Der 2. Weltkrieg ein großer Segen für Deutschland als Nation

Die 3. Reichs-Zwangsarbeit-Tradition fortgesetzt in der BRD.

Beitragvon Martin MITCHELL » Mi Jan 15, 2014 7:40 am

.
»Die 3. Reichs-Zwangsarbeit-Tradition fortgesetzt in der BRD.«

»Die 3. Reichs-Zwangsarbeit-Tradition fortgesetzt ebenso in der 2. Republik : Österreich «


Ein nochmaliger Versuch ( am Montag, 13. Januar 2014, um 20:23 Uhr (MEZ) ) seitens eines durchaus vernüftigen und geistig völlig gesunden Menschens, der im HEIMKINDER-FORUM.DE verkehrt – Boardnutzer »Dreamer2013« – mit dem dortigen Boardnutzer »ninguno« ( der GRÜNE Grefrather Ratsherr Andreas B. Sonntag ) Tachles zu reden und an sein mögliches Denkvermögen zu appellieren:


ANFANG DES ZITATS DIESER WICHTIGEN AUSEINANDERSETZUNG.


.
»Dreamer2013« zitiert »ninguno«

ANFANG DES ZITATS DIESER ARGUMENTATIONSSPASSAGE.

Wenn ich GOOGLE nach "Zwangsarbeit" befrage, kommen seitenlang Berichte, Abhandlungen oder Seiten, die sich ganz alleine mit der Zwangsarbeit im III. Reich auseinander setzen. D.h. aber dann für mich, dass dieser Begriff allgemeingültig in diesem Zusammenhang gesehen wird. Egal ob es nun vereinzelte Autoren gibt, die die damalige Heimpraxis auch so betiteln. Allgemeingültigkeit hat hier Vorrang. Und diese ganzen Menschen würden es nicht verstehen, dies mit der ehemaligen Heimpraxis in einem Topf zu werfen, besonders wenn es sogar etliche ehemalige Heiminsassen gibt, die dieses Vokabular ablehnen.

ENDE DES ZITATS DIESER ARGUMENTATIONSSPASSAGE.


Wir haben unterschiedliche Möglichkeiten dem Begriff der Zwangsarbeit auf die Spur zu kommen, doch UNSERE RECHTSPRECHUNG SIEHT KEINEN UNTERSCHIED BEI DER BEWERTUNG DIESES VERBRECHENS und macht ihn vor allem nicht im GG oder betont diesen Zusammenhang nicht in Artikel 12, Abs. 3

Zwangsarbeit ist nur bei einer gerichtlich angeordneten Freiheitsentziehung zulässig.

Deine Erklärung zur „Allgemeingültigkeit“ wird nicht wahrer, weil Du danach gegoogelt hast oder das nur vereinzelte Autoren es so sehen, während Deiner Aussage nach "etliche" ehemalige Heiminsassen diesen Begriff, Zwangsarbeit im Zusammenhang mit "ihrer" Heimunterbringung, ablehnen.

Mir stellt sich nur die Frage warum und weshalb wir eigene Erfahrung, über die derer stellen, die mehr und anders unter Heimerziehung gelitten haben und ihnen dann mit ihrer Forderung nach mehr Anerkennung und Entschädigung, auch noch die eigene Lebensleistung um die Ohren zu hauen, weil das ja jeder hätte auch für sich schaffen können.

Was genau wäre für Dich daran so schrecklich und unerträglich, inwieweit bedroht so eine Forderung Dich und Dein Leben, dass Du sogar soweit gehst Deine Interpretationen zur allgemein Gültigen zu erklären, wider der juristischen und gesetzlichen Definition?


»Dreamer2013« zitiert »ninguno«

ANFANG DES ZITATS DIESER ARGUMENTATIONSSPASSAGE.

Dies sieht man ja schon alleine hier im Forum, wie sich User gegen dieses "Gleichsetzen" sträuben, weil sie glaubwürdig bleiben wollen.

ENDE DES ZITATS DIESER ARGUMENTATIONSSPASSAGE.


Diese Aussage dient dann wohl nur dazu die andere Seite als unglaubwürdig hinzustellen und seine Sicht auf die Welt als richtig und glaubwürdig zu verteidigen.

Das empfinde ich schon als Schlag ins Gesicht all derer, die sich auf Grund dieser Verbrechen das Leben nahmen, die vor allem heute unter körperliche und seelische Beeinträchtigungen leiden oder durch die Folgen von Bildungsverweigerung heute in schwierigen Lebenssituationen stecken.


»Dreamer2013« zitiert »ninguno«

ANFANG DES ZITATS DIESER ARGUMENTATIONSSPASSAGE.

Und irgendwann sollte man die Ansicht der Menschen Rechnung tragen und weg gehen von dieser Terminologie, die mit Sicherheit in der breiten Bevölkerung keine Gegenliebe erzeugt, im Gegenteil.

ENDE DES ZITATS DIESER ARGUMENTATIONSSPASSAGE.


Du führst hier die Ansicht der Menschen ins Feld, ohne diese Aussage mit einer repräsentativen Umfrage belegen zu können und steigerst dann noch diese mit der breiten Bevölkerung, die Du wohl meinst zu repräsentieren.
Keine Liebe zu erfahren von dieser Bevölkerung haben viele Ehemalige ertragen, spürbar daran dass so etwas unter ihren Augen stattfand und sich niemand dafür verantwortlich fühlte.



»Dreamer2013« zitiert »ninguno«

ANFANG DES ZITATS DIESER ARGUMENTATIONSSPASSAGE.

Und wer die Bevölkerung nicht mitnehmen kann, hat schon in jeder Beziehung verloren. Doch manchem scheint es egal zu sein, Hauptsache auf die Kacke hauen mit Vergleichen, wo sich jeder anständige Mensch für schämen würde, der sich für unsere geschichtliche Vergangenheit interessiert hat.

ENDE DES ZITATS DIESER ARGUMENTATIONSSPASSAGE.


Darf ich mich für Dich "anständigen" Menschen schämen und bei allen denen Du damit Unrecht tust entschuldigen?!
Oder wäre es nicht besser zu einer sachlichen Diskussion zurück zu kehren, die auf Fakten und Tatsachen beruht?

.



ENDE DES ZITATS DIESER WICHTIGEN AUSEINANDERSETZUNG.
.
Zuletzt geändert von Martin MITCHELL am Mo Jan 20, 2014 6:44 am, insgesamt 1-mal geändert.
Freiheit ist keine Selbstverständlichkeit; Freiheit bedarf ständiger Wachsamkeit.“ MM
Benutzeravatar
Martin MITCHELL
 
Beiträge: 1664
Registriert: So Jun 02, 2013 8:47 am
Wohnort: Adelaide, Süd Australien

Die 3. Reichs-Zwangsarbeit-Tradition fortgesetzt in der BRD.

Beitragvon Martin MITCHELL » Mo Jan 20, 2014 6:29 am

.
»Die 3. Reichs-Zwangsarbeit-Tradition fortgesetzt in der BRD.«

»Die 3. Reichs-Zwangsarbeit-Tradition fortgesetzt ebenso in der 2. Republik : Österreich «


Ich selbst habe dann auch noch einmal ( am Dienstag, 14. Januar 2014, um 04:38 Uhr (MEZ) ) diesen »ninguno« ( der GRÜNE Grefrather Ratsherr Andreas B. Sonntag ), im HEIMKINDER-FORUM.DE, mit folgendem weiteren Vernunftdenken zu überzeugen versucht, aber auch das schlug bei ihm und seinen ebenso sturen Gefolgsleuten, DORT, völlig fehl.
»
ninguno« selbst meinte, z.B., „Da ist es mir scheißegal, ob man diese Begriffe [ "Zwangsarbeit" und "Zwangsarbeiter" ] anders auslegen kann, weil es angeblich rechtens ist.



.
Hallo Boardnutzer »ninguno« ( Andreas ),

hast du dir auch schon mal wirklich alle existierenden Bilder / Images die
GOOGLE zu Tage fördert wenn man eine GOOGLE-BILDER-SUCHE mit dem Suchbegriff "child slave labour" / "child slave labor" / "child forced labour" / "child forced labor" "Germany"+"child slave labour" / "Germany"+"child slave labor" / "Germany"+"child forced labour" / "Germany"+"child slave labor" / "Heimkinder-Zwangsarbeit" / "Zwangsarbeit" / "slave labour" / "slave labor" / "forced labour" / "forced labor" / "travail forcé" vornimmt, angesehen ?? --- ( englische sowohl wie auch amerikanische und französische Buchstabierung mit einbezogen ! )


Wenn Fachleute, wie zum Beispiel, Juristen in aller Welten Länder, einschließlich die meisten Juristen in Deutschland, und einschließlich vieler solcher Juristen die auch den beiden Großkirchen in Deutschland angehören, Menschenrechtsverteidiger ( auch solche jüdischen Glaubens ! ), Professoren, Doktoren und sonstige hoch gebildete Leute, einschließlich viele Politiker und Journalisten ( jeweils einschließlich solche jüdischen Glaubens ! ) dir erklären wasgesetzesgemäß !"Zwangsarbeit" ist, so scheißt du darauf ??

Na, wenn dem so ist wie du sagst – und das ist tatsächlich was du sagst – dann ist dir nicht mehr zu helfen und jegliche diesbezügliche Diskussion mit dir persönlich eine völlige Zeitverschwendung und eine Verschwendung des Atems jeder Person die es dir zu erklären versucht.
.

.
Zuletzt geändert von Martin MITCHELL am Mi Jan 29, 2014 3:37 am, insgesamt 2-mal geändert.
Freiheit ist keine Selbstverständlichkeit; Freiheit bedarf ständiger Wachsamkeit.“ MM
Benutzeravatar
Martin MITCHELL
 
Beiträge: 1664
Registriert: So Jun 02, 2013 8:47 am
Wohnort: Adelaide, Süd Australien

Die 3. Reichs-Zwangsarbeit-Tradition fortgesetzt in der BRD.

Beitragvon Martin MITCHELL » Mo Jan 20, 2014 7:39 am

.
»Die 3. Reichs-Zwangsarbeit-Tradition fortgesetzt in der BRD.«

»Die 3. Reichs-Zwangsarbeit-Tradition fortgesetzt ebenso in der 2. Republik : Österreich «


Daraufhin wies ich »ninguno« ( der GRÜNE Grefrather Ratsherr Andreas B. Sonntag ), im HEIMKINDER-FORUM.DE, dann ( am Dienstag, 14. Januar 2014, um 13:15 Uhr (MEZ) ) in deutscher sowohl wie auch in englischer Sprache darauf hin:


.
Es ist bewiesen ohne jeden Zweifel:

„In deinem geliebten Westdeutschland ( ca. 1945-1972-1985 )“ – Boardnutzer »ninguno« ( Andreas ) – „während sie eingesperrt waren – Arbeit / schwere Arbeit, die Kinder viele noch nicht einmal 14 Jahre alt und Jugendliche bis zum Alter von 21 Jahren 8-10 Stunden und mehr am Tag, in heimeigenen Geschäftsunternehmen, Fremdhaushalten und auf Bauerhöfen, in der Landwirtschaft und im Moor und in Großwäschereien und für die Industrie generell und ganz speziell, überall unfreiwillig und unter Zwang und Gewalt unentlohnt verrichten mussten“ = und dies wird per »ILO-Definition« als "Zwangsarbeit" definiert --- und ist auch dir als solche "Zwangsarbeit" bekannt - auch wenn du es bevorzugst es jetzt zu leugnen und Augen und Ohren for diesen Fakten zu verschließen !

It is proven beyond all reasonable doubt:

'In your beloved West Germany ( ca. 1945-1972-1985 )' – Boardnutzer »ninguno« ( Andreas ) – 'whilst incarcerated and locked away – labour / heavy labour, that children many not even 14 years of age and youth up until the age of 21 had to perform 8-10 hour and more per day, in institutional-business-enterprises, in households and on farms, in argiculture and in peat-bogs and industrial laundries, and for industrial enterprises generally and very specifically, everywhere involuntarily and under the use of force and under the use of violence, and without pay' = according to the »ILO-Definition« this is known as "Forced Labour"/"Slave Labour" --- and it is equally known to you as such "Forced Labour"/"Slave Labour" – even if you presently prefer to deny it and to close eyes and ears to these facts !
.

Worauf einer seiner »ningunos« / Andreass Gefolgsleute, im HEIMKINDER-FORUM.DE, ein Boardnutzer »Peter 70« ( der immer mit »ninguno« im Gleichschritt marschierende 73½-jährige Hamburger Peter Keuer ) sich unmittelbar gleich danach ( Di. 14.01.2014, 13:19 ) dazu gesellte und das Ganze wie folgt vollkommen absichtlich ins Lächerliche zog - und das hat er getan nicht zum ersten mal.

.
Schon wieder bla bla bla.

Ist natürlich Scheiße wenn man [ in Australien ] in der Wüste leben muß.
Wäre mir auch langweilig nur Sandkörner zählen.

.

.
Freiheit ist keine Selbstverständlichkeit; Freiheit bedarf ständiger Wachsamkeit.“ MM
Benutzeravatar
Martin MITCHELL
 
Beiträge: 1664
Registriert: So Jun 02, 2013 8:47 am
Wohnort: Adelaide, Süd Australien

Vorherige

Zurück zu Der 2. Weltkrieg ein großer Segen für Deutschland als Nation !?

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron