Österreich Verjährung – „Einrede der Verjährung“ abgelehnt.

jeweilig mit Datum und mit detailierter Quellenangabe

Österreich Verjährung – „Einrede der Verjährung“ abgelehnt.

Beitragvon margit » So Sep 01, 2013 5:08 am

.
.
Wien-heute.at

29.08.2013

Sexueller Missbrauch in Kinderheimen: OGH-Urteil setzt Wiener SPÖ massiv unter Druck

Höchstgericht hat entschieden, dass sexueller Missbrauch erst viel später verjährt.

Oje, Herr Bürgermeister, jetzt sind die perversen Sadisten aus den Wiener Kinderheimen nicht länger zu decken! Der OGH hat nämlich entschieden, dass die ewige Begründung der Wiener SPÖ, der sexuelle Missbrauch und die Folter von Kindern durch "Erzieher" wäre verjährt, unzulässig ist. Konkret betrifft das Urteil eine kirchliche Einrichtung. Das Höchstgericht hat erklärt, dass die Bestellung von oder das Festhalten an einschlägig bekannten Personen in Internaten (also auch in Heimen) einen "haftungsbegründenden Vorwurf" rechtfertigt. Die Einrede der Verjährung ist "substanzlos".

[ WEITERLESEN ] @ http://www.wien-heute.at/p-71318.php
.


Entscheidung vom OGH!
Richtungsweisend für die Österreichische Sozialpolitik


Margit
.
margit
 
Beiträge: 12
Registriert: So Jul 28, 2013 8:51 am

Zurück zu Positive Presse zum Thema Ehemalige Heimkinder

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast