AfD hat Ehemalige Heimkinder Zulauf zuhauf. - Warum?

AfD hat Ehemalige Heimkinder Zulauf zuhauf. - Warum?

Beitragvon Martin MITCHELL » Mi Sep 13, 2017 5:45 am

.
Was versprechen sich Opfer vonUnrecht und Leid“ von der AfD ??

Genau was versprechen sich Ehemalige Heimkinder-WEST von der
AfD ??

Genau was versprechen sich Ehemalige Heimkinder-OST von der
AfD ??

Unrecht und Leid“ wird in den Fällen der Ehemaligen Heimkinder-WEST sowohl wie auch in den Fällen der Ehemaligen Heimkinder-OST als schwere „Grundrechtsverstöße“, schwere „Menschenrechtsverstöße“, schwere „Menschenrechtsverbrechen“ und „Verbrechen gegen die Menschlichkeit“ definiert.

Genau was wird die
AfD diesbezüglich für Ehemalige Heimkinder-WEST tun ??

Genau was wird die
AfD diesbezüglich für Ehemalige Heimkinder-OST tun ??

Wird die
AfD, z.B., dafür sorgen, dass die Verjährungsfristen, durch Gesetz garantiert!, aufgehoben werden ??

Wird die
AfD, z.B., dafür sorgen, dass alle Opfer vonUnrecht und Leid“, durch Gesetz garantiert!, angemessen entschädigt werden ??


Beschlagwortet mit TAGS/LABELS: BRD, Bundesrepublik, Bundesrepublik Deutschland, Deutschland, AfD, Alternative für Deutschland, Heimkinder, Ehemalige Heimkinder, Zulauf zuhauf, Zulauf, zuhauf, Warum, versprechen, Opfer, Unrecht und Leid, Heimkinder-WEST, Heimkinder-OST, Fällen, Fällen der Ehemaligen, Grundrechtsverstöße, Menschenrechtsverstöße, Menschenrechtsverbrechen, Verbrechen, Menschlichkeit, Verjährungsfristen, durch Gesetz garantiert, aufgehoben, Opfer, alle Opfer, Opfer von Unrecht und Leid, Opfer von Unrecht, Gesetz, entschädigt, angemessen entschädigt,
.
Freiheit ist keine Selbstverständlichkeit; Freiheit bedarf ständiger Wachsamkeit.“ MM
Benutzeravatar
Martin MITCHELL
 
Beiträge: 1798
Registriert: So Jun 02, 2013 8:47 am
Wohnort: Adelaide, Süd Australien

AfD hat Ehemalige Heimkinder Zulauf zuhauf. - Warum?

Beitragvon Martin MITCHELL » Do Sep 14, 2017 11:55 pm

.
Allen Ehemaligen Heimkindern, die bereit sind die AfD zu wählen, möchte ich nicht die folgende Berichterstattung vorenthalten:

Vielleicht ist ja da was wahres dran was die AfD und einige ihrer Kandidaten betrifft ??

QUELLE: http://www.focus.de/politik/deutschland/bundestagswahl-2017-empoerung-im-harz-afd-will-ehemaligen-stasi-offizier-in-den-bundestag-schicken_id_7580353.html :

Oder wird all dies auch einfach als „Fake News“ und als aus der „Lügenpresse“ stammend abgetan ??

.
Bundestagswahl 2017

Empörung im Harz: AfD will ehemaligen Stasi-Offizier in den Bundestag schicken

Dienstag, 12.09.2017, 05:24

Frank-Ronald Bischoff ist Direktkandidat der
AfD für den Harz. Der 69-Jährige aus Stiege hofft darauf, in den Bundestag einzuziehen. Doch nun könnte ihm seine Vergangenheit zum Verhängnis werden: Mit Bischoff hat die AfD offenbar einen ehemaligen Stasi-Hauptmann ins Rennen geschickt.

Bischoff soll vor der Wende sowohl eine Anstellung beim Rat des Kreises gehabt haben, als auch inoffiziell ein hauptamtlicher Mitarbeiter des DDR-Geheimdienstes gewesen sein.

Gegenüber der
"Magdeburger Volksstimme" hatte Bischoff kürzlich bestätigt, dass er nach seiner Offizierszeit bei den DDR-Streitkräften ab 1977 beim damaligen Rat des Kreises Halberstadt gearbeitet und dort mit Ausreisewilligen zu tun gehabt [ siehe @ https://www.volksstimme.de/lokal/halberstadt/bundestagswahl-zwei-kandidaten-mit-stasi-verdacht ]. Später sei er dann im Bezirk Magdeburg "Beauftragter für Grenzfragen" geworden und für die innerdeutsche Grenze zuständig gewesen - bis zur Wende. "Über die Anträge selbst habe ich aber nicht entschieden", so Bischoff.

Wie die "Volksstimme" am Wochenende berichtete, taucht Bischoffs Name aber auch auf einer Stasi-Liste auf. Das Dokument von unbekannter Herkunft weist ihn als hauptamtlichen Mitarbeiter aus. Laut Liste bekam er für seine Mitarbeit in der Abteilung VII, die für Innenministerium und Volkspolizei zuständig war, jährlich 23.250 DDR-Mark. Eine brisante Kombination. Besonders in Bischoffs früherem Wohnort sorge seine Kandidatur daher bei vielen für Empörung, heißt es in dem Bericht.

Dokumente belegen Tätigkeit

Bischoff selbst wollte zu den Vorwürfen gegenüber der "Volksstimme" offenbar nicht Stellung nehmen. Fragen zum Thema Stasi kommentiere er grundsätzlich nicht, sagte der
der AfD-Politiker [ siehe @ http://www.focus.de/organisationen/afd/ ] auch der "Bild"-Zeitung, die nun aber trotzdem einen handfesten Beleg für Bischoffs Vergangenheit bei der Geheimpolizei bekommen hat [ siehe @ http://www.bild.de/bild-plus/politik/inland/alternative-fuer-deutschland/ex-stasi-offizier-will-in-den-bundestag-53178744,jsRedirectFrom=conversionToLogin,view=conversionToLogin.bild.html ].

Die Sprecherin der Stasi-Unterlagen-Behörde bestätigte gegenüber der Zeitung: "Zur Person von Herrn Bischoff sind Kaderkarteikarten vorhanden, die eine hauptamtliche Tätigkeit für das MfS von November 1977 bis zum Ende 1989 dokumentieren. Er war als Offizier im besonderen Einsatz, kurz OibE, registriert."

Keine Transparenz gegenüber Wählern

Damit ist klar: Die
AfD will tatsächlich einen ehemaligen Stasi-Offizier in den Bundestag schicken. Zu Transparenz gegenüber den Wählern fühlt Bischoff sich im Hinblick auf seine Vorgeschichte aber offenbar nicht verpflichtet.

Der Kandidat reiht sich damit übrigens in eine ganze Liste von
AfD-Politikern mit mutmaßlicher Stasi-Vergangenheit ein. Da wären beispielsweise noch der sächsische Landtagsabgeordnete Detlev Spangenberg, der in seinem Wahlkreis ebenfalls auf ein Direktmandat für den Bundestag hofft. In Mecklenburg-Vorpommern kandidiert AfD-Mann Enrico Komning, der laut "Bild" ebenfalls für die Stasi gearbeitet hat. Und André Poggenburg, der Vorsitzende der AfD-Fraktion im Landtag von Sachsen-Anhalt hatte laut "taz" zumindest einen Opa bei der Staatssicherheit, der, so Poggenburg, heute stolz auf den politischen Kurs seines Enkels wäre [ siehe @ http://www.taz.de/!5440148/ ].

.

QUELLE: http://www.focus.de/politik/deutschland/bundestagswahl-2017-empoerung-im-harz-afd-will-ehemaligen-stasi-offizier-in-den-bundestag-schicken_id_7580353.html .
.
Zuletzt geändert von Martin MITCHELL am Mo Sep 18, 2017 10:09 am, insgesamt 2-mal geändert.
Freiheit ist keine Selbstverständlichkeit; Freiheit bedarf ständiger Wachsamkeit.“ MM
Benutzeravatar
Martin MITCHELL
 
Beiträge: 1798
Registriert: So Jun 02, 2013 8:47 am
Wohnort: Adelaide, Süd Australien

AfD hat Ehemalige Heimkinder Zulauf zuhauf. - Warum?

Beitragvon Martin MITCHELL » Fr Sep 15, 2017 4:56 am

.
Die langjährige erste Vorsitzende des „ Vereins ehemaliger Heimkinder e.V.“ („VEH e.V.“), Heidi Dettinger, erklärt ihre persönliche Sicht der Dinge zur Bundestagswahl 2017.

QUELLE: Vereinswebseite des VEH e.V.“ @ http://www.veh-ev.eu/home/vehevinf/public_html/?p=2052 :

.
Wahlen 2017 – eine sehr persönliche Sicht

Veröffentlicht am 9. September. 2017

Wahlen haben eines gemeinsam: Sie ändern nichts!

Wahlkämpfe sind Scheingefechte, bei denen peinlichst drauf geachtet wird, die tatsächlichen, brennenden Probleme zu verschleiern und die Wählenden von den Verursachern abzulenken. PolitikerInnen greifen Jahr für Jahr nach den altbekannten Mitteln: Vorurteile bedienen, Ängste schüren, Feindbilder aufbauen.

Dabei wird das Hauptproblem unserer Zeit tunlichst ausgelassen. Die rasante Zunahme der sozialen Ungleichheit. Am Beispiel Deutschlands heißt das, dass 1% der Haushalte 33% des Vermögens besitzen. Noch deutlicher wird es, wenn man das oberste Promille anschaut: Sie halten mehr als 17% des Reichtums.

Und die Gegenrechnung? Die ärmere Hälfte der Deutschen besitzt gerade mal 2,5% der Vermögen. Das heißt konkret, dass es vermehrt prekäre Arbeitsverhältnisse gibt, sich immer weniger Menschen von einem Job ernähren können, sich Tafeln mehren für die Armen im Lande. Und es heißt auch steigende Altersarmut, von der in erster Linie Frauen betroffen sind. Der monatliche Regelsatz für Langzeitarbeitslose beträgt 409 Euro im Monat – eine Steigerung von ganzen 5 Euro von 2016! Zum Vergleich: eine Leuchteinheit für einen Mercedes-Benz – ausgebaut aus einem Unfallwagen – kostet zwischen 420 und 1200 Euro…

Nach Auskunft der Bundesregierung steigt die Zahl der Obdachlosen ständig. Waren es im Jahr 2010 noch 248.000, stieg die Zahl 2016 auf 335.000, unter ihnen 29.000 Kinder. Als Hauptgrund gelten das unzureichende Angebot preiswerten Wohnraums und unzureichende staatliche Armutsbekämpfung.

Fazit: In Deutschland arbeiten mehr als 25 Prozent der Beschäftigten im Niedriglohnsektor, die Leiharbeit boomt, immer häufiger werden Löhne durch „Werkverträge“ gedrückt. Während die Kinderarmut wächst, nimmt das Einkommen derer, die von ihrem Vermögen leben können, überproportional zu.

Nun wollen wir als WählerInnen daran etwas ändern und machen unser Kreuz hinter eine Partei und/oder einen Kandidierenden. Und was passiert? Die so Gewählten wählen – ohne unsere Stimme, ohne unseren Willen – aus ihrer Mitte Minister, diese dann Staatssekretäre und Ministerialdirektoren, diese wiederum Ministerialdirigenten und Ministerialräte.

Ups – und wo habe ich nun mein Kreuz gemacht?

Der Wahlkampf der CDU/CSU konzentriert sich weitgehend auf die innere Sicherheit – die sich wiederum sehr leicht gegen jeden Menschen in diesem Lande richten kann – falscher Pass, falsche Hautfarbe, falsche Religion, falsche Demo, zur falschen Zeit am falschen Ort – das alles kann inzwischen fatale Auswirkungen haben.

Die
SPD macht großes Kino mit Schulz und der „sozialen Gerechtigkeit“ – allerdings wird dabei nur allzu gerne verschwiegen, dass die SPD für Hartz IV (unter anderem) verantwortlich ist!

Die Grünen sind seit ihrem Einzug in den Bundestag 1983 von einer Umwelt- und Friedenspartei mutiert zu der Partei, die mit der SPD für den ersten – illegalen! – Kriegseinsatz stimmte. 1999 im Kosovo. Und sie stimmte im Mai 2017 in schöner Geschlossenheit mit den Abgeordneten der Großen Koalition dafür, dass deutsche Soldaten weiterhin die (Uran-)Ressourcen, die ja bekanntlich zum Betreiben von AKWs notwendig sind, schützen dürfen.

Alle genannten Parteien sowie auch die
FDP haben eines gemeinsam: Sie alle haben in den 80ern mehr oder weniger offensiv mit der Liberalisierung von Sex mit Kindern geliebäugelt.

Keine dieser Parteien hat bislang die Verflechtung von Staat und Kirche ernsthaft in Frage gestellt, alle stimmen somit der weiteren Finanzierung des Kirchenapparates durch die SteuerzahlerInnen zu.

Keine dieser Parteien hat bislang die Verflechtung von Staat und Kirche ernsthaft in Frage gestellt, alle stimmen somit der weiteren Finanzierung des Kirchenapparates durch die SteuerzahlerInnen zu.

Keine einzige dieser Parteien hat sich je ernsthaft um die Anliegen der ehemaligen Heimkinder gekümmert z.b. durch ein Engagement für eine gerechte Entschädigung (!) für Ehemalige gesorgt!

Von Lobbyisten, die die Zahl der Abgeordneten bei weitem übertreffen, will ich mal lieber gar nicht erst reden…

Den ganzen Mist wählt jeder, der oder die sein Kreuz hinter eine der „Altparteien“ (CDU/CSU,
SPD, B90/Die Grünen, FDP) macht, gleich mit. Wer die AfD wählt, wählt obendrein Rassismus und Ausländerfeindlichkeit und wendet sich gegen das Recht auf Abtreibung, gegen die Ehe für alle, gegen Menschenrechte und Humanismus.

Johann Most (1846 – 1906), Politiker, Sozialist, später Anarchist und Herausgeber der Zeitschrift „Freiheit“, sagte 1892: „Alles, was bei der Wählerei herauskommen kann, ist da und dort ein Scheinerfolg. Man vertröstet sich dann immer auf das nächste Mal, bis man die Geschichte endlich satt bekommt und unter die Pessimisten geht.“

Wollen wir deshalb den PolitikerInnen endgültig resigniert die Macht überlassen? Nein!

Aber wir müssen ANDERE Wege finden, unsere Interessen zu verdeutlichen und zu verwirklichen. Ein Anfang wäre es, dem Staat den Gehorsam, den gegen uns gerichteten Gesetzen die Achtung und den Reichen unsere Kraft zu entziehen!

Übrigens: etwa 85.000 BürgerInnen dieses Landes sind eh vom aktiven Wahlrecht ausgeschlossen. Für Menschen mit Behinderungen und psychisch Kranken, die „in allen Belangen“ der Betreuung bedürfen, bleiben die Wahllokale geschlossen!

Heidi Dettinger

.

QUELLE: Vereinswebseite des VEH e.V.“ @ http://www.veh-ev.eu/home/vehevinf/public_html/?p=2052 .
.
Zuletzt geändert von Martin MITCHELL am Mo Sep 18, 2017 10:13 am, insgesamt 1-mal geändert.
Freiheit ist keine Selbstverständlichkeit; Freiheit bedarf ständiger Wachsamkeit.“ MM
Benutzeravatar
Martin MITCHELL
 
Beiträge: 1798
Registriert: So Jun 02, 2013 8:47 am
Wohnort: Adelaide, Süd Australien

AfD hat Ehemalige Heimkinder Zulauf zuhauf. - Warum?

Beitragvon Martin MITCHELL » Fr Sep 15, 2017 11:27 pm

.
Der nette und freundliche Herr Reichskanzler, über dessen Errungenschaften zukünftig mehr in der Schule gelehrt werden soll.

.
„Nicht nur aus Sicht der Sieger“: Was Schüler über Hitler und Nazi-Deutschland lernen sollen – wenn’s nach der AfD geht

8. März 2017 - Rubrik: Leben, Titelthema 303 Kommentare

[ QUELLE: http://www.news4teachers.de/2017/03/problem-ist-dass-hitler-als-absolut-boese-dargestellt-wird-was-schueler-ueber-nazi-deutschland-lernen-sollen-wenns-nach-der-afd-geht/ : ]

BERLIN. Wenn es nach der AfD-Vorsitzenden Frauke Petry und dem Thüringer AfD-Landeschef Björn Höcke geht, haben die Schulen in Deutschland künftig ein deutlich anderes Bild von der Nazi-Zeit zu vermitteln als bisher. Petry sagt voraus, dass man in Zukunft „differenzierter argumentieren wird über den Zweiten Weltkrieg, nicht nur aus Sicht der Sieger“. Und Höcke meint: „Das große Problem ist, dass Hitler als absolut böse dargestellt wird.“

Was deutsche Schüler über den Nationalsozialismus erfahren, wird in einer von der Kultusministerkonferenz herausgegebenen Zusammenstellung der das Thema betreffenden Lehrpläne deutlich [ Siehe @ http://www.kmk.org/fileadmin/Dateien/pdf/Bildung/AllgBildung/Zusammenfassung-Holocaust-November-05_01.pdf (Länge: insgesamt 64 Seiten) ]. „Bei der Beschäftigung mit der nationalsozialistischen Gewaltherrschaft erkennen die Schülerinnen und Schüler, dass eine radikale, totalitäre Bewegung sich im Innern und gegenüber dem Ausland menschenverachtend durchzusetzen vermag, wenn ihr nicht frühzeitig entschieden Einhalt geboten wird“, so heißt es beispielsweise im Hamburger Curriculum für Geschichte in den Klassen 9 und 10 am Gymnasium. „Die Schülerinnen und Schüler lernen, dass Rassismus, Holocaust, Eroberungskrieg und Völkermord ideologisch begründete konstitutive Wesensmerkmale des Nationalsozialismus sind.“

Überfall auf Polen als „lokaler Konflikt“

Wenn es nach führenden AfD-Vertretern geht, bekommen die Schüler in Deutschland künftig ein deutlich anderes Bild von der Nazi-Zeit vermittelt. Er störe sich nicht nur am Umgang mit dem Leid, das die deutsche Bevölkerung und die Kriegsgefangenen erfahren hätten, so erklärte der Thüringer AfD-Vorsitzende Björn Höcke, selbst Geschichtslehrer von Beruf, gegenüber dem renommierten US-amerikanischen „Wall Street Journal“, sondern auch am Umgang mit Adolf Hitler selbst: „Das große Problem ist, dass Hitler als absolut böse dargestellt wird. Aber wir alle wissen natürlich, dass es in der Geschichte kein Schwarz und kein Weiß gibt.“ Auch für die Frage der Kriegsschuld hat Höcke eine eigenwillige Interpretation der Geschichte parat: Der AfD-Politiker glaubt laut „Wall Street Journal“, dass der Zweite Weltkrieg als lokaler Konflikt begann, in dem Hitler verständlicherweise versucht habe, die nach dem Ersten Weltkrieg verlorenen Gebiete zurückzuerobern.
.

WEITERE RELEVANTE THEMEN DIE DORT und von dort aus über andere weiterführende Links auf der gleichen Internetplattform @ http://www.news4teachers.de/2017/03/problem-ist-dass-hitler-als-absolut-boese-dargestellt-wird-was-schueler-ueber-nazi-deutschland-lernen-sollen-wenns-nach-der-afd-geht/ ANGESPROCHEN WERDEN:

»„Auf verfassungsfeindlichem Boden“: Geschichtslehrer-Verband distanziert sich von Höckes Kritik am Holocaust-Gedenken in Schulen«

»Höcke: Zu radikal für den Schuldienst? – Überhaupt: Wie extrem darf ein Lehrer öffentlich auftreten?«

»Auf Krawall gebürstet: Wie die AfD auch mit der Bildungspolitik Stimmung macht«
.
Zuletzt geändert von Martin MITCHELL am Mo Sep 18, 2017 10:15 am, insgesamt 1-mal geändert.
Freiheit ist keine Selbstverständlichkeit; Freiheit bedarf ständiger Wachsamkeit.“ MM
Benutzeravatar
Martin MITCHELL
 
Beiträge: 1798
Registriert: So Jun 02, 2013 8:47 am
Wohnort: Adelaide, Süd Australien

AfD hat Ehemalige Heimkinder Zulauf zuhauf. - Warum?

Beitragvon Martin MITCHELL » Mo Sep 18, 2017 6:40 am

.
Bundestagswahl 2017

HIER KANN MAN SICH MAL WIRKLICH SO RICHTIG INFORMIEREN UND SOGAR AUCH SPAß DABEI HABEN: @ https://www.die-partei.de/2017/09/02/die-partei-im-spiegel-der-medien-5/ :

.
Die PARTEI
Bundesverband


Neuigkeiten

▬► Die PARTEI übernimmt AfD-Gruppen bei Facebook [ Siehe @ https://www.die-partei.de/2017/09/03/die-partei-uebernimmt-afd-gruppen-bei-facebook/ ]

Kleine Presse- und Rundschau (1)

Das große Sommer-Interview mit Martin Sonneborn bei Telepolis
finden Sie hier [ @ https://www.heise.de/tp/features/Wahlwerbespots-auf-YouPorn-statt-auf-YouTube-3817196.html ]; über den Wahlwerbespot von Nico Semsrott berichten u.a. Horizont [ @ http://www.horizont.net/marketing/nachrichten/Bundestagswahl-Das-ist-der-herrlich-demotivierte-Wahlwerbespot-der-PARTEI-160609 ], vice [ @ https://www.vice.com/de/article/433b33/die-partei-hat-den-bisher-kluegsten-wahlwerbespot-veroeffentlicht ], bento [ @ http://www.bento.de/politik/bundestagswahl-2017-die-partei-macht-werbung-mit-nico-semsrott-fuer-nichtwaehler-1631911/ ], Berliner Morgenpost [ @ https://www.morgenpost.de/politik/article211754179/Wie-Nico-Semsrotts-schraeger-Spot-zum-Hit-im-Wahlkampf-wird.html ], Washington Post [ @ https://www.washingtonpost.com/world/europe/this-german-political-party-is-a-complete-joke--literally/2017/08/28/33e1d1ca-82a6-11e7-9e7a-20fa8d7a0db6_story.html?utm_term=.26c1f6eeefa6 ]; der „Sexy-mini-super-Porno“-Wahlwerbespot wird von Meedia rezensiert [ @ http://meedia.de/2017/08/31/sexy-mini-super-porno-die-partei-legt-den-plattesten-und-primitivste-spot-vor-der-jemals-im-zdf-lief/ ], von Horizont [ @ http://www.horizont.net/marketing/nachrichten/Sexy-Super-Mini-Porno-Die-nicht-jugendfreie-Hommage-der-Partei-an-die-legendaere-Afri-Cola-Werbung-160705 ], W&V [ @ https://www.wuv.de/marketing/die_partei_und_ihr_wahlkampf_porno ], Huffington Post [ @ http://www.huffingtonpost.de/2017/08/30/wahlwerbespot-die-partei_n_17866206.html ], Amy&Pink [ @ https://www.amypink.com/2017/09/01/brueste-gegen-merkel-die-partei-fickt-mit-pornos-titten-und-schweinereien-die-bundestagswahl/ ], bento [ @ http://www.bento.de/today/die-partei-veroeffentlicht-wahlwerbespot-auf-youporn-1648935/ ], Watson [ @ http://www.watson.ch/International/Gesellschaft%20&%20Politik/742886210-«Sexy-Mini-Super-Porno»--Deutsche-Satire-Partei-versucht--mit-nackter-Haut-zu-punkten (zu diesem Zweck ein neues Browser-Fenster nutzen) ], etc. Eindrücke von der Pressekonferenz in Berlin mit Vorstellung des Schattenkabinetts gibt es bei RT Deutsch [ @ https://deutsch.rt.com/inland/56667-sonneborn-und-somuncu-von-die-partei-stehen-rt-deutsch-rede-und-antwort/ ], Freie Presse [ @ https://www.freiepresse.de/NACHRICHTEN/KULTUR/Absurd-nah-am-Ernst-artikel9983465.php ], Die Welt [ @ https://www.welt.de/newsticker/news1/article167978037/Die-Partei-stellt-Schattenkabinett-fuer-Diktatur-von-Serdar-Somuncu-vor.html ], Handelsblatt [ @ http://www.handelsblatt.com/my/politik/deutschland/die-partei-satire-partei-stellt-schattenkabinett-vor/20236852.html?ticket=ST-214992-yZ3RLNflS3gVtNZwxobg-ap3 ], Badische Zeitung [ @ http://www.badische-zeitung.de/deutschland-1/nackt-pflicht-die-partei-stellt-schattenkabinett-vor--141010582.html ], Vice [ @ https://www.vice.com/de/article/9kkzd7/ich-war-bei-der-pressekonferenz-von-die-partei-um-mich-anwerben-zu-lassen ], Deutschlandfunk [ @ http://www.deutschlandfunk.de/wahlkampfauftakt-der-partei-somuncu-meint-es-ernst.862.de.html?dram:article_id=394327 ], FAZ [ @ http://www.faz.net/agenturmeldungen/dpa/satire-kanzlerkandidat-nun-mit-schattenkabinett-15166602.html ], Kölner Stadtanzeiger [ @ http://www.ksta.de/politik/bundestagswahl2017/-die-partei--serdar-somuncus-kurioses-kabinett---bela-b--als-gesundheitsminister-28221078 ] und so...

.

HIER KANN MAN SICH MAL WIRKLICH SO RICHTIG INFORMIEREN UND SOGAR AUCH SPAß DABEI HABEN: @ https://www.die-partei.de/2017/09/02/die-partei-im-spiegel-der-medien-5/ .
.
Zuletzt geändert von Martin MITCHELL am Mo Sep 18, 2017 10:18 am, insgesamt 1-mal geändert.
Freiheit ist keine Selbstverständlichkeit; Freiheit bedarf ständiger Wachsamkeit.“ MM
Benutzeravatar
Martin MITCHELL
 
Beiträge: 1798
Registriert: So Jun 02, 2013 8:47 am
Wohnort: Adelaide, Süd Australien

AfD hat Ehemalige Heimkinder Zulauf zuhauf. - Warum?

Beitragvon Martin MITCHELL » Mo Sep 18, 2017 8:24 am

.
Bundestagswahl 2017

QUELLE: SPIEGEL ONLINE @ http://www.spiegel.de/netzwelt/web/die-partei-uebernimmt-rechte-facebook-gruppen-a-1166029.html :

.
NETZWELT

Undercover-Aktion

Satiriker übernehmen rechte Facebook-Gruppen

In einer lange vorbereiteten Aktion hat die Satire-Partei Die Partei am Wochenende 31 AfD nahe Facebook Gruppen übernommen. Die AfD droht mit Strafanzeige. Doch der Initiator fühlt sich sicher.

Von Laura Stresing

[ FOTO ] Schriftsteller, Aktivist und Satiriker Shahak Shapira

Montag, 04.09.2017, 20:21 Uhr

Die Aktion war offenbar lange geplant: Vor elf Monaten habe er begonnen, zusammen mit einigen Helfern diverse Facebook-Gruppen mit AfD-Bezug zu infiltrieren, sagt Satiriker Shahak Shapira. Die Teilnehmer der Aktion gaben sich als AfD-Sympathisanten aus, erwarben sich das Vertrauen der Betreiber der Gruppen und bekamen schließlich Administrationsrechte - und damit die Kontrolle über die Gruppen. Rund 180.000 Mitglieder sollen in diesen Gruppen organisiert gewesen sein.

Nach der Übernahme manipulierte
Die Partei die Seiten der Facebook-Gruppen mit eigenen Logos. Zudem wurde jeweils an der obersten Position ein Video eingebaut, in dem Shapira als "Reichspropagandaleiter" die feindliche Übernahme erklärt. Von nun an würden die Nutzer "von echten Menschen verarscht", so Shapira in dem Video:


[ VIDEO ]

Die Partei kam erst spät dazu

Gegenüber dem SPIEGEL sagt Shapira, er und
sein Team hätten bereits im November damit begonnen, die AfD-Gruppen zu infiltrieren. Ziel der Aktion sei es gewesen, "das Netzwerk zu stoppen", das sich über Facebook verbreitet hätte. Einen genauen Plan habe es jedoch nicht gegeben.

Die Zusammenarbeit mit der
Partei des Satirikers Martin Sonneborn kam erst spät zustande. "Die Idee kommt von Shahak Shapira, wir als Die Partei sind Profiteure der Aktion", bestätigte Nico Wehnemann, einer der neuen Administratoren der gekaperten Facebook Gruppen .

Seit der Übernahme fluten
Die Partei Anhänger und AfD-Kritiker die Gruppen mit Beiträgen. "Ich und mehrere andere sind jetzt zwar Administratoren dieser Gruppen, aber wir überlassen das Feld nun weitgehend den neuen Gruppenmitgliedern", sagt Wehnemann. "Da wird jetzt munter diskutiert, unsere Aktion beflügelt die Meinungsvielfalt innerhalb der Gruppen. Klar gibt es auch eine Abwanderungsbewegung der alteingesessenen Mitglieder."

Androhung von Strafanzeigen

Der hessische
AfD-Politiker Carsten Härle beklagt, die Seiten seien auf einmal voller "Unsinn" gewesen. Nun versucht er, "die Gruppe AfD-Fanclub " wiederzubeleben. Die neue Version der Gruppe hat aktuell vier Mitglieder, inklusive dem Administrator. Die Vorgänger-Seite, die jetzt "Die Partei Fanclub" heißt, hatte gut 5000 Mitglieder.

Härle, der selbst schon mal
wegen rechtsextremer Äußerungen auf Facebook in der Kritik standen [ http://www.hessenschau.de/politik/das-rechte-facebook-leben-des-afd-politikers-carsten-haerle,afd-haerle-100.html ], will juristisch gegen Shapira und Die Partei vorgehen. Er gehe von Betrug aus und wolle Strafanzeige stellen. "Das ist, als würden Sie jemandem die Haustürschlüssel wegnehmen und die Schlösser austauschen, sodass er nicht mehr in sein Haus kommt", sagt er über das Vorgehen der Aktivisten . Auf welchen Paragrafen er sich beziehen wolle, "müsse man noch schauen".

[
DER EINE AfD-REPRÄSENTANT SAGT ALSO:Unsere Facebook-Seiten wurden geklaut!]

Der
AfD-Landtagsabgeordnete Jan Bollinger indessen glaubt an eine Verschwörung: Shapira und seine Helfer hätten die Facebook-Seiten selbst erstellt, um AfD-Sympathisanten in die Falle zu locken.

[
DER ANDERE AfD-REPRÄSENTANT SAGT ALSO:Das waren nicht unsere Facebook-Seiten!]

Shapira selbst fühlt sich auf der sicheren Seite. Die Administratorenrechte seien den
Aktivisten aus freien Stücken übertragen worden.

Facebook äußerte sich auf Nachfrage nicht zu dem Fall.


Mitarbeit: Angela Gruber
.

QUELLE: SPIEGEL ONLINE @ http://www.spiegel.de/netzwelt/web/die-partei-uebernimmt-rechte-facebook-gruppen-a-1166029.html .
.
Freiheit ist keine Selbstverständlichkeit; Freiheit bedarf ständiger Wachsamkeit.“ MM
Benutzeravatar
Martin MITCHELL
 
Beiträge: 1798
Registriert: So Jun 02, 2013 8:47 am
Wohnort: Adelaide, Süd Australien

AfD hat Ehemalige Heimkinder Zulauf zuhauf. - Warum?

Beitragvon Martin MITCHELL » Mo Sep 18, 2017 11:20 pm

.
Siehe auch unbedingt den Diskussionsverlauf in dem von mir zur gleichen Zeit eröffneten gleichlautenden Thread im HEIMKINDER-FORUM.DE @ http://heimkinder-forum.de/v4x/index.php/Thread/19201-AfD-hat-Ehemalige-Heimkinder-Zulauf-zuhauf-Warum/, und wie man mich aufgrunddessen angreift und mich als den „Fremden“ und „Angeklagten“ mit „ein ausländischer Einmischungsversuch in den Wahlkampf [unseres Volkes: Deutschland]“ tituliert, jemand der unrechtmäßig „potentielle Wählerinnen und Wähler zu beeinflussen“ sucht; und all dies kommt von erwachsenen Menschen, vereinzelt sogar gebildeten unter ihnen (die sich dann auch noch gegenseitig dafür auf die Schultern klopfen).
.
Freiheit ist keine Selbstverständlichkeit; Freiheit bedarf ständiger Wachsamkeit.“ MM
Benutzeravatar
Martin MITCHELL
 
Beiträge: 1798
Registriert: So Jun 02, 2013 8:47 am
Wohnort: Adelaide, Süd Australien

AfD hat Ehemalige Heimkinder Zulauf zuhauf. - Warum?

Beitragvon Martin MITCHELL » Di Sep 19, 2017 5:29 am

.
Damit dieser Beitrag weder „verloren“ geht, noch „untergeht“ oder in Zukunft auf irgend eine andere Weise mal einfach so „verschwindet“, stelle ich ihn jetzt auch mal sogleich in mein eigenes Forum hier:

Beitrag der langjährigen ersten Vorsitzenden des „ Vereins ehemaliger Heimkinder e.V.“ („VEH e.V.“), Heidi Dettinger, im HEIMKINDER-FORUM.DE, getätigt von ihr am Dienstag, 19. September 2017, um 01:55 Uhr (MESZ), im dort gleichlautenden Thread »AfD hat Ehemalige Heimkinder Zulauf zuhauf. - Warum?« @ http://heimkinder-forum.de/v4x/index.php/Thread/19201-AfD-hat-Ehemalige-Heimkinder-Zulauf-zuhauf-Warum/?postID=560407#post560407 :

.
»Stern«, schon mal was vom Internet und so gehört? Ach ja, wohl möglich, sonst würdest du hier nicht schreiben :P

Aber falls dir da noch etwas unklar ist: die Nachrichten erreichen Australien ebenso schnell, wie Köln oder Frankfurt oder Hinterposemuckel.

Was also ist dagegen zu sagen, dass »
Martini« [ = Martin MITCHELL ] die Wahlen in Deutschland kommentiert? Egal jetzt, ob er mit seiner Meinung richtig oder falsch liegt, kommentieren darf er. Und die Erdogankeule dürfte hier recht wirkungslos sein - oder willst du einen australischen Rentner mit einem Politik-besoffenen Möchtegern-Diktator in der Türkei gleichsetzen? Auf jeden Fall werden die Wahlen in der BRD auch in anderen Gremien, anderen Ländern, anderen Zusammenhängen kommentiert. Warum auch nicht? Lest mal englische, amerikanische, spanische (oder sonstige) Zeitschriften, die sind voll von Kommentaren und - by the way - auch voll von Warnungen vor der AfD. Ich glaube kaum, dass die Schreiberlinge deutsche Staatsangehörigkeit haben und es wäre mir auch sehr neu, wenn das notwendig ist...

[ Vor allen Dingen ] ist es der Sinn einer jeden Diskussion, den anderen zu überzeugen. Sonst könnten wir gleich alle den Mund halten, oder?

Ein ganz anderes Thema ist, ob »
Martini« [ = Martin MITCHELL ] Recht hat mit seiner Meinung, dass ehemalige Heimkinder zu Hauf zur AfD laufen. Da habe ich persönlich so meine Zweifel, aber ich würde mich da nicht gern festlegen. Aber ich finde es letzten Endes auch Banane, ob die (potentiellen) WählerInnen der AfD ehemalige Heimkinder, Osssis, Wessis oder Pferdediebe sind. Ich hoffe einfach, dass es nicht zu viele werden!

Außerdem - und dies geht in Richtung »
Martini« [ = Martin MITCHELL ] - finde ich es am besten, die Dullköppe der AfD weitgehend zu ignorieren. Denn jede Art der Öffentlichkeit spielt ihnen in die Hände.

Ganz frei nach W. Biermann würde ich allen, die sich zu sehr mit der
AfD beschäftigen, sagen:

Ihr löscht das Feuer mit Benzin
Ihr löscht den Brand nicht mehr
Ihr macht, was ihr verhindern wollt:
Ihr macht sie populär

.

.
Freiheit ist keine Selbstverständlichkeit; Freiheit bedarf ständiger Wachsamkeit.“ MM
Benutzeravatar
Martin MITCHELL
 
Beiträge: 1798
Registriert: So Jun 02, 2013 8:47 am
Wohnort: Adelaide, Süd Australien

AfD hat Ehemalige Heimkinder Zulauf zuhauf. - Warum?

Beitragvon Martin MITCHELL » Mi Sep 20, 2017 12:45 am

.
Lügenpresse“ und wie man sonst noch aktuell in Deutschland missliebige Sender, Presse, Berichterstattung und individuelle Journalisten und Andersdenkende versucht auszuschalten oder ihnen gar den Mund zu verbieten.

Die Schmähung „Lügenpresse“ ist auch vielfach mit Gewaltdrohungen und Gewalt gegen individuelle Journalisten eng verbunden.

Für diejenigen, die noch nicht wissen wo dieser Begriff „Lügenpresse“ herkommt und wie er sich weiterentwickelte, siehe
WIKIPEDIA @ https://de.wikipedia.org/wiki/L%C3%BCgenpresse


.
Pro Pressefreiheit: Moderatorin Dunja Hayali verfasst leidenschaftliches Facebook-Posting

[ QUELLE : YAHOO NACHRICHTEN: https://de.yahoo.com/nachrichten/pro-pressefreiheit-moderatorin-dunja-hayali-verfasst-leidenschaftliches-facebook-posting-103159917.html : ]

Wiederholt hat sich Journalistin Dunja Hayali kritisch über die AfD und Pegida geäußert – dafür wurde sie von Internetnutzern immer wieder verbal angegriffen. In den vergangenen Wochen wurde sie zudem erneut dafür angefeindet, beim öffentlich-rechtlichen Fernsehen zu arbeiten. Nun platzte Hayali der Kragen.
.

.
Sonntag, 17. September 2017, um 02:14 Uhr

[ QUELLE: https://web.facebook.com/DunjaHayali/posts/1439052649482564:0 : ]

* Sie können ihre eigene Meinung haben, nicht aber ihre eigenen Fakten *

Wer hat eigentlich mit diesem Quatsch angefangen? Wer hat damit angefangen zu behaupten, dass wir beim öffentlich-rechtlichen Fernsehen morgens auf Anweisungen „von ganz oben“ warten, bevor wir auf Sendung gehen? Glauben Sie ernsthaft, dass sich das verheimlichen ließe?

Ich habe gute Gründe, warum ich beim öffentlich-rechtlichen Fernsehen arbeite: Unabhängigkeit, Zuverlässigkeit, Professionalität. Lügen gehört definitiv nicht dazu.
ARD und ZDF sind weder Staatsrundfunk, noch sind meine KollegInnen politisch „gesteuert“. Das gab es mal im Dritten Reich. Da durfte niemand Journalist werden, der nicht eine Gesinnungsprüfung durchlaufen hat und stramm auf Kurs war. Da gab es nur eine(!) Meinung, und wer die nicht vertreten hat, wurde politisch verfolgt und kam ins Lager. Gerade deswegen empört es mich so, dass es Leute gibt, die uns unterstellen zu lügen und zu fälschen. Mit welchem Ziel? Deutschland zu zerstören, wie manche behaupten? Was hätten wir davon? Das ergibt doch überhaupt keinen Sinn.

Es gibt hier in Deutschland Zeitungen, Zeitschriften und Internetportale für alle Richtungen und Strömungen. Ob „Junge Freiheit“ oder „linksalternative
taz. die tageszeitung“, die linksliberale Süddeutsche Zeitung, die konservativere FAZ.NET - Frankfurter Allgemeine Zeitung oder die emotionsgeladene Bild-Zeitung. Wir haben die Wahl. SIE haben die Wahl. Da die öffentlich-rechtlichen Sender jedoch durch Gebührengelder von fast jedem dieses Landes finanziert werden, guckt man bei uns ganz genau hin. Zu Recht. Wir müssen in unseren Einzelteilen des Gesamtprogramms pluralistisch sein, also jede relevante Meinung wiedergeben und ein Spiegel der politischen Stimmungen sein und jederzeit fair und ausgewogen berichten.

Es ist ein anspruchsvoller Beruf, denn was heißt ausgewogen, was heißt fair? Wer legt das fest? Werden alle gleich behandelt? Bekommen z.B. alle Parteien dieselbe Aufmerksamkeit? Haben die mit den größten Skandalen automatisch auch am meisten Chance auf Berichterstattung?
Was ist überflüssige Verlautbarung? Und was ist Chronistenpflicht? Jeden Tag, jede Stunde, im Grunde treffen wir jede Minute eine Entscheidung nach solchen Kriterien wie Relevanz, Nutzwert und Neuigkeitswert.

Wir versuchen jeden Tag, unserer Verantwortung für diese Gesellschaft gerecht zu werden. Und wir nehmen uns in unserer Funktion auch das Recht heraus, in den Momenten, in denen es nötig ist, schonungslos zu sein und die Dinge beim Namen zu nennen. Das geschieht immer auf der Basis einer professionellen Berufsauffassung, zu deren Grundlagen es gehört, beide Seiten zu Wort kommen zu lassen. Wir stellen Fragen. Das ist unser Beruf. Wir geben keine Antworten vor.

Das, was zählt, sind Fakten. Der Inhalt. Die Information. Aber allein die Einordnung, die Interpretation derselbigen ist doch schon subjektiv. Allein die Auswahl, die Gewichtung von Nachrichten ist subjektiv.
Wir sind nun mal Menschen in diesem Beruf. Deshalb kann auch keiner von uns objektiv sein. Neutral - ja, unabhängig - ja, objektiv - nein.

Wir alle sind geprägt, wir alle haben eine Sozialisation hinter uns und auch wir leben in unseren kleinen Blasen. Unser Job ist es aber, sich das immer wieder vor Augen zu führen, sich seinen eigenen Vorurteilen zu stellen, sich selbst zu hinterfragen, die Blase zum platzen zu bringen und den Perspektivwechsel zu wagen. Wir müssen versuchen, wahrhaftig zu sein. Und wir müssen Meinung bzw. Kommentare kennzeichnen und sie von Berichterstattung trennen.

Journalisten machen natürlich auch Fehler. Wir verwechseln Zahlen. Wir sprechen Gesprächspartner mit dem falschen Namen an. Wir interpretieren ein Bild falsch. Wir ordnen einen Film einem anderen Sachverhalt zu. Wir übernehmen ein unvollständiges Zitat. Wir vertrauen der falschen Quelle. Das passiert. Dafür kann man sich entschuldigen. Wir stellen das richtig. Wir korrigieren Fehler. Fehler sind keine Fake-News. Fake-News werden mit Absicht gesetzt. Ein Riesenunterschied.

Wir Journalisten sind nicht dazu da, Ihnen ihr Weltbild zu spiegeln oder zu bestätigen. Wir sind da, um zu zeigen, was ist und manchmal auch um zu zeigen, was nicht ist bzw. sein könnte. Wir ordnen ein. Wir hinterfragen. Es geht um die Sache. Um den Erkenntnisgewinn.

Viele meiner Kollegen stehen genau für diese unabhängige journalistische Arbeit ein und ich, hier kann ich nur für mich sprechen und versprechen, ich werde es auch weiterhin tun. Das ist die DNA des öffentlich-rechtlichen Rundfunks. Wir lassen uns auch nicht davon irritieren, dass genau die Menschen, die Meinungsfreiheit rufen, Ihnen und uns unsere Meinungsfreiheit absprechen wollen. Demokratie braucht Pressefreiheit. Demokratie braucht Streit um den richtigen Weg.

"Ich verachte Ihre Meinung, aber ich gäbe mein Leben dafür, dass Sie sie sagen dürfen." (Evelyn Beatrice Hall, die Biografin von Voltaire.)

dh

.

Zur Person Dunja Hayali siehe WIKIPEDIA @ https://de.wikipedia.org/wiki/Dunja_Hayali (Stand: 10. September 2017 um 00:00 Uhr)
.
Freiheit ist keine Selbstverständlichkeit; Freiheit bedarf ständiger Wachsamkeit.“ MM
Benutzeravatar
Martin MITCHELL
 
Beiträge: 1798
Registriert: So Jun 02, 2013 8:47 am
Wohnort: Adelaide, Süd Australien

AfD hat Ehemalige Heimkinder Zulauf zuhauf. - Warum?

Beitragvon Martin MITCHELL » Mi Sep 20, 2017 2:13 pm

.
Aus gegebenen Anlass habe ich in dem gleichlautenden Thread im HEIMKINDER-FORUM.DE heute Nachmittag noch einmal ausdrücklich darauf hinweisen müssen...

.
Ich bin für Meinungsfreiheit, Pressefreiheit und Menschenrechte für alle und für alles was Mensch ist, ob in Deutschland oder Australien !!

Die Überschrift dieses von mir eröffneten Threads »
AfD hat Ehemalige Heimkinder Zulauf zuhauf. - Warum?« bedeutet doch einfach nur:

Mit all dem was Ihr über die
AfD und ihre Kandidaten wißt – und was die ganze Welt ebenso weiß für was sie steht – was seht Ihr in der AfD, dass Ihr sie wählen würdet oder sie tatsächlich wählen werdet ?? – Was versprecht Ihr Euch trotz allem von ihr ??

Es besteht keine Pflicht oder Aufgabe meinerseits Euch diesbezüglich etwas zu „beweisen“. Ihr wißt es doch alles schon.

Ansonsten steht es mir frei zu entscheiden was ich in diesem von mir eröffneten Thread schreiben möchte und auf was genau ich darin hinweisen möchte.

.

.
Freiheit ist keine Selbstverständlichkeit; Freiheit bedarf ständiger Wachsamkeit.“ MM
Benutzeravatar
Martin MITCHELL
 
Beiträge: 1798
Registriert: So Jun 02, 2013 8:47 am
Wohnort: Adelaide, Süd Australien

Nächste

Zurück zu PLAUDER ECKE / SONSTIGES

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron