiner Art, mit Menschen umzugehen, die nicht nach seiner Pfeife tanzen. Hetze, Spammern, Diffamierungen, Feindbilder aufbauen gehört zu seinem Dasein, wie für andere Menschen der Anstand. Und das schon immer. Übrigens, der angegriffene User war Kahuna.............
Martini, der seit Jahren behauptet, er könnte kein gutes Deutsch und müsste alles in der Bibliothek schreiben, weil er ja auch keinen eigenen Rechner hat, sondern den der Bibliothek benutzen muss (scheinbar haben in Adelheid die Bibliotheken 24 Stunden am Tag auf und haben für Martini extra eine Deutsche Tastatur angeschafft) hat es bis heute geschafft, das unzählige Gästebücher geschlossen wurden, weil sie diese Spamflut nicht mehr verkraften konnten. Sogar bei Kindern spamte er in deren Gästebücher und verbreitete seine Hasstiraden.
Er, der hier im Forum einmal schrieb, er wäre nie geschlagen worden, schreibt dann an anderer Stelle, das er misshandelt wurde, als er wegen Diebstahl in einem Heim kam. Als man ihn zu seinem Vater entlassen wollte, hat er sich nach eigenen Aussagen mit Händen und Füßen gesträubt und wollte im Heim bleiben, weil der Vater ihn geschlagen hat und nicht das Heim. (Hier nachzulesen:
http://www.heimkinder-ueberlebende.org/ ... chell.html)
Er der schrieb, das es ihn nicht ums Geld geht, doch wie ist das zu verstehen: http://www.heimkinder-ueberlebende.org/ ... ldern.html
Was treibt ihn also zu seinen Beleidigungen, Hasstiraden, Lügen und Widersprüchen? Ich weißes nicht, doch ich denke, es geht ihm um viel,viel Geld und Aufmerksamkeit. Letzteres hat er ja zu genüge.

QUELLE: http://niers-online.forumprofi.de/martini-alias-martin-mitchell-f3/heimkinder-und-martin-mitchell-t3.html



BETREFF: Ein Fall von "Stalking" was unmittelbar meine Lebensgestaltung schwerwiegend beeinträchtigt.


BETREFF: Darf jemand der sich rechtmäßig über das Verfehlen eines Amtsträgers beschwert danach öffentlich an den Pranger gestellt und beleidigt und beschimpft werden ?Ganz sicherlich nicht !
.
Freiheit ist keine Selbstverständlichkeit; Freiheit bedarf ständiger Wachsamkeit.“ MM
Benutzeravatar
Martin MITCHELL
 
Beiträge: 1755
Registriert: So Jun 02, 2013 8:47 am
Wohnort: Adelaide, Süd Australien

Der Australier Martin MITCHELL a.k.a. »martini« wehrt sich.

Beitragvon Martin MITCHELL » Mi Jun 05, 2013 4:30 am

.
Re dem Betreiber dieses Klatsch & Tratsch Forums, Niers-online-forumprofi.de Forum, dem GRÜNEN Grefrather Ratsherrn Andreas B. Sonntag, wohnhaft Johannes-Girmes-Str. 26, 47929 Grefrath, ein Amtsträger im Dienste des Rathaus Grefrath, Kreis Viersen, Niederrhein, Nordrhein-Westfalen, Bundesrepublik Deutschland. – Sein unmittelbar Vorgesetzter ist der parteilose Grefrather Bürgermeister Manfred Lommetz ( ein ausgebildeter Jurist ).


Im Foto: – Dies ist derjenige der im Internet
unter dem Nutzernamen »NINGUNO« agiert
und als solcher auch mal gerne ungeniert diffamiert.
Bild
Der GRÜNE Grefrather Ratsherr Andreas B. Sonntag ( derjenige der mich MOBBT und STALKT )
( dieses sein Foto ist verschiedentlich im Internet zu finden, u.a. auch bei den Grefrather GRÜNEN, bei Vebidoo.de und bei Facebook )


Meine E-Mail vom 12. Mai 2013 an einen deutschen Rechtsanwalt um gegen dieses STALKING anzugehen und diesen STALKER zur Rechenschaft zu ziehen und wenn notwendig formal-juristisch gegen ihn vorzugehen.

BETREFF: Ein Fall von "Stalking" was unmittelbar meine Lebensgestaltung schwerwiegend beeinträchtigt.


Absender:
Martin MITCHELL
Adelaide, Süd Australien
AUSTRALIEN / AUSTRALIA

Sonntag, 12. Mai 2013



Empfänger:
[ Rechtsanwalt anonymisiert ]
[ Fachanwalt
Bundesrepublik Deutschland
GERMANY ]


Sehr geehrter Herr [ Rechtsanwalt ]

eine in Australien ansässige Privatperson – ein Senior in Lebensjahren und ein Ehemaliges Heimkind westdeutscher Kinderheimhöllen (ansässig in Australien seit 24.03.1964) – mit nur geringer offizieller Schulbildung in Deutsch, nicht ein Geschäftsunternehmen, überlegt gerade, ob er Sie nicht in einem von einem GRÜNEN Ratsherrn einer Ortsgemeinde in Deutschland verursachten und ausgehenden und weitergehenden Stalkingfall, der schon seit längerer Zeit von gesagtem Ratsherrn im Internet ausgetragen wird, mandatieren und anweisen sollte, in einem Fall der auch „Beleidigung“, „Herabwürdigung“, „Ehrenverletzung“, „Verletzung des Briefgeheimnisses“ und „Verletzung der Privatspähre“ ( „Schädigung“ und „Benachteiligung“ ), beinhaltet und bis zu „Übler Nachrede“, „Verleumdung“, „Diffamierung“ und „falsche Beschuldigung“ / „Vorwurf von Nötigung“ / „Vorwurf von Drohung“ reicht und im Internet eine Meute von aufgebrachten Mitläufern auf die Seite des Ratsherrn gezogen hat, eine Sachlage die unmitterlbar meine Lebensgestaltung schwerwiegend beeinträchtigt. Der Ratsherr, der überhaupt erst kürzlich identifizierbar wurde, agiert im Internet hauptsächlich unter dem spanischen Boardnutzernamen »NINGUNO« ( = NIEMAND, KEINER, OHNE NAMEN ) [ und er beschreibt sich auch selbst gerne als „Seuchenrüssel].

Ich bin im Internet als »martini« sowohl wie auch als Martin MITCHELL bekannt (machmal von anderen auch als "MM" abgekürzt; und ich benutze auch an manch anderer Stelle im Internet die Nutzernamen »Ehemaliges Heimkind« und »Engagierter Bürger« ) und bin als solcher schon insgesamt 10 Jahre lang völlig ehrenamtlich in Sachen der Ehemaligen Heimkinder tätig. Es ist durchaus möglich, dass dieser »NINGUNO« schon ebensolange (möglicherweise am Anfang auch unter anderen Pseudonymen) hinter mir herjagt. Hundertprozentig beweisen jedoch könnte ich dieses Hinterherjagen seinerseits erst seit dem 21. Dezember 2011, denn seiner wirklichen Identität, als dem GRÜNEN Grefrather Ratsherr Andreas B. Sonntag, wurde ich mir erst durch Zufall am 22. April 2013 bewußt, worauf ich ihm sofort und ausschließlich auf dem Privatweg, per E-mail, eine Notice of Demand / Cease and Desist zugestellt habe (ohne jedoch Geld von ihm zu verlangen oder ihn auf irgend eine Weise zu bedrohen). Ich habe ihn nur identifizieren können weil für einen privat-amtlichen mich diffamierenden Internetauftritt den er selbst erstellt hat er seinen korrekten Namen und offizelle privat-amtliche E-mail-Adresse angegeben hat. – Er aber hat diese meine (meinerseits eigentlich zu diesem Zeitpunkt ziemlich laienhafte Abmahnung) Notice of Demand / Cease and Desist vom 22. April 2013 sofort mit weiteren gegen mich gerichteten Herabwürdigungen im Internet veröffentlicht.

Was kann ich tun um diesem Ratsherrn alles zukünftige mir Hinterherjagen / Nachstellen zu untersagen oder andere zu solchem mir Hinterherjagen / Nachstellen aufzufordern und anzuspornen? – Was kann ich tun um den schon längst von ihm angerichteten und seinerseits durch sein absichtliches und vorsätzliches rechtswidriges Tun und Handeln mir zugefügten Schaden jetzt zu beheben / rückgängig zu machen und meine Würde und meine normale Lebensgestaltung wiederhergestellt zu sehen?

Wäre es Ihnen möglich und wären Sie bereit solch eine Fall zu übernehmen? Und was wären die ungefähren Gesamtkosten für solch ein Verfahren / Abmahnung / Schlichtung / Vermittlung / Schadenersatz (oder was auch immer möglich sein würde um dagegen anzugehen)?

Wie schon anfänglich angedeutet, ich bin ein Senior und als solcher ein Rentner mit minimalem Einkommen, auch hier in Australien.

Obwohl meine tägliche Sprache natürlich Englisch ist, würde ich Sie trotzdem bitten mir diesbezüglich in Deutsch zu antworten.

Mit freundlichen Grüßen

Martin Mitchell

Martin MITCHELL

PS.: Ich habe Sie aufgrund einer GOOGLE-Suche und die Ihrerseitige Behandlung dieses Themas auf Ihrer Webseite @ [ zum Zwecke dieser Veröffentlichung anonymisiert ] ausfindig machen können. Wirklich alles sehr hilfreich würde ich mal sagen.

______________________________

QUELLE: Ein Beitrag seitens Martin MITCHELL am Dienstag, 14. Mai 2013, um 03:18:14 Uhr, in dem Klatsch & Tratsch Forum, Niers-online-forumprofi.de Forum, des GRÜNEN Grefrather Ratsherrn Andreas B. Sonntag im Thread »Heimkinder und Martin Mitchell« @ http://niers-online.forumprofi.de/martini-alias-martin-mitchell-f3/heimkinder-und-martin-mitchell-t3.html#p4
.
Zuletzt geändert von Martin MITCHELL am Mi Jun 05, 2013 5:24 am, insgesamt 2-mal geändert.
Freiheit ist keine Selbstverständlichkeit; Freiheit bedarf ständiger Wachsamkeit.“ MM
Benutzeravatar
Martin MITCHELL
 
Beiträge: 1755
Registriert: So Jun 02, 2013 8:47 am
Wohnort: Adelaide, Süd Australien

Der Australier Martin MITCHELL a.k.a. »martini« wehrt sich.

Beitragvon Martin MITCHELL » Mi Jun 05, 2013 4:55 am

.
Re dem Betreiber dieses Klatsch & Tratsch Forums, Niers-online-forumprofi.de Forum, dem GRÜNEN Grefrather Ratsherrn Andreas B. Sonntag, wohnhaft Johannes-Girmes-Str. 26, 47929 Grefrath, ein Amtsträger im Dienste des Rathaus Grefrath, Kreis Viersen, Niederrhein, Nordrhein-Westfalen, Bundesrepublik Deutschland. – Sein unmittelbar Vorgesetzter ist der parteilose Grefrather Bürgermeister Manfred Lommetz ( ein ausgebildeter Jurist ).


Im Foto: – Dies ist derjenige der im Internet
unter dem Nutzernamen »NINGUNO« agiert
und als solcher auch mal gerne ungeniert diffamiert.
Bild
Der GRÜNE Grefrather Ratsherr Andreas B. Sonntag ( derjenige der mich MOBBT und STALKT )
( dieses sein Foto ist verschiedentlich im Internet zu finden, u.a. auch bei den Grefrather GRÜNEN, bei Vebidoo.de und bei Facebook )


BETREFF: Ein Fall von "Stalking" was unmittelbar meine Lebensgestaltung schwerwiegend beeinträchtigt.


BETREFF: Darf jemand der sich rechtmäßig über das Verfehlen eines Amtsträgers beschwert danach öffentlich an den Pranger gestellt und beleidigt und beschimpft werden ?Ganz sicherlich nicht !


Wenn ein pflichtbewußter Bürger ernsthaft die Meinung vertritt, dass jemand der in einem oder anderen öffentlichen Dienst steht [ für offensichtliche Ungereimtheiten unvereinbar mit seinem Amt ] seines Amtes enthoben werden sollte, an wen soll er sich wenden ?

Darf man dann denjenigen der sich in einem beschränkten Pivatkreis von verschiedenen Vorgesetzten des Amtsträgers ( einschließlich vorgesetzten Amtsträgern auch der anderen politischen Parteien) in schriftlicher Form über den erstgenannten Amtsträger beschwert hat aufgrund dieser seiner formell abgegebenen Beschwerde wiederholt und fortgesetzt öffentlich des "STALKING" titulieren und ihn ebenso aufgrund dessen wiederholt und fortgesetzt öffentlich als einen "STALKER" beschimpfen und öffentlich im Internet dazu aufrufen dass eine herbeigerufene Meute sich aktiv an solchen Titulierungen und Beschimpfungen beteilige (eine Meute die dieser Aufforderung dann auch tatsächlich Folge leistet und sich vollumfänglich und ohne Ablass an all solchen öffentlichen Titulierungen und Beschimpfungen beteiligt) ? – Ist das rechtens ? – Ganz sicherlich nicht !

Jüngste Amtsenthebungen aus dem öffentlichen Dienst von im öffentlichen Dienst stehenden Amtsträgern in der Bundesrepublik Deutschland:

[ eine oder andere Art von Amtsträger ] "seines Amtes enthoben" ( 10.05.2013 ) @ http://www.mdr.de/nachrichten/npd-naher-buergermeister-pueschel-amt-enthoben100_zc-e9a9d57e_zs-6c4417e7.html

[ eine oder andere Art von Amtsträger ] "seines Amtes enthoben" ( 24.04.2013 ) @ http://popcornpiraten.de/sebastian-netreaper-scho-vom-vorstand-niedersachsen-seines-amtes-enthoben/

[ eine oder andere Art von Amtsträger ] "seines Amtes enthoben" ( 24.04.2013 ) @ http://www.sueddeutsche.de/muenchen/taufkirchen-buergermeister-poetke-vorlaeufig-des-amtes-enthoben-1.1516595

[ eine oder andere Art von Amtsträger ] "seines Amtes enthoben" ( 07.11.2012 ) @ http://www.volksfreund.de/nachrichten/region/rheinlandpfalz/rheinlandpfalz/Heute-im-Trierischen-Volksfreund-Chef-der-Krankenkasse-IKK-Suedwest-offiziell-seines-Amtes-enthoben;art806,3507149

[ eine oder andere Art von Amtsträger ] "seines Amtes enthoben" ( 29.06.2012 ) @ http://www.moz.de/artikel-ansicht/dg/0/1/1027191

[ eine oder andere Art von Amtsträger ] "seines Amtes enthoben" ( 12.07.2011 ) @ http://www.fehmarn24.de/sport/lokalsport-fehmarn/lickfeld-seines-amtes-enthoben-1319622.html

[ eine oder andere Art von Amtsträger ] "seines Amtes enthoben" ( 27.06.2011 ) @ http://www.datenschutzticker.de/index.php/2011/06/dresdner-polizeipraesident-wegen-datenschutzaffaere-des-amtes-enthoben/

[ eine oder andere Art von Amtsträger ] "seines Amtes enthoben" ( 17.03.2011 ) @ http://jobs.lebensmittelzeitung.net/bewerber/karriere/news/Basic-Aufsichtsraete-des-Amtes-enthoben-_85591.html

[ eine oder andere Art von Amtsträger ] "seines Amtes enthoben" ( 01.10.2010 ) @ http://nrwrex.wordpress.com/2010/10/01/nrw-durener-npd-kreisvorstand-seines-amtes-enthoben-%E2%80%93-drei-ausschlussverfahren-%E2%80%93-umstrittenes-vorstandsmitglied-lasst-amt-ruhen/

[ eine oder andere Art von Amtsträger ] "seines Amtes enthoben" ( 08.04.2010 ) @ http://www.stern.de/politik/deutschland/gerhard-ruden-stasi-beauftragter-wird-seines-amtes-enthoben-1556839.html

[ eine oder andere Art von Amtsträger ] "seines Amtes enthoben" ( 13.09.2008 ) @ http://www.rundschau-online.de/meckenheimer-pfarrer-des-amtes-enthoben,14953302,15550142.html

[ eine oder andere Art von Amtsträger ] "seines Amtes enthoben" ( 30.05.2008 ) @ https://www.neues-deutschland.de/artikel/129524.rechtsextremer-schoeffe-des-amtes-enthoben.html

[ eine oder andere Art von Amtsträger ] "seines Amtes enthoben" ( 13.11.2005 ) @ http://www.aachener-zeitung.de/news/kultur/menuhin-sohn-seines-amtes-enthoben-1.140566

______________________________

QUELLE: Ein Beitrag seitens Martin MITCHELL am Dienstag, 14. Mai 2013, um 05:48:27 Uhr, in dem Klatsch & Tratsch Forum, Niers-online-forumprofi.de Forum, des GRÜNEN Grefrather Ratsherrn Andreas B. Sonntag im Thread »Heimkinder und Martin Mitchell« @ http://niers-online.forumprofi.de/martini-alias-martin-mitchell-f3/heimkinder-und-martin-mitchell-t3.html#p5
.
Freiheit ist keine Selbstverständlichkeit; Freiheit bedarf ständiger Wachsamkeit.“ MM
Benutzeravatar
Martin MITCHELL
 
Beiträge: 1755
Registriert: So Jun 02, 2013 8:47 am
Wohnort: Adelaide, Süd Australien

Der Australier Martin MITCHELL a.k.a. »martini« wehrt sich.

Beitragvon Martin MITCHELL » Mi Jun 05, 2013 5:07 am

.
Re dem Betreiber dieses Klatsch & Tratsch Forums, Niers-online-forumprofi.de Forum, dem GRÜNEN Grefrather Ratsherrn Andreas B. Sonntag, wohnhaft Johannes-Girmes-Str. 26, 47929 Grefrath, ein Amtsträger im Dienste des Rathaus Grefrath, Kreis Viersen, Niederrhein, Nordrhein-Westfalen, Bundesrepublik Deutschland. – Sein unmittelbar Vorgesetzter ist der parteilose Grefrather Bürgermeister Manfred Lommetz ( ein ausgebildeter Jurist ).


Im Foto: – Dies ist derjenige der im Internet
unter dem Nutzernamen »NINGUNO« agiert
und als solcher auch mal gerne ungeniert diffamiert.
Bild
Der GRÜNE Grefrather Ratsherr Andreas B. Sonntag ( derjenige der mich MOBBT und STALKT )
( dieses sein Foto ist verschiedentlich im Internet zu finden, u.a. auch bei den Grefrather GRÜNEN, bei Vebidoo.de und bei Facebook )


BETREFF: Ein Fall von "Stalking" was unmittelbar meine Lebensgestaltung schwerwiegend beeinträchtigt.


BETREFF: Darf jemand der sich rechtmäßig über das Verfehlen eines Amtsträgers beschwert danach öffentlich an den Pranger gestellt und beleidigt und beschimpft werden ?Ganz sicherlich nicht !


Gerichtsurteile von wichtigem Import zum Verhaltenskodex insbesondere für Amtsträger aber auch generell.


Möglicherweise auch, bei gleichem oder ähnlichen Sachverhalt, durchaus gleichermaßen zutreffende und gegen Ratsherren, Bürgermeister, Landespolitiker, Bundespoliker sowohl wie auch gegen Geschäftsführer oder Vereinsvorsitzende anwendbare Gerichtsurteile im Falle von ihrerseitigem Vergehen / Missverhalten / Verfehlungen:



Landesarbeitsgericht Schleswig-Holstein, Urteil vom 09.06.2011 - 5 Sa 509/10 - macht folgende Feststellung:

Das Gericht urteilte dass die fristlose Kündigung eines im Büro angestellten Mannes ( der möglicherweise zur Zeit der Tat / Taten sogar unzurechnungsfähig war ) der unwahre Behauptungen gegen seine Cheffin und andere weitere Arbeitskollegen aufstellte, völlig gerechtfertigt sei.

@ http://www.kostenlose-urteile.de/LAG-Schleswig-Holstein_5-Sa-50910_Besser-eine-Frau-mit-Charakterals-drei-Schlampen-Fristlose-Kuendigung-auch-bei-moeglicher-Schuldunfaehigkeit-wegen-Depressionskrankheit-zulaessig.news11822.htm?sk=451250210188a5460ec63e9ec9d7f723



Das Verwaltungsgericht Münster in seinem Urteil vom 16.10.2009 - 4 K 1765/08 - macht folgende Feststellung:

Das Gericht beanstandet die mangelnde Sachlichkeit und Distanz der Leserbriefe eines Lehrers im öffentlichen Dienst. In diesem Fall handelt es sich um in unmäßiger und maßloser Sprache verfasste Veröffentlichungen im Internet.

@ http://www.kostenlose-urteile.de/VG-Muenster_4-K-176508_Lehrer-darf-Politiker-in-Leserbriefen-nicht-Spaltpilz-oder-Kraftmeier-nennen.news8676.htm?sk=01a89cbc400f5e9d293fb2926f11dab0



Das Landgericht Frankfurt am Main, Urteil vom 01.06.2006 - 2-03 O 360/02 -

"Passionierter Schläger" ist üble Nachrede

Formulierung des Magazins "Focus" "er galt bei der sog. Putzgruppe, der er angehörte, als passionierter Schläger" stellt eine unterlassungspflichtige, üble Nachrede dar.

Auch ein an der außerparlamentarischen Bewegung in den siebziger Jahren des vergangenen Jahrhunderts aktiv Beteiligter, der von sich selbst gesagt hat, dass er jemand war, der bereit gewesen sei, für seine politische Meinung tatkräftig einzustehen, darf in einer Zeitschrift nicht als passionierter Schläger bezeichnet werden. Dies hat das Landgericht Frankfurt am Main entschieden.

Der Kläger macht Unterlassungs- und Geldentschädigungsansprüche wegen Persönlichkeitsund Ehrverletzung geltend.

@ http://www.kostenlose-urteile.de/LG-Frankfurt-am-Main_2-03-O-36002_Passionierter-Schlaeger-ist-ueble-Nachrede.news2477.htm



Arbeitsgericht Frankfurt am Main, Urteil vom 30.05.2007 - 22 Ca 2474/06 -

@ http://www.kostenlose-urteile.de/ArbG-Frankfurt-am-Main_22-Ca-247406_Internetforum-Fristlose-Kuendigung-bei-Beleidigung-des-Arbeitgebers-berechtigt.news14175.htm

Internetforum: Fristlose Kündigung bei Beleidigung des Arbeitgebers berechtigt.

Vertrauensverhältnis ist nachteilig zerstört.

Beleidigt der Arbeitnehmer in einem Internetforum den Arbeitgeber öffentlich, so ist dieser zur fristlosen Kündigung des Arbeitsverhältnisses berechtigt. Dies hat das Arbeitsgericht Frankfurt a.M. entschieden.

Im zugrunde liegenden Fall setzte sich die Klägerin mit der Kündigungsschutzklage gegen ihre fristlose Kündigung zu wehr. Die Klägerin war Arbeitnehmerin der Beklagten. Sie bezeichnete in einem Forum einer Internetseite die Beklagte als "unseriös, unwissend, unflexibel und rückständig", bei der Beklagten handele es sich um ein "Sklavenbetrieb" und eine "Zuhälterfirma". Sie berief sich darauf, dass es ihr lediglich auf einen Austausch mit Gleichgesinnten ankam, sie anonym auftrat und auf das Recht der Meinungsfreiheit.

Beleidigung dieser Art allgemein ein wichtiger Grund.

Das Arbeitsgericht Frankfurt a.M. entschied zu Gunsten der Beklagten. Die Kündigungsschutzklage war unbegründet, denn das Arbeitsverhältnis wurde durch die fristlose Kündigung beendet. Der Beklagten stand ein wichtiger Grund im Sinne des § 626 Abs. 1 BGB zur Seite.

Durch die Bezeichnungen verwirklichte die Klägerin den Tatbestand der üblen Nachrede. Die Äußerungen hatten beleidigenden und diffamierenden Charakter. Die Verwirklichung des Tatbestands der üblen Nachrede ist grundsätzlich geeignet, eine außerordentliche Kündigung zu rechtfertigen, da dadurch das Vertrauensverhältnis zwischen Arbeitgeber und Arbeitnehmer nachteilig zerstört wird.

Einwände der Klägerin unbeachtlich.

Ob es der Klägerin mit ihren Forenbeiträgen nur darauf ankam, sich mit Gleichgesinnten auszutauschen, konnte nach Ansicht des Arbeitsgerichtes dahinstehen. Die fraglichen Einträge waren jedem beliebigen Internetnutzer weltweit zugänglich gemacht worden. Damit machte sie die unsachliche und diffamierende Kritik an ihrem Arbeitgeber einer breiten Öffentlichkeit potentiell zugänglich.

Die Klägerin konnte sich auch nicht erfolgreich darauf berufen, dass sie die Einträge anonymisiert vorgenommen hatte, da der Name der Beklagten jedenfalls nicht anonymisiert war.

Zwar war die Meinungsfreiheit zu berücksichtigen. Jedoch braucht der Arbeitgeber nach Auffassung des Arbeitsgerichts das Arbeitsverhältnis nicht fortsetzen, wenn er selbst von dem Arbeitnehmer öffentlich angegriffen wird.

Beleidigung auch im konkreten Fall wichtiger Grund.

Das Arbeitsgericht führte weiter aus, dass das zu beanstandende Verhalten der Klägerin auch im konkreten Fall einen wichtigen Grund für die außerordentliche Kündigung darstellte. Im Rahmen der Interessenabwägung sprachen keine überwiegenden Bestandsschutzinteressen der Klägerin für eine Fortsetzung des Arbeitsverhältnisses. Die Klägerin war zum Zeitpunkt der Kündigung noch nicht einmal drei Jahre lang bei der Beklagten beschäftigt. Zudem war sie noch jung und hatte dementsprechend gute Chancen auf dem Arbeitsmarkt.



Und wenn jemand – z.B. auch ich selbst – jemanden für solche wie in den oben erwähnten Urteilen begangene Vergehen / Missverhalten abmahne, so ist dies keineswegs eine „Nötigung“ seinerseits / meinerseits:

Diese Aussage ist belegt mit folgendem zutreffenden Gerichtsurteil eines höheren Gerichts:

Abmahnung keine Nötigung ! @ http://www.damm-legal.de/tag/notigung : von Dr. Ole Damm, Fachanwalt für Gewerblichen Rechtsschutz und Fachanwalt für IT-Recht. [ KAMMERGERICHT ! ] KG Berlin, Beschluss vom 29.02.2012, Az. (4) 121 Ss 30/12 (54/12).


______________________________

QUELLE: Ein Beitrag seitens Martin MITCHELL am Dienstag, 14. Mai 2013, um 06:40:58 Uhr, in dem Klatsch & Tratsch Forum, Niers-online-forumprofi.de Forum, des GRÜNEN Grefrather Ratsherrn Andreas B. Sonntag im Thread »Heimkinder und Martin Mitchell« @ http://niers-online.forumprofi.de/martini-alias-martin-mitchell-f3/heimkinder-und-martin-mitchell-t3.html#p6
.
Freiheit ist keine Selbstverständlichkeit; Freiheit bedarf ständiger Wachsamkeit.“ MM
Benutzeravatar
Martin MITCHELL
 
Beiträge: 1755
Registriert: So Jun 02, 2013 8:47 am
Wohnort: Adelaide, Süd Australien

Der Australier Martin MITCHELL a.k.a. »martini« wehrt sich.

Beitragvon Martin MITCHELL » Mi Jun 05, 2013 5:17 am

.
Re dem Betreiber dieses Klatsch & Tratsch Forums, Niers-online-forumprofi.de Forum, dem GRÜNEN Grefrather Ratsherrn Andreas B. Sonntag, wohnhaft Johannes-Girmes-Str. 26, 47929 Grefrath, ein Amtsträger im Dienste des Rathaus Grefrath, Kreis Viersen, Niederrhein, Nordrhein-Westfalen, Bundesrepublik Deutschland. – Sein unmittelbar Vorgesetzter ist der parteilose Grefrather Bürgermeister Manfred Lommetz ( ein ausgebildeter Jurist ).


Im Foto: – Dies ist derjenige der im Internet
unter dem Nutzernamen »NINGUNO« agiert
und als solcher auch mal gerne ungeniert diffamiert.
Bild
Der GRÜNE Grefrather Ratsherr Andreas B. Sonntag ( derjenige der mich MOBBT und STALKT )
( dieses sein Foto ist verschiedentlich im Internet zu finden, u.a. auch bei den Grefrather GRÜNEN, bei Vebidoo.de und bei Facebook )


BETREFF: Ein Fall von "Stalking" was unmittelbar meine Lebensgestaltung schwerwiegend beeinträchtigt.


BETREFF: Darf jemand der sich rechtmäßig über das Verfehlen eines Amtsträgers beschwert danach öffentlich an den Pranger gestellt und beleidigt und beschimpft werden ?Ganz sicherlich nicht !


Eine bestimmte Person assoziiert mit BÜNDNIS90/DIE GRÜNEN im Niederrhein Areal, NRW, hat sich übrigens bereits schriftlich für eigenes Missverhalten ( „Beleidigung“ / „Herabwürdigung“ / „Ehrenverletzung“ mir gegenüber vor ungefähr einer Woche geschehen ), in diesem Zusammenhang, bei mir entschuldigt, und ich habe diese Entschuldigung, dieser Person, auch angenommen. Diese Person, selbst, besass auch die Weisheit das Ganze, diese Privatsache, nicht an die Öffentlichkeit zu tragen ( wie z.B. alles was damit zu tun hat / hatte im Internet zu veröffentlichen ).

Der Betreiber dieses Klatsch & Tratsch Forums, Niers-online-forumprofi.de Forum, der GRÜNE Grefrather Ratsherr Andreas B. Sonntag, hingegen, meint dazu berechtigt zu sein jegliche von im empfangene – und auch jegliche illegal in Kopie von Drittpersonen an ihn weitergereichte ! – Private Mail, ohne Erlaubnis des Absenders uneingeschränkt im Internet veröffentlichen zu dürfen, und dies in herabwürdigender Manier tun zu dürfen, und er als Amtsträger schert sich ’nen Dreck darum, dass er dadurch schon gleich mal und überhaupt das Briefgeheimnis und die Privatspähre des Absenders verletzt.

______________________________

QUELLE: Ein Beitrag seitens Martin MITCHELL am Dienstag, 14. Mai 2013, um 07:38:35 Uhr, in dem Klatsch & Tratsch Forum, Niers-online-forumprofi.de Forum, des GRÜNEN Grefrather Ratsherrn Andreas B. Sonntag im Thread »Heimkinder und Martin Mitchell« @ http://niers-online.forumprofi.de/martini-alias-martin-mitchell-f3/heimkinder-und-martin-mitchell-t3.html#p7
.
Freiheit ist keine Selbstverständlichkeit; Freiheit bedarf ständiger Wachsamkeit.“ MM
Benutzeravatar
Martin MITCHELL
 
Beiträge: 1755
Registriert: So Jun 02, 2013 8:47 am
Wohnort: Adelaide, Süd Australien

Der Australier Martin MITCHELL a.k.a. »martini« wehrt sich.

Beitragvon Martin MITCHELL » Mi Jun 05, 2013 5:22 am

.
Re dem Betreiber dieses Klatsch & Tratsch Forums, Niers-online-forumprofi.de Forum, dem GRÜNEN Grefrather Ratsherrn Andreas B. Sonntag, wohnhaft Johannes-Girmes-Str. 26, 47929 Grefrath, ein Amtsträger im Dienste des Rathaus Grefrath, Kreis Viersen, Niederrhein, Nordrhein-Westfalen, Bundesrepublik Deutschland. – Sein unmittelbar Vorgesetzter ist der parteilose Grefrather Bürgermeister Manfred Lommetz ( ein ausgebildeter Jurist ).


Im Foto: – Dies ist derjenige der im Internet
unter dem Nutzernamen »NINGUNO« agiert
und als solcher auch mal gerne ungeniert diffamiert.
Bild
Der GRÜNE Grefrather Ratsherr Andreas B. Sonntag ( derjenige der mich MOBBT und STALKT )
( dieses sein Foto ist verschiedentlich im Internet zu finden, u.a. auch bei den Grefrather GRÜNEN, bei Vebidoo.de und bei Facebook )


BETREFF: Ein Fall von "Stalking" was unmittelbar meine Lebensgestaltung schwerwiegend beeinträchtigt.


BETREFF: Darf jemand der sich rechtmäßig über das Verfehlen eines Amtsträgers beschwert danach öffentlich an den Pranger gestellt und beleidigt und beschimpft werden ?Ganz sicherlich nicht !


Ich, das Ehemalige Heimkind Martin MITCHELL, habe schon einmal zuvor, Anfang des Jahres 2008, als einzigen Ausweg zur Strafanzeige greifen müssen. Warscheinlich wird dies auch jetzt wieder, im Jahre 2013, notwendig werden.

Weder der jetzige Hauptangreifer / Hauptverleumder und Anstifter und Anführer »NINGUNO«, der in Wirklichkeit der GRÜNE Grefrather Ratsherr Andreas B. Sonntag ist, noch irgend einer der hinzukommenden und sich ihm anschließenden Angreifer / Verleumder, weiß eigentlich etwas davon, denn ich habe es nie zuvor und nirgens öffentlich angegeben oder bekannt gemacht.
Die damals angezeigten Personen haben es natürlich ebensowenig öffentlich bekanntgegeben.
Sie, die Angezeigten Personen, haben bis zum Ende, und sogar auch noch danach, gegenüber ihren Mitläufern ( einige davon ganz bestimmt auch wieder unter den jetztigen Mitläufern ) an allen ihren Lügen und Unwahrheiten – besonders seitens des Anstifters gegenüber all den verschiedenen Mitläufern – festgehalten. Niemand hat irgend jemand je genau darüber aufgeklärt was damals wirklich Sache war.
Die damals als Haupttäter und Anstifter und Anführer angezeigte Person hat sich dann, irgendwann im Jahre 2008, nach Spanien abgesetzt, wo er auch heute noch ansässig ist.

Personen gegen die damals ( Anfang des Jahres 2008 ) von mir Strafanzeige erstattet wurde, waren: u.a., Mike Jung alias Manuel Liesegang alias Kenny. ( Der ein oder andere, auch unter betroffenen Ehemaligen Heimkindern die sich damals auf keine Weise selbst schuldig gemacht haben, weiß ganz bestimmt auch noch ganz genau wer damals Kenny’s engste „Geschäftspartner“, „Administratoren“ und „Moderatoren“ waren, ohne dass ich jetzt hier noch einmal besonders darauf hinweisen muß, und ohne dass ich diese hier ebenso beim Namen zu nennen brauche [ ich kann aber auch dies, wenn notwendig, jederzeit tun ] ).


Drei Schreiben von einem damals von mir mandatierten deutschen Rechtsanwalt an mich:


ERSTENS:

Freitag, 18. Januar 2008

Sehr geehrter Herr Mitchell,

nachdem ich mich nunmehr ausführlich mit Ihrer Angelegenheit, insbesondere auch mit Ihrer eigenen Strafanzeige, mit ihrer Homepage, mit den von Ihnen benannten Web-Seiten und Internetforen der Beschuldigten, beschäftigt habe, halte ich es auch für sinnvoll, wenn nunmehr anwaltlicherseits noch eine konkretisierende und juristisch fundierte Strafanzeige „hinterhergeschickt“ wird. In Betracht kommen, wie auch von Ihnen im Wesentlichen schon festgestellt, die Delikte der Nachstellung, der Beleidigung, der Verleumdung und der üblen Nachrede.

In der Anlage erlaube ich mir, Ihnen meine Gesamtkostenrechnung zu übermitteln. Sobald der noch ausstehende Betrag von Ihnen bzw. von Ihrer Verwandten in Berlin überwiesen worden ist, werde ich umgehend die Strafanzeige fertigen.

In der Hoffnung, dass Sie mit diesem Vorgehen einverstanden sind, verbleibe ich

Mit freundlichen Grüßen

[ Rechtsanwalt anonymisiert ]



ZWEITENS:

Dienstag, 12. Februar 2013

Sehr geehrter Herr Mitchell

Sie haben mich der Erstellung einer Strafanzeige beauftragt und dafür das vereinbarte Honorar gezahlt. Gegenüber der Polizei jedoch bin ich formell Ihr Verfahrensbevollmächtigter, nicht zuletzt deshalb habe ich von dort auch das Aktenzeichen erhalten. Ich sehe mich derzeit lediglich dafür zuständig entsprechenden Anfragen der Polizei an Sie weiterzuleiten und zu vermitteln. Umfangreichere Tätigkeiten würden möglicherweise neue Gebühren auslösen – jedoch nur nach vorheriger Absprache mit Ihnen.

Mit freundlichen Grüßen

[ Rechtsanwalt anonymisiert ]



DRITTENS:

Dienstag, 23. Setember 2008

Sehr geehrter Herr Mitchell,

die Staatsanwaltschaft Berlin hat das Strafverfahren gegen Herrn Mike Jung gemäß § 154 Absatz 1 Nr. 1 Strafprozessordnung eingestellt. Eine solche Einstellung erfolgte nicht deshalb, weil möglicherweise keine Strafbarkeit vorliegen könnten, sondern alleine deshalb, weil gegen Herrn Jung bereits ein anderes Strafverfahren läuft, in dem es um weitaus schwerere Straftaten geht. In einem solchen Fall ist eine Einstellung möglich, weil die zu erwartende Strafe im Vergleich zu der anderen Strafe nicht stark ins Gewicht fallen würde. Erst wenn das andere Strafverfahren abgeschlossen ist, wäre eine Wideraufnahme unseres Verfahrens möglich.

Ihnen bleibt lediglich der Privatklageweg, d.h. Sie können selbst als Privatperson anstelle der Staatsanwaltschaft als Ankläger auftreten.

Mit freundlichen Grüßen

[ Rechtsanwalt anonymisiert ]

______________________________

QUELLE: Ein Beitrag seitens Martin MITCHELL am Dienstag, 14. Mai 2013, um 13:47:06 Uhr, in dem Klatsch & Tratsch Forum, Niers-online-forumprofi.de Forum, des GRÜNEN Grefrather Ratsherrn Andreas B. Sonntag im Thread »Heimkinder und Martin Mitchell« @ http://niers-online.forumprofi.de/martini-alias-martin-mitchell-f3/heimkinder-und-martin-mitchell-t3.html#p8
.
Freiheit ist keine Selbstverständlichkeit; Freiheit bedarf ständiger Wachsamkeit.“ MM
Benutzeravatar
Martin MITCHELL
 
Beiträge: 1755
Registriert: So Jun 02, 2013 8:47 am
Wohnort: Adelaide, Süd Australien

Der Australier Martin MITCHELL a.k.a. »martini« wehrt sich.

Beitragvon Martin MITCHELL » Mi Jun 05, 2013 7:29 am

.
Re dem Betreiber dieses Klatsch & Tratsch Forums, Niers-online-forumprofi.de Forum, dem GRÜNEN Grefrather Ratsherrn Andreas B. Sonntag, wohnhaft Johannes-Girmes-Str. 26, 47929 Grefrath, ein Amtsträger im Dienste des Rathaus Grefrath, Kreis Viersen, Niederrhein, Nordrhein-Westfalen, Bundesrepublik Deutschland. – Sein unmittelbar Vorgesetzter ist der parteilose Grefrather Bürgermeister Manfred Lommetz ( ein ausgebildeter Jurist ).


Im Foto: – Dies ist derjenige der im Internet
unter dem Nutzernamen »NINGUNO« agiert
und als solcher auch mal gerne ungeniert diffamiert.
Bild
Der GRÜNE Grefrather Ratsherr Andreas B. Sonntag ( derjenige der mich MOBBT und STALKT )
( dieses sein Foto ist verschiedentlich im Internet zu finden, u.a. auch bei den Grefrather GRÜNEN, bei Vebidoo.de und bei Facebook )


BETREFF: Ein Fall von "Stalking" was unmittelbar meine Lebensgestaltung schwerwiegend beeinträchtigt.


BETREFF: Darf jemand der sich rechtmäßig über das Verfehlen eines Amtsträgers beschwert danach öffentlich an den Pranger gestellt und beleidigt und beschimpft werden ?Ganz sicherlich nicht !


Ich habe mich dazu entschlossen – aber jetzt erst, heute, erstmalig dazu entschlossen !meine Abmahnung ( Notice of Demand / Cease and Desist ) an »NINGUNO« ( den ich gerade erst nach vielen Jahren als den GRÜNEN Grefrather Ratsherrn Andreas A. Sonntag identifizieren konnte ), vom Montag, 22. April 2013, ebenso hier auf des Ratsherrn eigener Internetplattform zu veröffentlichen.
Zuvor, und zur Zeit des meinerseitigen Versandts dieser Abmahnung an ihn per E-mail, hatte ich ihm diese Anmahnung nur privat zukommen lassen; und ich hatte ihm keinerlei Erlaubnis dazu erteilt diese Abmahnung zu veröffentlichen, geschweige denn diese Abmahnung zusammen mit seinerseitigen öffentlich dazu geäusserten und gegen mich gerichteten Herabwürdigungen, Beleidigungen und Ehrenverletzungen zu veröffentlichen.
Genau das aber ist es was der GRÜNE Grefrather Ratsherr Andreas A. Sonntag - »NINGUNO« - in wissentlicher und vorsätzlich beabsichtigter Weise und in Zuwiderhandlung aller diesbezüglich bestehenden und ihm wohl bekannten Gesetze tat, mit der zusätzlichen seinerseitigen öffentlichen Behautptung dass er ein absolutes Recht dazu hätte dies zu tun.
In diesem seinem Verhalten / Missverhalten bestätigte der GRÜNE Grefrather Ratsherr Andreas A. Sonntag aber auch, gleichzeitig, öffentlich, und gab in aller Welt bekannt - am Montag, 22. Mai 2013, um 16:36 Uhr im HEIMKINDER-FORUM.DE - dass er diese Abmahnung erhalten hatte und dass er, »NINGUNO«, tasächlich Andreas B. Sonntag ist.
Ich habe ihn in keiner Weise öffentlich identifiziert; er hat es selbst getan.


BETREFF: Aufforderung Schmähtexte aus dem Internet zu entfernen.

Von:
Martin Mitchell
Adelaide, Süd Australien
AUSTRALIEN / AUSTRALIA

Montag, 22. April 2013



An:
Andreas B. Sonntag
„Ratsvorsitzender“, „Kreispolitiker“ und „Gemeindepolitiker“ im „Gemeinderat Grefrath“ ( seit 10. April 2013 ) [ zuvor, für viele Jahre, gewöhnliches Ratsmitglied ] )
GRÜNERKreispolitiker“ / „Komunalpolitiker“ / „Regionalpolitiker
Andreas B. Sonntag - „Grefrather Ortsverband der GRÜNEN
( alias Andreas »NINGUNO« --- und als solcher schon seit vielen Jahren im HEIMKINDER-FORUM.DE tätig )

Andreas B. Sonntag
Johannes-Girmes-Strasse 26
47929 Grefrath-Oedt / NRW
Bundesrepublik Deutschland - GERMANY
Telefon: 02158/692456
Email: Andreassonntag@gruene-grefrath.de


Sehr geehrter Herr Sonntag,

Sie werden hiermit von mir dazu aufgefordert unverzüglich alle von Ihnen selbst oder Ihrerseits in Zusammenschluss mit anderen, d.h. in Zusammenschluss mit wem auch immer, irgendwann in der Vergangenheit getätigte gegen meine Person gerichtete Schmähschriften und Schmähtexte aus dem Internet zu entfernen und Sorge dafür zu tragen, dass all solche Texte in Zukunft nirgendwo im Internet mehr aufrufbar sind (einschließlich all solcher Texte dessen Veröffentlichung Ihrerseits jetzt schon einige Monate oder auch einige Jahre zurückliegt).

Ich habe Sie als den Autor solcher Schmähungen aufgrund solcher von Ihnen persönlich getätigten Texte erst heute ausfindig machen und als denjenigen der Sie sind identifizieren können.

Mit freundlichen Grüßen

Martin Mitchell

Martin MITCHELL
( Ehemaliges Heimkind; Jg. 1946 )
( Betreiber von HEIMKINDER-UEBERLEBENDE.ORG )

______________________________

QUELLE: Ein Beitrag seitens Martin MITCHELL am Mittwoch, 15. Mai 2013, um 05:32:03 Uhr, in dem Klatsch & Tratsch Forum, Niers-online-forumprofi.de Forum, des GRÜNEN Grefrather Ratsherrn Andreas B. Sonntag im Thread »Heimkinder und Martin Mitchell« @ http://niers-online.forumprofi.de/martini-alias-martin-mitchell-f3/heimkinder-und-martin-mitchell-t3.html#p9
.
Freiheit ist keine Selbstverständlichkeit; Freiheit bedarf ständiger Wachsamkeit.“ MM
Benutzeravatar
Martin MITCHELL
 
Beiträge: 1755
Registriert: So Jun 02, 2013 8:47 am
Wohnort: Adelaide, Süd Australien

Der Australier Martin MITCHELL a.k.a. »martini« wehrt sich.

Beitragvon Martin MITCHELL » Mi Jun 05, 2013 7:36 am

.
Re dem Betreiber dieses Klatsch & Tratsch Forums, Niers-online-forumprofi.de Forum, dem GRÜNEN Grefrather Ratsherrn Andreas B. Sonntag, wohnhaft Johannes-Girmes-Str. 26, 47929 Grefrath, ein Amtsträger im Dienste des Rathaus Grefrath, Kreis Viersen, Niederrhein, Nordrhein-Westfalen, Bundesrepublik Deutschland. – Sein unmittelbar Vorgesetzter ist der parteilose Grefrather Bürgermeister Manfred Lommetz ( ein ausgebildeter Jurist ).


Im Foto: – Dies ist derjenige der im Internet
unter dem Nutzernamen »NINGUNO« agiert
und als solcher auch mal gerne ungeniert diffamiert.
Bild
Der GRÜNE Grefrather Ratsherr Andreas B. Sonntag ( derjenige der mich MOBBT und STALKT )
( dieses sein Foto ist verschiedentlich im Internet zu finden, u.a. auch bei den Grefrather GRÜNEN, bei Vebidoo.de und bei Facebook )


BETREFF: Ein Fall von "Stalking" was unmittelbar meine Lebensgestaltung schwerwiegend beeinträchtigt.


BETREFF: Darf jemand der sich rechtmäßig über das Verfehlen eines Amtsträgers beschwert danach öffentlich an den Pranger gestellt und beleidigt und beschimpft werden ?Ganz sicherlich nicht !


Die auch mir zustehende Bewahrung (a.) des „Briefgeheimnisses“ und (b.) der Schutz meiner „Privatsphäre“ sind vollumfänglich durch Gesetz geschützt und ich selbst habe mich zu keiner Zeit ausserhalb dieses gesetzlichen Schutzes begeben.

Und was Drittpersonen betrifft: Kein unberechtigter oder gar illegaler Empfänger einer privaten Mail hat das Recht diese Mail oder den darin enthaltenen Inhalt auf irgend eine Weise, und schon garnicht für seine persönlichen Zwecke oder um damit privat oder öffentlich irgend einen Vorteil daraus zu gewinnen oder dem Absender einen Nachteil daraus zu kreieren, zu verwenden, es sei denn der Inhalt einer solchen Mail die auf juristisch zweifelhafte Weise in seinen Besitz gekommen ist enthält wichtige Beweismittel zur sofortigen Übergabe an die Strafverfolgungsbehörden.
FAZIT: Auch Drittpersonen handeln illegal wenn sie sich solche Mails aneignen und verwenden; auch sie verletzen damit schon mal sofort die Privatspähre des Absenders.

______________________________

QUELLE: Ein Beitrag seitens Martin MITCHELL am Mittwoch, 15. Mai 2013, um 11:35:45 Uhr, in dem Klatsch & Tratsch Forum, Niers-online-forumprofi.de Forum, des GRÜNEN Grefrather Ratsherrn Andreas B. Sonntag im Thread »Heimkinder und Martin Mitchell« @ http://niers-online.forumprofi.de/martini-alias-martin-mitchell-f3/heimkinder-und-martin-mitchell-t3.html#p10
.
Freiheit ist keine Selbstverständlichkeit; Freiheit bedarf ständiger Wachsamkeit.“ MM
Benutzeravatar
Martin MITCHELL
 
Beiträge: 1755
Registriert: So Jun 02, 2013 8:47 am
Wohnort: Adelaide, Süd Australien

Der Australier Martin MITCHELL a.k.a. »martini« wehrt sich.

Beitragvon Martin MITCHELL » Mi Jun 05, 2013 7:41 am

.
Re dem Betreiber dieses Klatsch & Tratsch Forums, Niers-online-forumprofi.de Forum, dem GRÜNEN Grefrather Ratsherrn Andreas B. Sonntag, wohnhaft Johannes-Girmes-Str. 26, 47929 Grefrath, ein Amtsträger im Dienste des Rathaus Grefrath, Kreis Viersen, Niederrhein, Nordrhein-Westfalen, Bundesrepublik Deutschland. – Sein unmittelbar Vorgesetzter ist der parteilose Grefrather Bürgermeister Manfred Lommetz ( ein ausgebildeter Jurist ).


Im Foto: – Dies ist derjenige der im Internet
unter dem Nutzernamen »NINGUNO« agiert
und als solcher auch mal gerne ungeniert diffamiert.
Bild
Der GRÜNE Grefrather Ratsherr Andreas B. Sonntag ( derjenige der mich MOBBT und STALKT )
( dieses sein Foto ist verschiedentlich im Internet zu finden, u.a. auch bei den Grefrather GRÜNEN, bei Vebidoo.de und bei Facebook )


BETREFF: Ein Fall von "Stalking" was unmittelbar meine Lebensgestaltung schwerwiegend beeinträchtigt.


BETREFF: Darf jemand der sich rechtmäßig über das Verfehlen eines Amtsträgers beschwert danach öffentlich an den Pranger gestellt und beleidigt und beschimpft werden ?Ganz sicherlich nicht !


Schon in seinerseitigem herabwürdigenden Ausgangsschreiben und einem dazugehörigen Index, hier in diesem, dem GRÜNEN Grefrather Ratsherrn Andreas B. Sonntag gehörenden, Klatsch & Tratsch Forum, Niers-online-forumprofi.de Forum, werde ich von Herrn Sonntag ( beweisbar seit dem 21.12.2011 ) öffentlich verschiedener Straftaten beschuldigt und mein Charakter wird von ihm ( und oftmals auch unter Mithilfe vieler anderer Personen, die er ruft und die sich ihm anschließen, insbesondere jetzt auch im HEIMKINDER-FORUM.DE ) öffentlich als "defekt" und "fehlerhaft" angegriffen.

Herr Sonntag beschuldigt mich fälschlicherweise ein „gefährlicher Spammer“ zu sein.

Herr Sonntag beschuldigt mich fälschlicherweise Menschen zu „terrorisieren“.

Herr Sonntag beschuldigt mich fälschlicherweise Menschen zu „diffamieren“.

Herr Sonntag beschuldigt mich fälschlicherweise öffentlich Lügen und Unwahrheiten zu verbreiten und somit ein „Lügner“ zu sein und konstant in „Hasstiraden“ und „Beleidigungen“ auszuarten.

Herr Sonntag stigmatisiert und denunziert mich fälschlicherweise als eine Person die „pöbelt“ und auch angeblich mit mir anhängigen „Vasallen“ allen möglichen Unfug treibt.

Derjenige der sich »NINGUNO« nennt, aber in Wirklichkeit der GRÜNE Grefrather Ratsherr Andreas B. Sonntag ist, sagt wohl zu seiner Verteidigung, dass er all das was er sich so leistet und geleistet hat im Internet gegen mich zu tun in den letzten paar Jahren, nur macht, einzig und allein im Interesse der Ehemaligen Heimkinder, und darum sei es nötig und notwendig und er dazu verpflichtet, dass er mich und mein ganzes Leben und Tun und Handeln öffentlich als verwerflich und wertlos darstellt und dies auch besonders so in Bezug auf meine Arbeit und Öffentlichkeitsarbeit über die letzten zehn Jahre im Interesse der Ehemaligen Heimkinder, so angeht. Er, der Herr Ratsherr, macht das wohl auch, würde er wohl sagen, nicht nur um Ehemaligen Heimkindern auf seine eigene Weise besonders behilflich zu sein, aber auch insbesondere macht er das um mein Selbstwertegefühl aufzuwerten. Insofern sieht er dies als seine heilige Pflicht und Mission an.

Herr Sonntags Herabwürdigungen und Ehrenverletzungen meiner Person hier und anderswo im Internet sind ohne Ablass und ohne Ende und haben den Charakter des "Stalking", in deutschen Gesetzestexten als "Nachstellen" bekannt.
Eng miteinander verbunden, so wie auch in diesem Fall evident, sind "Mobbing" und "Stalking", wo dann eine ganze Meute hinzukommt – herbeigerufen wird – und sich an diesem "Nachstellen" beteiligt, wie kürzlich schon zum wiederholten Male im HEIMKINDER-FORUM.DE geschehen, d.h. absichtlich und vorsätzlich geschehen gemacht, von »NINGUNO«, dem GRÜNEN Grefrather Ratsherrn Andreas B. Sonntag.

______________________________

QUELLE: Ein Beitrag seitens Martin MITCHELL am Donnerstag, 16. Mai 2013, um 00:41:45 Uhr, in dem Klatsch & Tratsch Forum, Niers-online-forumprofi.de Forum, des GRÜNEN Grefrather Ratsherrn Andreas B. Sonntag im Thread »Heimkinder und Martin Mitchell« @ http://niers-online.forumprofi.de/martini-alias-martin-mitchell-f3/heimkinder-und-martin-mitchell-t3.html#p11
.
Freiheit ist keine Selbstverständlichkeit; Freiheit bedarf ständiger Wachsamkeit.“ MM
Benutzeravatar
Martin MITCHELL
 
Beiträge: 1755
Registriert: So Jun 02, 2013 8:47 am
Wohnort: Adelaide, Süd Australien

Der Australier Martin MITCHELL a.k.a. »martini« wehrt sich.

Beitragvon Martin MITCHELL » Mi Jun 05, 2013 7:49 am

.
Re dem Betreiber dieses Klatsch & Tratsch Forums, Niers-online-forumprofi.de Forum, dem GRÜNEN Grefrather Ratsherrn Andreas B. Sonntag, wohnhaft Johannes-Girmes-Str. 26, 47929 Grefrath, ein Amtsträger im Dienste des Rathaus Grefrath, Kreis Viersen, Niederrhein, Nordrhein-Westfalen, Bundesrepublik Deutschland. – Sein unmittelbar Vorgesetzter ist der parteilose Grefrather Bürgermeister Manfred Lommetz ( ein ausgebildeter Jurist ).


Im Foto: – Dies ist derjenige der im Internet
unter dem Nutzernamen »NINGUNO« agiert
und als solcher auch mal gerne ungeniert diffamiert.
Bild
Der GRÜNE Grefrather Ratsherr Andreas B. Sonntag ( derjenige der mich MOBBT und STALKT )
( dieses sein Foto ist verschiedentlich im Internet zu finden, u.a. auch bei den Grefrather GRÜNEN, bei Vebidoo.de und bei Facebook )


BETREFF: Ein Fall von "Stalking" was unmittelbar meine Lebensgestaltung schwerwiegend beeinträchtigt.


BETREFF: Darf jemand der sich rechtmäßig über das Verfehlen eines Amtsträgers beschwert danach öffentlich an den Pranger gestellt und beleidigt und beschimpft werden ?Ganz sicherlich nicht !


Derjenige der sich »NINGUNO« nennt, aber in Wirklichkeit der GRÜNE Grefrather Ratsherr Andreas B. Sonntag ist, behauptet, als öffentliche Anklage gegen mich, seit ungfähr zwei Wochen, und unnachgiebig besteht darauf, und verbreitet es so weit wie möglich im Internet, dass ich ihn vor kurzem bei seinen „Bekannten“ „schlecht gemacht“ hätte - völlig grundlos „schlecht gemacht“ hätte - und ihm unaufhörlich „nachstelle“.

Tatsächlich aber habe ich mich nur, völlig gesetzesgemäß, und unter Anwendung aller normalen auch mir zustehenden und auch mir zur Verfügung stehenden gesetzlichen Mittel gegen sein "STALKING", dh. gegen sein mir "NACHSTELLEN" gewehrt.

Dabei habe ich nach intensiven meinerseitigen Recherchen und Suchen im Internet nach den m.M.n. zuständigen Vorgesetzten dieses Ratsherrn genau diese über das "STALKING" des unter ihnen weilenden "STALKERS", der mir nachstellt, informiert, und ihnen die Tatsachen geschildert. --- und nicht öffentlich, sondern privat informiert.

Die vollständige Liste all derer die ich diesbezüglich informiert habe liest wie folgt ( und er der Herr Ratsherr Andreas B. Sonntag hat diese Liste ebenso in seinem Besitz, denn diese Liste, als Anhang an eine meinerseitige private Mail vom 30.04.2013 an den Grefrather Bürgermeister Manfred Lommetz, wurde von diesem – ohne meine Erlaubnis ! – sogleich an den Herrn Ratsherr Andreas B. Sonntag weitergeleitet, d.h. ausgehändigt ):

PARTEILOSER: Manfred Lommetz, Grefrath, NRW @ manfred.lommetz@grefrath.de
DIE GRÜNEN: Dr. Thomas Nieberding, Schwalmtal, NRW @ gruene-in-schwalmtal@t-online.de
DIE GRÜNEN: Jochen Schaumburg, Kreis Viersen, NRW @ jochen.schaumburg@pfiffikus.info
DIE GRÜNEN: Monika Schütz-Madré, Kempen, NRW (kam selbst hinzu) @ mschuetzke@yahoo.de
DIE GRÜNEN: Jürgen Heinen, Grefrath, Kreis Viersen, NRW @ j.heinen@krh-online.de
DIE GRÜNEN: Marianne Lipp, Schwalmtal, Kreis Viersen, NRW @ marianne.lipp@t-online.de
DIE GRÜNEN: Michael Hüttermann, NRW @ Huettermann7@gmx.de
DIE GRÜNEN: Jerzy Montag, MdB @ jerzy.Montag@bundestag.de
DIE GRÜNEN: Tom Königs, MdB @ tom.koenigs@bundestag.de
DIE GRÜNEN: Dagmar Hanses, MdL @ dagmar.hanses@landtag.nrw.de
DIE GRÜNEN: Martina Maaßen, MdL @ martina.maassen@landtag.nrw.de
DIE GRÜNEN: Rolf Beu, MdL @ rolf.beu@landtag.nrw.de
DIE GRÜNEN: Stefan Engstfeld, MdL @ stefan.engstfeld@landtag.nrw.de
DIE GRÜNEN: Renate Künast, MdB @ renate.kuenast@bundestag.de
DIE GRÜNEN: Claudia Roth, MdB @ buero.roth@gruene.de (erst nachträglich ebenso von mir kontaktiert)
DIE LINKE: Heidrun Dittrich, MdB @ heidrun.dittrich@bundestag.de
DIE LINKE: Ulla Jelpke, MdB @ ulla.jelpke@bundestag.de
DIE LINKE: Britta Pietsch, Kreis Viersen, NRW @ britta.pietsch@die-linke-viersen.de
DIE LINKE: Christoph Sassen, Kreis Viersen, NRW @ christoph.sassen@die-linke-viersen.de
PIRATENPARTEI: Dieter Stäger, NRW @ dieter-staeger@piratenpartei-nrw.de
PIRATENPARTEI: NRW Vorstand Piratenpartei @ vorstand@piratenpartei-nrw.de
SPD: Dr. Marco Kuhn, Schwalmtal, Kreis Viersen, NRW @ kuhn@lkt-nrw.de
SPD: Dr. Hermann-Josef Welters, Schwalmtal, NRW @ dr.h.j.welters@t-online.de
SPD: Kreisverband Viersen, NRW @ KV.Viersen@SPD.de
SPD: Spd-Schwalmtal, NRW @ spd-schwalmtal@web.de
SPD: Hans Smolenaers, NRW @ hans.smolenaers@t-online.de
SPD: Udo Schiefner, NRW @ info@udo-schiefner.de
SPD: Hanna Poral, NRW @ seniorenservice-hp@gmx.de
Unabhängige Wählergemeinschaft Kreis Viersen: info@uwkv.de
CDU: Dr. Stefan Berger, MdL @ StHBerger@aol.com
CDU: Kreis Viersen, NRW @ info@cdu-kreisviersen.de
CDU: Rudolf Zellner, Schwalmtal, NRW @ Rudolf.Zellner@t-online.de
FDP: Birgit Jahrke, Kreis Viersen, NRW @ geschaeftsstelle@fdp-viersen.de
FDP: Hans-Dieter Heinrichs, Schwalmtal, NRW @ heinrichs@fdp-schwalmtal.de

Ob der eine oder andere dieser Politiker und Amtsträger oder die eine oder andere dieser Politikerinnen und Amtsträgerinnen diesbezüglich etwas unternehmen wird bleibt abzuwarten.

Vielleicht aber erwartet der Herr Ratsherr Andreas B. Sonntag ja auch, da all diese ja seine „Bekannten“ sind, von all diesen voll und ganz, dass sie ihm jetzt „Beistand leisten“ und sofort alle „die Reihen schließen“ in dieser ganzen Angelegenheit und sich wie ein Bollwerk gemeinsam schützend um ihn herum gesellen und sich gegen den Ausländer stellen und ihm, dem Herr Ratsherr Andreas B. Sonntag, helfen diesen Ausländer zu besiegen und mithelfen diesen ein und für alle Male gründlich fertig zu machen.

Ich selbst kann dabei nur hoffen, dass es sich nicht noch immer oder nicht schon wieder so in Deutschland verhält wie einst Carl von Ossietzky sagte dass es sei: „In Deutschland gilt derjenige als viel gefährlicher, der auf den Schmutz hinweist als der, der ihn gemacht hat.

______________________________

QUELLE: Ein Beitrag seitens Martin MITCHELL am Donnerstag, 16. Mai 2013, um 05:03:47 Uhr, in dem Klatsch & Tratsch Forum, Niers-online-forumprofi.de Forum, des GRÜNEN Grefrather Ratsherrn Andreas B. Sonntag im Thread »Heimkinder und Martin Mitchell« @ http://niers-online.forumprofi.de/martini-alias-martin-mitchell-f3/heimkinder-und-martin-mitchell-t3.html#p12
.
Freiheit ist keine Selbstverständlichkeit; Freiheit bedarf ständiger Wachsamkeit.“ MM
Benutzeravatar
Martin MITCHELL
 
Beiträge: 1755
Registriert: So Jun 02, 2013 8:47 am
Wohnort: Adelaide, Süd Australien

Nächste

Zurück zu Ehemaliges Heimkind »martini« a.k.a. Martin MITCHELL der Australier – Ehemaliges Heimkind Martin MITCHELL a.k.a. »martini« der Australier

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron