Betroffene zum ZDF-Spielfilm "Und alle haben geschwiegen".

Betroffene zum ZDF-Spielfilm "Und alle haben geschwiegen".

Beitragvon Martin MITCHELL » Di Jun 18, 2013 3:16 am

.
Am Mittwoch, Mittwoch, 10. April 2013, um 16:24 Uhr berichtete ich in einem »UND ALLE HABEN GESCHWIEGEN«-Film-Thread im HEIMKINDER-FORUM.DE wie folgt:

.
Die Frauen – angefangen bei den Zeitzeugen selbst und jede darauffolgende Generation – kämpfen darum und machen darauf aufmerksam…
…in Deutschland und Österreich und international…
…auf diese Erkenntnisse und zur Anerkennung des geschehenen Unrechts und Leids…
…das was ihnen sowohl wie den darauffolgenden Generationen widerfahren ist…

– jeder kann es selbst lesen und studieren, oder auch einfach ignorieren –

– darüber hinwegsehen –


Meine weitergehenden Recherchen bezüglich der nachkriegsdeutschen Heimerziehung zeigen und ergeben klar und deutlich:

„Verwahrloste“, „assoziale“, „sexuell schwer gefährdete“, „kriminelle“, „systemgegnerische“ oder „nicht anpassungsfähige“ Mädchen und Jungen im Alter von 12 bis 22 Jahren ( d.h. alle Kinder und Jugendliche, die von den Behörden als solche klassifiziert und abgestempelt wurden --- und „ein Verdacht“ genügte durchaus ) wurden im 3. Reich in Kooperation mit Jugendämtern, Fürsorgebehörden und kriminalpolizeilichen Dienststellen, aber auch seitens der Gestapo, in, in Deutschland, in Österreich und in Polen existierende JugendKZ, und einige ähnliche Aussenstellen, überführt. Diese JugendKZ waren keine Vernichtungslager. Sie waren aber durchaus Arbeitszwangslager und die darin internierten / inhaftierten minderjährigen Insassen überall zur ZWANGSARBEIT verpflichtet.
In Nachkriegsjahrzehnten wurden diese im 3. Reich existierenden JugendKZ und Aussenstellen auch, zeitweilig, als "Fürsorgeeinrichtungen" geschrieben, bzw. als "Lager für kriminelle, schwererziehbare Mädchen" oder "Jungen" und damit gleichzeitig auch als gerechtfertigt angesehen.

QUELLEN für diese meinerseitigen zusammenfassenden Aussagen hier, u.a.: Österreichische Lagergemeinschaft RAVENSBRÜCK & Freundinnen @ http://www.ravensbrueck.at/html/kap4_1.htm und @ http://www.ravensbrueck.at/html/kap4_2.htm .
. .


Ich, meinerseits, verbreite dies jetzt AUCH ÜBERALL ANDERSWO im Netz.
.

QUELLE: HEIMKINDER-FORUM.DE, Beitrag von »martini« vom Mittwoch, 10. April 2013, um 07:23 Uhr, Beitrag 122 im Thread »ÖFFENTLICHE DEBATTE zum ZDF-Film "Und alle haben geschwiegen" ausgestrahlt im TV europaweit am 04.03.2013. --- Öffentliche Zuschauer-Kommentare dazu: SAMMELSTELLE:« ( auf der fünften Seite dieses Threads ) @ http://heimkinder-forum.de/v3/board3-heim-talk/board7-offener-talk-heime/16287-öffentliche-debatte-zum-zdf-film-und-alle-haben-geschwiegen-ausgestrahlt-im-tv-europaweit-am-04-03-2013-öffentliche-zuschauer-kommentare-dazu-sammelstelle/index5.html#post376510 [ Link manuell in die Adresszeile eines neuen Browserfensters eingeben ]
.
Zuletzt geändert von Martin MITCHELL am Di Jun 18, 2013 7:21 am, insgesamt 3-mal geändert.
Freiheit ist keine Selbstverständlichkeit; Freiheit bedarf ständiger Wachsamkeit.“ MM
Benutzeravatar
Martin MITCHELL
 
Beiträge: 1798
Registriert: So Jun 02, 2013 8:47 am
Wohnort: Adelaide, Süd Australien

Betroffene zum ZDF-Spielfilm "Und alle haben geschwiegen".

Beitragvon Martin MITCHELL » Di Jun 18, 2013 6:13 am

.
Am Mittwoch, 10. April 2013, um 17:31 Uhr berichtete der Boardnutzer »ebendrum« in einem »UND ALLE HABEN GESCHWIEGEN«-Film-Thread im HEIMKINDER-FORUM.DE wie folgt:

.
Arbeits-und Erziehungslager wurden die Einrichtungen für Jugendliche im "Dritten Reich" genannt und die Erzieher nach dem Krieg vermittelten einem unmittelbar die Nähe der vergangenen Zeit.
Nicht umsonst nannten "Fürsorgezöglinge" den Hausvater von Haus Neuwerk in Freistatt "Himmler".
Es gab keine "Stunde Null".

.

QUELLE: HEIMKINDER-FORUM.DE, Beitrag von »ebendrum« vom Mittwoch, 10. April 2013, um 17:31 Uhr, Beitrag 123 im Thread »ÖFFENTLICHE DEBATTE zum ZDF-Film "Und alle haben geschwiegen" ausgestrahlt im TV europaweit am 04.03.2013. --- Öffentliche Zuschauer-Kommentare dazu: SAMMELSTELLE:« ( auf der fünften Seite dieses Threads ) @ http://heimkinder-forum.de/v3/board3-heim-talk/board7-offener-talk-heime/16287-öffentliche-debatte-zum-zdf-film-und-alle-haben-geschwiegen-ausgestrahlt-im-tv-europaweit-am-04-03-2013-öffentliche-zuschauer-kommentare-dazu-sammelstelle/index5.html#post376516 [ Link manuell in die Adresszeile eines neuen Browserfensters eingeben ]
.
Freiheit ist keine Selbstverständlichkeit; Freiheit bedarf ständiger Wachsamkeit.“ MM
Benutzeravatar
Martin MITCHELL
 
Beiträge: 1798
Registriert: So Jun 02, 2013 8:47 am
Wohnort: Adelaide, Süd Australien

Betroffene zum ZDF-Spielfilm "Und alle haben geschwiegen".

Beitragvon Martin MITCHELL » Di Jun 18, 2013 7:12 am

.
Am Mittwoch, 10. April 2013, um 16:24 berichtete der Boardnutzer »markus_889« in einem »UND ALLE HABEN GESCHWIEGEN«-Film-Thread im HEIMKINDER-FORUM.DE wie folgt:

Beitrag von »martini« vom Mittwoch, 10. April 2013, um 07:23 Uhr, im »UND ALLE HABEN GESCHWIEGEN«-Film-Thread im HEIMKINDER-FORUM.DE wie folgt:

Die Frauen – angefangen bei den Zeitzeugen selbst und jede darauffolgende Generation – kämpfen darum und machen darauf aufmerksam…
…in Deutschland und Österreich und international…
…auf diese Erkenntnisse und zur Anerkennung des geschehenen Unrechts und Leids…
…das was ihnen sowohl wie den darauffolgenden Generationen widerfahren ist…

– jeder kann es selbst lesen und studieren, oder auch einfach ignorieren –

– darüber hinwegsehen –


Meine weitergehenden Recherchen bezüglich der nachkriegsdeutschen Heimerziehung zeigen und ergeben klar und deutlich:

„Verwahrloste“, „assoziale“, „sexuell schwer gefährdete“, „kriminelle“, „systemgegnerische“ oder „nicht anpassungsfähige“ Mädchen und Jungen im Alter von 12 bis 22 Jahren ( d.h. alle Kinder und Jugendliche, die von den Behörden als solche klassifiziert und abgestempelt wurden --- und „ein Verdacht“ genügte durchaus ) wurden im 3. Reich in Kooperation mit Jugendämtern, Fürsorgebehörden und kriminalpolizeilichen Dienststellen, aber auch seitens der Gestapo, in, in Deutschland, in Österreich und in Polen existierende JugendKZ, und einige ähnliche Aussenstellen, überführt. Diese JugendKZ waren keine Vernichtungslager. Sie waren aber durchaus Arbeitszwangslager und die darin internierten / inhaftierten minderjährigen Insassen überall zur ZWANGSARBEIT verpflichtet.
In Nachkriegsjahrzehnten wurden diese im 3. Reich existierenden JugendKZ und Aussenstellen auch, zeitweilig, als "Fürsorgeeinrichtungen" geschrieben, bzw. als "Lager für kriminelle, schwererziehbare Mädchen" oder "Jungen" und damit gleichzeitig auch als gerechtfertigt angesehen.
QUELLEN für diese meinerseitigen zusammenfassenden Aussagen hier, u.a.: Österreichische Lagergemeinschaft RAVENSBRÜCK & Freundinnen @ http://www.ravensbrueck.at/html/kap4_1.htm und @ http://www.ravensbrueck.at/html/kap4_2.htm .
.


Ich, meinerseits, verbreite dies jetzt AUCH ÜBERALL ANDERSWO im Netz.


QUELLE: HEIMKINDER-FORUM.DE, Beitrag von »martini« vom Mittwoch, 10. April 2013, um 07:23 Uhr, Beitrag 122 im Thread »ÖFFENTLICHE DEBATTE zum ZDF-Film "Und alle haben geschwiegen" ausgestrahlt im TV europaweit am 04.03.2013. --- Öffentliche Zuschauer-Kommentare dazu: SAMMELSTELLE:« ( auf der fünften Seite dieses Threads ) @ http://heimkinder-forum.de/v3/board3-heim-talk/board7-offener-talk-heime/16287-öffentliche-debatte-zum-zdf-film-und-alle-haben-geschwiegen-ausgestrahlt-im-tv-europaweit-am-04-03-2013-öffentliche-zuschauer-kommentare-dazu-sammelstelle/index5.html#post376510 [ Link manuell in die Adresszeile eines neuen Browserfensters eingeben ]


[ »markus_889«: ] So, so... und wo soll das eigentlich enden, diese Ewig-Nerverei mit deinen Opfern? Irgendwie habe ich sogar den Eindruck, du [ »martini« ] bist überhaupt das geborene Berufs-Opfer, und das bist du gerne, nicht wahr? Das nenne ich eine tolle Lebenseinstellung, herzlichen Glückwunsch!

Mit Idealismus und Solidarisierung haben deine Höhlenmalereien hier noch nicht einmal das Entfernteste zu tun. Das stimmt doch wohl, oder nicht?
.

QUELLE: HEIMKINDER-FORUM.DE, Beitrag von »markus_889« vom Mittwoch, 10. April 2013, um 18:34 Uhr, Beitrag 124 im Thread »ÖFFENTLICHE DEBATTE zum ZDF-Film "Und alle haben geschwiegen" ausgestrahlt im TV europaweit am 04.03.2013. --- Öffentliche Zuschauer-Kommentare dazu: SAMMELSTELLE:« ( auf der fünften Seite dieses Threads ) @ http://heimkinder-forum.de/v3/board3-heim-talk/board7-offener-talk-heime/16287-öffentliche-debatte-zum-zdf-film-und-alle-haben-geschwiegen-ausgestrahlt-im-tv-europaweit-am-04-03-2013-öffentliche-zuschauer-kommentare-dazu-sammelstelle/index5.html#post376521 [ Link manuell in die Adresszeile eines neuen Browserfensters eingeben ]
.
Zuletzt geändert von Martin MITCHELL am Di Jun 18, 2013 9:02 am, insgesamt 5-mal geändert.
Freiheit ist keine Selbstverständlichkeit; Freiheit bedarf ständiger Wachsamkeit.“ MM
Benutzeravatar
Martin MITCHELL
 
Beiträge: 1798
Registriert: So Jun 02, 2013 8:47 am
Wohnort: Adelaide, Süd Australien

Betroffene zum ZDF-Spielfilm "Und alle haben geschwiegen".

Beitragvon Martin MITCHELL » Di Jun 18, 2013 7:59 am

.
Am Mittwoch, 10. April 2013, um 23:44 Uhr hinterlies ich in einem »UND ALLE HABEN GESCHWIEGEN«-Film-Thread im HEIMKINDER-FORUM.DE folgenden Beitrag:

QUERVERWEIS in Bezug auf Beitrag 122 und Beitrag 123 ( hier / oben ) zu dem Thread, der sich mit der westdeutschen Fürsorgeeinrichtung / dem westdeutschen Arbeitszwangslager FREISTATT ( seit 2009 „Bethel im Norden“ genannt ) befasst.

Beitrag 94 @ http://heimkinder-forum.de/v3/board49-heimliste-nach-orten/board61-heime-f/460-freistatt-diakonie-freistatt-bethel/index4.html#post376454 [ Link manuell in die Adresszeile eines neuen Browserfensters eingeben ]

und

Beitrag 95 @ http://heimkinder-forum.de/v3/board49-heimliste-nach-orten/board61-heime-f/460-freistatt-diakonie-freistatt-bethel/index4.html#post376483 [ Link manuell in die Adresszeile eines neuen Browserfensters eingeben ]

...und um den weitergehenden Spott und die Sticheleien des ex-Internatsschülers »markus_889« mit Fakten und Belegen aus der jüngsten deutschen Geschichte zu kontern.
.

QUELLE: HEIMKINDER-FORUM.DE, Beitrag von »martini« vom Mittwoch, 10. April 2013, um 23:44 Uhr, Beitrag 126 im Thread »ÖFFENTLICHE DEBATTE zum ZDF-Film "Und alle haben geschwiegen" ausgestrahlt im TV europaweit am 04.03.2013. --- Öffentliche Zuschauer-Kommentare dazu: SAMMELSTELLE:« ( auf der fünften Seite dieses Threads ) @ http://heimkinder-forum.de/v3/board3-heim-talk/board7-offener-talk-heime/16287-öffentliche-debatte-zum-zdf-film-und-alle-haben-geschwiegen-ausgestrahlt-im-tv-europaweit-am-04-03-2013-öffentliche-zuschauer-kommentare-dazu-sammelstelle/index5.html#post376521 [ Link manuell in die Adresszeile eines neuen Browserfensters eingeben ]
.
Freiheit ist keine Selbstverständlichkeit; Freiheit bedarf ständiger Wachsamkeit.“ MM
Benutzeravatar
Martin MITCHELL
 
Beiträge: 1798
Registriert: So Jun 02, 2013 8:47 am
Wohnort: Adelaide, Süd Australien

Betroffene zum ZDF-Spielfilm "Und alle haben geschwiegen".

Beitragvon Martin MITCHELL » Di Jun 18, 2013 10:45 am

.
Am Donnerstag, 11. April 2013, um 06:16 Uhr berichtete ich in einem »UND ALLE HABEN GESCHWIEGEN«-Film-Thread im HEIMKINDER-FORUM.DE wie folgt:

.
Ihr seit ja so schlau ! – der westdeutsche ex-Internatsschüler »markus_889« [ sein jetziges Alter ca. 43 Jahre, und er, in seinen jungen Jahren schon, ein erfolgreicher Abiturient ] und seine Gefolgsleute hier sind ja so schlau ! – dass ihr noch nicht einmal eure eigene deutsche Geschichte, insbesondere die westdeutsche Geschichte, kennt.

…warum es so war wie es war in der deutschen Geschichte und so kam wie es kommen musste…

Es wäre ja in der BUNDESREPUBLIK DEUTSCHLAND beinahe auch schon wieder so weit gekommen, die offizielle (Wieder)Einführung von JugendKZ, und auch wirklich so genanntJugendKZoderBewahrungsanstalt für Jugendliche und junge Erwachsene“, genau so wie mit den in Beitrag 122 ( oben ) aufgeführten Kriterien und noch einigen zusätzlichen ähnlichen und ungefähr gleichlautenden Kriterien zur Einweisung in diese bundesrepublikanischen Arbeitslager / bundesrepublikanischen Arbeitszwangslager, wäre es nicht für das Urteil des Bundesverfassungsgerichtes vom 18. Juli 1967 gewesen.

Ein solches Gesetzein bundesdeutsches Gesetz !das dies erlaubte und vorsah bestand, d.h. „wurde verabschiedetim Bundestag, am 1. Mai 1961 undtrat in Kraft“ ( auf Westdeutschland beschränkt ! ) am 1. Juni 1962.

…dass ich jetzt einfach mal „das bundesdeutsche JugendKZ-Gesetz“ nennen werde, dass die BUNDESREPUBLIK DEUTSCHLAND aber ganz offizell das bundesdeutsche BEWAHRUNGSGESETZ nannte.

Mein Freund Rolf Breitfeld ( einige Leute hier in unserem HEIMKINDER-FORUM.DE werden ihn kennen oder zumindest wissen wer er ist ) war als Minderjähriger Mitte der 1960er Jahre zusammen mit mehreren potenzial bis zu ihrem 32. Lebensjahr unter BEWAHRUNG stehenden volljährigen „jungen Erwachsenen“ in dem bundesrepublikanischen Arbeitslager / bundesrepublikanischen Arbeitszwangslager / JugendKZ, „Landesfürsorgeheim Glückstadt“ ( Schleswig-Holstein ) genannt, interniert und dort zur ZWANGSARBEIT verpflichtet ( und das Ganze, weder die dortige „Fürsorgeerziehung“ noch diese BEWAHRUNG, hatte irgend etwas mit Strafvollzug zu tun !falls jemand auf diese Idee kommen sollte und dies damit zu rechtfertigen zu versuchen sollte ). Es war und kam einer INTERNIERUNG / SCHUTZHAFT / BEUGEHAFT in einemJugendKZgleich.

Der genaue und vollständige Wortlaut des relevanten Teils dieses URTEILS DES BUNDESVERFASSUNGSGERICHTES das dieses bundesdeutsche BEWAHRUNGSGESETZ alsverfassungswidrigdeklariert, ist hier zu finden @ http://www.heimkinder-ueberlebende.org/1961_Bewahrungsgesetz_1918-1967_verfassungswidrig.html

Siehe auch das Sachbuch über diesen ganzen sozial-politischen Skandal, von MATTHIAS WILLING, »Das Bewahrungsgesetz (1918-1967): eine rechtshistorische Studie zur Geschichte der deutschen Fürsorge.« ( zuerst erschienen Dezember 31, 2003, im MOHR SIEBECK Verlag ), worüber hier in einer leicht verständlichen Rezension, von Annette Eberle, dieses Sachbuches die Rede ist @ http://www.sehepunkte.de/2005/06/7765.html ( besucht: 11.04.2013 ).

Siehe aber auch eine Kurzrezension von MOHR SIEBECK selbst @ http://www.mohr.de/nc/rechtswissenschaft/schriftenreihen/detail/buch/das-bewahrungsgesetz-1918-1967.html

Tut mir Leid wenn sich hier jemand „genervt“ fühlt von der eigenen deutschen Geschichtewestdeutschen Nachkriegsgeschichte.
.

QUELLE: HEIMKINDER-FORUM.DE, Beitrag von »martini« vom Donnerstag, 11. April 2013, um 06:16 Uhr, Beitrag 127 im Thread »ÖFFENTLICHE DEBATTE zum ZDF-Film "Und alle haben geschwiegen" ausgestrahlt im TV europaweit am 04.03.2013. --- Öffentliche Zuschauer-Kommentare dazu: SAMMELSTELLE:« ( auf der vierten Seite dieses Threads ) @ http://heimkinder-forum.de/v3/board3-heim-talk/board7-offener-talk-heime/16287-öffentliche-debatte-zum-zdf-film-und-alle-haben-geschwiegen-ausgestrahlt-im-tv-europaweit-am-04-03-2013-öffentliche-zuschauer-kommentare-dazu-sammelstelle/index5.html#post376564 [ Link manuell in die Adresszeile eines neuen Browserfensters eingeben ]
.
Freiheit ist keine Selbstverständlichkeit; Freiheit bedarf ständiger Wachsamkeit.“ MM
Benutzeravatar
Martin MITCHELL
 
Beiträge: 1798
Registriert: So Jun 02, 2013 8:47 am
Wohnort: Adelaide, Süd Australien

Betroffene zum ZDF-Spielfilm "Und alle haben geschwiegen".

Beitragvon Martin MITCHELL » Di Jun 18, 2013 12:29 pm

.
Am Donnerstag, 11. April 2013, um 12:07 Uhr berichtete der Boardnutzer »biber« in einem »UND ALLE HABEN GESCHWIEGEN«-Film-Thread im HEIMKINDER-FORUM.DE wie folgt:

.
An vielen Stellen im Film hat es mir den Magen zusammengekrampft, weil ich viele Situationen so gut wiedererkannte...

Allerdings fand ich die Darstellung der Sozialarbeiterin sehr unwahrscheinlich. Zu meiner Zeit (1959 bis 1963) kann ich mir eine solch kritisch eingestellte Person nicht vorstellen - ich habe auch das Jugendamt immer als schrecklich, unmenschlich, unzugänglich und bürokratisch erlebt.

Irritiert hat mich - bei allem selbst schrecklichem Erlebten - die Anrede der Kinder mit Nummern. Gab's das wirklich ?

Übrigens musste ich mir auch schon anhören (von einem orthodoxen Priester !!!), "es ginge doch nicht an, dass jetzt die Greise aus ihren Löchern kämen um sich über vermeintlich (!) oder tatsächliche erlittenes Unrecht zu beschweren. Warum hätten die sich denn dann nicht gleich gewehrt ?"

Gemeint ist also: Wir sind doch nur auf Abzocke aus - wenn es denn überhaupt alles alles so stimme.

Leider ist der Mann im Hauptberuf auch noch Anwalt - ich hätte ihm sehr gerne emotionaler mit passenderen Worten geantwortet als ich es dann getan habe...
.

QUELLE: HEIMKINDER-FORUM.DE, Beitrag von »biber« vom Donnerstag, 11. April 2013, um 12:07 Uhr, Beitrag 129 im Thread »ÖFFENTLICHE DEBATTE zum ZDF-Film "Und alle haben geschwiegen" ausgestrahlt im TV europaweit am 04.03.2013. --- Öffentliche Zuschauer-Kommentare dazu: SAMMELSTELLE:« ( auf der vierten Seite dieses Threads ) @ http://heimkinder-forum.de/v3/board3-heim-talk/board7-offener-talk-heime/16287-öffentliche-debatte-zum-zdf-film-und-alle-haben-geschwiegen-ausgestrahlt-im-tv-europaweit-am-04-03-2013-öffentliche-zuschauer-kommentare-dazu-sammelstelle/index5.html#post376581 [ Link manuell in die Adresszeile eines neuen Browserfensters eingeben ]
.
Freiheit ist keine Selbstverständlichkeit; Freiheit bedarf ständiger Wachsamkeit.“ MM
Benutzeravatar
Martin MITCHELL
 
Beiträge: 1798
Registriert: So Jun 02, 2013 8:47 am
Wohnort: Adelaide, Süd Australien

Betroffene zum ZDF-Spielfilm "Und alle haben geschwiegen".

Beitragvon Martin MITCHELL » Mi Jun 19, 2013 2:33 am

.
Am Freitag, 12. April 2013, um 04:17 Uhr berichtete ich in einem »UND ALLE HABEN GESCHWIEGEN«-Film-Thread im HEIMKINDER-FORUM.DE wie folgt:


ANFANG DER VOLLSTÄNDIGEN WIDERGABE DIESES BEITRAGS AUS DEM HEIMKINDER-FORUM.DE


Beitrag 12 – von »martini« – Fr. 22.03.2013, um 04:53 Uhr :


READERS EDITION @ http://www.readers-edition.de/2013/03/15/und-alle-haben-geschwiegen-eine-kritik/

Und alle haben geschwiegeneine Kritik

[ http://www.readers-edition.de/autor/veh-ev/ ] VEH-ev | 15. März 2013, 13:24 Uhr

Es war ein verlogener Film mit Szenen die so unwirklich waren, dass mir als ehemaliger Insassin eines Heimes für schwererziehbare Mädchen – einem Heim der Diakonie – schier die Augen über gingen.

[ ……… ]
.
QUELLE: HEIMKINDER-FORUM.DE, Beitrag von »martini« vom Freitag, 22. März 2013, um 04:53 Uhr, Beitrag 12 im Thread »ÖFFENTLICHE DEBATTE zum ZDF-Film "Und alle haben geschwiegen" ausgestrahlt im TV europaweit am 04.03.2013. --- Öffentliche Zuschauer-Kommentare dazu: SAMMELSTELLE:« ( auf der ersten Seite dieses Threads ) @ http://heimkinder-forum.de/v3/board3-heim-talk/board7-offener-talk-heime/16287-öffentliche-debatte-zum-zdf-film-und-alle-haben-geschwiegen-ausgestrahlt-im-tv-europaweit-am-04-03-2013-öffentliche-zuschauer-kommentare-dazu-sammelstelle/?s=95a6bd29c1a8bce71195a4ada3c8247ec4b8042e#post374018 [ Link manuell in die Adresszeile eines neuen Browserfensters eingeben ]
.



.
READERS EDITION @ http://www.readers-edition.de/2013/03/15/und-alle-haben-geschwiegen-eine-kritik/ ( bitte dort ganz nach unten scrollen )

Und alle haben geschwiegeneine Kritik

[ ERSTENS: ]

Albert Albern – 15. März 2013, 21:23

Danke für die sachliche Kritik.
Ich bin in einem Kinderheim aufgewachsen, dass weder deutsch war noch christlich. Trotzdem waren dort die Bücher in einem Schrank (besser gesagt in einer Vitrine) eingeschlossen und damit unbrauchbar. Die Tür war ein wenig biegbar, ich habe mir einmal heimlich ein Büchlein herausgefischt, das zum Glück auch biegsam war. Irgendwann wurde ich mit dem Büchlein erwischt und selbstverständlich bestraft.
Was mir noch im Kopf geblieben ist, war die Empörung der Direktorin (Heimleiterin) darüber, dass ich ausgerechnet SO EIN BUCH lesen will. Wahrscheinlich war es ein Liebesroman oder was, jedenfalls habe ich begriffen, dass nicht alle Bücher für Kinder bestimmt sind. Auch wenn sie in dem Gemeinschafts-Saal eines Kinderheimes stehen, in einem gut verschlossenen Schrank…

Aus vielen anderen Erinnerungen kann ich heute darauf schließen, dass das Kinderheim nicht so sehr für die Kinder bestimmt war, sondern vor allem für die Direktorin. (Heimleiterin)

“Mache Dir die Erde untertan” ist wohl auch ein Gebot Gottes.
http://stehaufaennchen.blogspot.de/2012/12/mach-dir-die-erde-untertan.html
Und ein bescheidener, christlich erzogener Mensch versucht es nicht gleich mit der ganzen Erde. Menschen, die VERANTWORTUNG tragen, versuchen es halt mit dem Kinderheim samt der Kinder…

[ ZWEITENS: ]

Albert Albern – 15. März 2013, 21:44

Was mich noch an der “christlichenHeimerziehung erschreckt:

Die “Erzieher” wollten zeigen, dass sogar behinderte oder “schwierige” Kinder nützlich sein können. Und haben deswegen die Kinder zur Zwangsarbeit genötigt. Mit Schlägen und anderen Strafen, damit die Kinder zeigen, was sie können!

Es steckte aber mit Sicherheit nicht die Absicht dahinter, die Kinder zum mehr Selbstbewusstsein zu erziehen. Das NUTZEN, das nützlich-sein, steckte im Vordergrund
.


ENDE DER VOLLSTÄNDIGEN WIDERGABE DIESES BEITRAGS AUS DEM HEIMKINDER-FORUM.DE


QUELLE: HEIMKINDER-FORUM.DE, Beitrag von »martini« vom Freitag, 12. April 2013, um 04:17 Uhr, Beitrag 134 im Thread »ÖFFENTLICHE DEBATTE zum ZDF-Film "Und alle haben geschwiegen" ausgestrahlt im TV europaweit am 04.03.2013. --- Öffentliche Zuschauer-Kommentare dazu: SAMMELSTELLE:« ( auf der fünften Seite dieses Threads ) @ http://heimkinder-forum.de/v3/board3-heim-talk/board7-offener-talk-heime/16287-öffentliche-debatte-zum-zdf-film-und-alle-haben-geschwiegen-ausgestrahlt-im-tv-europaweit-am-04-03-2013-öffentliche-zuschauer-kommentare-dazu-sammelstelle/index5.html#post376678 [ Link manuell in die Adresszeile eines neuen Browserfensters eingeben ]
.
Zuletzt geändert von Martin MITCHELL am Mi Jun 19, 2013 4:49 am, insgesamt 1-mal geändert.
Freiheit ist keine Selbstverständlichkeit; Freiheit bedarf ständiger Wachsamkeit.“ MM
Benutzeravatar
Martin MITCHELL
 
Beiträge: 1798
Registriert: So Jun 02, 2013 8:47 am
Wohnort: Adelaide, Süd Australien

Betroffene zum ZDF-Spielfilm "Und alle haben geschwiegen".

Beitragvon Martin MITCHELL » Mi Jun 19, 2013 2:57 am

.
Am Samstag, 13. April 2013, um 06:05 Uhr berichtete ich in einem »UND ALLE HABEN GESCHWIEGEN«-Film-Thread im HEIMKINDER-FORUM.DE wie folgt:


ANFANG DER VOLLSTÄNDIGEN WIDERGABE DIESES BEITRAGS AUS DEM HEIMKINDER-FORUM.DE


.
.
Bild.de @ http://www.bild.de/unterhaltung/leute/tv-film/das-leid-der-heimkinder-29370452.bild.html

BRUTALE SZENEN IM TV-FILM

Das Leid der Heim-Kinder

Gestern Abend sahen Millionen TV-Zuschauer das ZDF-Drama „Und alle haben geschwiegen“. War es früher wirklich so schlimm?



.
COMMUNITY KOMMENTARE : @ http://www.bild.de/unterhaltung/leute/tv-film/das-leid-der-heimkinder-29370452.bild.html ( bitte dort runter scrollen und alle Kommentare ÖFFNEN indem man dort, ganz unten, die Worte „ALLES ANSEHEN“ anklickt und daraufhin bei http://www.bild.de/ka/p/ugc/29370450/comment/popular ankommt )

[ ERSTENS: ]

Erich Esters [ ca. Anfang März 2013 ]

Dieser Film kommt 30 Jahre zu spät, denn die "Personen" in den Ämtern die den Kinder von damals das zum Kindeswohl angetan haben leben heute nicht mehr um dies noch sehen zu können.

[ ZWEITENS: ]

Manfred Possehl [ ca. Anfang März 2013 ]

Da gebe ich Dir recht ! Wie schon im Film gezeigt, sehen die Kirchen und die Politiker keine Schuld bei sich, es war damals eben so..........

[ DRITTENS: ]

Rainer Wolf [ ca. Anfang März 2013 ]

Dieser Film zeigte noch bei Weiten nicht alles. Es ist eine Schweinerei, daß mit dem Geld auszahlen gewartet wird bis die meisten Leute tot sind. Der Runde Tisch [ Heimerziehung ] war doch nur eine Quasselrunde. Schande.

[ VIERTENS: ]

Jule von Dellbrügger [ ca. Anfang März 2013 ]

Ich war selber in den gezeigten Einrichtungen, die in der Doko zu sehen waren, und es war schlimmer als es im Film zu sehen war. Es wurde wirklich mal Zeit das es an die Öffentlichkeit kommt.

[ FÜNFTENS: ]

tendentionell tendentionell [ ca. Anfang März 2013 ]

Dreiviertel der 3000 Heime waren seelische und körperliche Folter jeden Tag für irgend ein Kind in der Gruppe angesagt, das fing bei den Kleinsten an und hörte erst mit 21 J. an. ----- ca.800.000 Heimkinder!!!!
Es ist und bleibt Menschenrechtsverbrechen in einer BRD mit Menschenrechte und GG damals; und Überbleibsel vom 3.Reich waren die Heime in der die Kinder massenhaft eingeliefert wurden. So schlimm war es !

[ SECHSTENS: ]

peter lorenz [ ca. Anfang März 2013 ]

Der Film beruht nur zum Teil auf Wahrheit, die vielen Verletzten und heute noch darunter leidenden Kinder wurden nicht gezeigt; selbst die sexuellen Vergehen der angeblichen Gottesdiener werden verschwiegen; es gibt noch sehr viele die durch die Schläge heute noch darunter schmerzhaft leiden und deswegen in Frührente mussten; ich wurde taub geschlagen, nur wegen eines Widerwortes, und das war Tagesordnung, selbst am Bau des Neuen Hauses wurden wir eingesetzt ohne Schutz für Leib und Leben.
Wo bleibt die heutige Gerechtigkeit? – Wenn ich schon den Namen Kirche oder Kirchliche Einrichtung höre wird mir Schlecht.

[ SIEBENTENS: ]

Horst Fürth [ ca. Anfang März 2013 ]

Der Film war sehr realistisch. Selbst im Heim habe ich Folter erlebt – nichts zum Trinken, Wasser wurde aus den Spülknöpfen von Pissoars gesaugt; Knien auf Holzscheide bis die Schleimbeutel beschädigt waren; tagsüber an Säulen festgebunden als Strafe fürs Bettnässen; während der Pupertät vorzeigen der Geschlechtsorgane usw.

Seit dem fehlt mir das Urvertrauen zu anderen Menschen.
.


ENDE DER VOLLSTÄNDIGEN WIDERGABE DIESES BEITRAGS AUS DEM HEIMKINDER-FORUM.DE


QUELLE: HEIMKINDER-FORUM.DE, Beitrag von »martini« vom Samstag, 13. April 2013, um 06:05 Uhr, Beitrag 136 im Thread »ÖFFENTLICHE DEBATTE zum ZDF-Film "Und alle haben geschwiegen" ausgestrahlt im TV europaweit am 04.03.2013. --- Öffentliche Zuschauer-Kommentare dazu: SAMMELSTELLE:« ( auf der fünften Seite dieses Threads ) @ http://heimkinder-forum.de/v3/board3-heim-talk/board7-offener-talk-heime/16287-öffentliche-debatte-zum-zdf-film-und-alle-haben-geschwiegen-ausgestrahlt-im-tv-europaweit-am-04-03-2013-öffentliche-zuschauer-kommentare-dazu-sammelstelle/index5.html#post376860 [ Link manuell in die Adresszeile eines neuen Browserfensters eingeben ]
.
Freiheit ist keine Selbstverständlichkeit; Freiheit bedarf ständiger Wachsamkeit.“ MM
Benutzeravatar
Martin MITCHELL
 
Beiträge: 1798
Registriert: So Jun 02, 2013 8:47 am
Wohnort: Adelaide, Süd Australien

Betroffene zum ZDF-Spielfilm "Und alle haben geschwiegen".

Beitragvon Martin MITCHELL » Mi Jun 19, 2013 4:46 am

.
Am Sonntag, 14. April 2013, um 02:36 Uhr berichtete ich in einem »UND ALLE HABEN GESCHWIEGEN«-Film-Thread im HEIMKINDER-FORUM.DE wie folgt:


ANFANG DER VOLLSTÄNDIGEN WIDERGABE DIESES BEITRAGS AUS DEM HEIMKINDER-FORUM.DE


[ ERSTENS: ]

Beitrag 124 – von »markus_889« – Mi. 10.04.2013, um 18:34 Uhr :

[ »markus_889«: ] So, so... und wo soll das eigentlich enden, diese Ewig-Nerverei mit deinen Opfern? Irgendwie habe ich sogar den Eindruck, du [ »martini« ] bist überhaupt das geborene Berufs-Opfer, und das bist du gerne, nicht wahr? Das nenne ich eine tolle Lebenseinstellung, herzlichen Glückwunsch!

QUELLE: HEIMKINDER-FORUM.DE, Beitrag von »markus_889« vom Mittwoch, 10. April 2013, um 18:34 Uhr, Beitrag 124 im Thread »ÖFFENTLICHE DEBATTE zum ZDF-Film "Und alle haben geschwiegen" ausgestrahlt im TV europaweit am 04.03.2013. --- Öffentliche Zuschauer-Kommentare dazu: SAMMELSTELLE:« ( auf der fünften Seite dieses Threads ) @ http://heimkinder-forum.de/v3/board3-heim-talk/board7-offener-talk-heime/16287-öffentliche-debatte-zum-zdf-film-und-alle-haben-geschwiegen-ausgestrahlt-im-tv-europaweit-am-04-03-2013-öffentliche-zuschauer-kommentare-dazu-sammelstelle/index5.html#post376521 [ Link manuell in die Adresszeile eines neuen Browserfensters eingeben ].


[ ZWEITENS: ]

Beitrag 10 – von »Dreamer2013« – Mo. 08.04.2013, um 23:24 Uhr ( in einem anderen Thread zu finden ) :

[ Und die Bedeutung der Einleitung lautet ungefähr so: ]
[ Ich kenne dich nicht Boardnutzer Herr »ninguno« ]
[ Ich kenne euch alle nicht. ]
[ Und ihr kennt mich ebensowenig --- aber das ist auch völlig unwichtig hier. ]

Ninguno, ich kenne euch alle nicht, landete hier im Glauben an ein Forum für Ehemalige, doch ist man erschrocken über den Umgang miteinander, wobei es ein wirkliches miteinander wohl nicht zu geben scheint, weil es eher darum geht unsere Unterschiedlichkeit darzustellen.

Ob Du damit leben kannst wie Ehemalige ihre Heimzeit bewerten oder welche Namen sie ihren Einrichtungen geben, dürfte diesen ziemlich egal sein.

Es ging bei dem Thema sicher nicht um eine Wertung, geschweige den einen Vergleich des NS-Unrechtssystems und der damit verbundenen unmenschlichen Zwangsarbeit, mit der Fürsorgeerziehung in einem demokratischen Rechtsstaat, in dem es möglich war undemokratische und unmenschliche Erziehung zu praktizieren.

Für mich sind beide Opfer eines Verbechens, mit dem einen mußten wir uns auseinandersetzen, weil wir uns dieser Schuld stellen mußten, bei dem anderen fehlt diese Übernahme der Schuld und solange sollten die Opfer nicht Schweigen. Denn Schweigen schafft neue Opfer!

QUELLE: HEIMKINDER-FORUM.DE, Beitrag von »Dreamer2013« vom Montag, 08. April 2013, um 23:24 Uhr ( in einem von einem Moderator in die Rubrik »KRAM« verschobenen Beitrag ) @ http://heimkinder-forum.de/v3/board1-off-topic/board99-kram/16348-nebendiskussion-und-die-welt-dreht-sich-trotzdem-weiter/#post376351 [ Link manuell in die Adresszeile eines neuen Browserfensters eingeben ]


[ DRITTENS: ]

Beitrag 127 – von »martini« – Do. 11.04.2013, um 06:16 Uhr :

Am Donnerstag, 11. April 2013, um 06:16 Uhr berichtete ich in einem »UND ALLE HABEN GESCHWIEGEN«-Film-Thread im HEIMKINDER-FORUM.DE wie folgt:

Ihr seit ja so schlau ! – der westdeutsche ex-Internatsschüler »markus_889« [ sein jetziges Alter ca. 43 Jahre, und er, in seinen jungen Jahren schon, ein erfolgreicher Abiturient ] und seine Gefolgsleute hier sind ja so schlau ! – dass ihr noch nicht einmal eure eigene deutsche Geschichte, insbesondere die westdeutsche Geschichte, kennt.

…warum es so war wie es war in der deutschen Geschichte und so kam wie es kommen musste…

Es wäre ja in der BUNDESREPUBLIK DEUTSCHLAND beinahe auch schon wieder so weit gekommen, die offizielle (Wieder)Einführung von JugendKZ, und auch wirklich so genanntJugendKZoderBewahrungsanstalt für Jugendliche und junge Erwachsene“, genau so wie mit den in Beitrag 122 ( oben ) aufgeführten Kriterien und noch einigen zusätzlichen ähnlichen und ungefähr gleichlautenden Kriterien zur Einweisung in diese bundesrepublikanischen Arbeitslager / bundesrepublikanischen Arbeitszwangslager, wäre es nicht für das Urteil des Bundesverfassungsgerichtes vom 18. Juli 1967 gewesen.

Ein solches Gesetzein bundesdeutsches Gesetz !das dies erlaubte und vorsah bestand, d.h. „wurde verabschiedetim Bundestag, am 1. Mai 1961 undtrat in Kraft“ ( auf Westdeutschland beschränkt ! ) am 1. Juni 1962.

…dass ich jetzt einfach mal „das bundesdeutsche JugendKZ-Gesetz“ nennen werde, dass die BUNDESREPUBLIK DEUTSCHLAND aber ganz offizell das bundesdeutsche BEWAHRUNGSGESETZ nannte.

Mein Freund Rolf Breitfeld ( einige Leute hier in unserem HEIMKINDER-FORUM.DE werden ihn kennen oder zumindest wissen wer er ist ) war als Minderjähriger Mitte der 1960er Jahre zusammen mit mehreren potenzial bis zu ihrem 32. Lebensjahr unter BEWAHRUNG stehenden volljährigen „jungen Erwachsenen“ in dem bundesrepublikanischen Arbeitslager / bundesrepublikanischen Arbeitszwangslager / JugendKZ, „Landesfürsorgeheim Glückstadt“ ( Schleswig-Holstein ) genannt, interniert und dort zur ZWANGSARBEIT verpflichtet ( und das Ganze, weder die dortige „Fürsorgeerziehung“ noch diese BEWAHRUNG, hatte irgend etwas mit Strafvollzug zu tun !falls jemand auf diese Idee kommen sollte und dies damit zu rechtfertigen zu versuchen sollte ). Es war und kam einer INTERNIERUNG / SCHUTZHAFT / BEUGEHAFT in einemJugendKZgleich.

Der genaue und vollständige Wortlaut des relevanten Teils dieses URTEILS DES BUNDESVERFASSUNGSGERICHTES das dieses bundesdeutsche BEWAHRUNGSGESETZ alsverfassungswidrigdeklariert, ist hier zu finden @ http://www.heimkinder-ueberlebende.org/1961_Bewahrungsgesetz_1918-1967_verfassungswidrig.html

Siehe auch das Sachbuch über diesen ganzen sozial-politischen Skandal, von MATTHIAS WILLING, »Das Bewahrungsgesetz (1918-1967): eine rechtshistorische Studie zur Geschichte der deutschen Fürsorge.« ( zuerst erschienen Dezember 31, 2003, im MOHR SIEBECK Verlag ), worüber hier in einer leicht verständlichen Rezension, von Annette Eberle, dieses Sachbuches die Rede ist @ http://www.sehepunkte.de/2005/06/7765.html ( besucht: 11.04.2013 ).

Siehe aber auch eine Kurzrezension von MOHR SIEBECK selbst @ http://www.mohr.de/nc/rechtswissenschaft/schriftenreihen/detail/buch/das-bewahrungsgesetz-1918-1967.html

Tut mir Leid wenn sich hier jemand „genervt“ fühlt von der eigenen deutschen Geschichtewestdeutschen Nachkriegsgeschichte.

QUELLE: HEIMKINDER-FORUM.DE, Beitrag von »martini« vom Donnerstag, 11. April 2013, um 06:16 Uhr, Beitrag 127 im Thread »ÖFFENTLICHE DEBATTE zum ZDF-Film "Und alle haben geschwiegen" ausgestrahlt im TV europaweit am 04.03.2013. --- Öffentliche Zuschauer-Kommentare dazu: SAMMELSTELLE:« ( auf der vierten Seite dieses Threads ) @ http://heimkinder-forum.de/v3/board3-heim-talk/board7-offener-talk-heime/16287-öffentliche-debatte-zum-zdf-film-und-alle-haben-geschwiegen-ausgestrahlt-im-tv-europaweit-am-04-03-2013-öffentliche-zuschauer-kommentare-dazu-sammelstelle/index5.html#post376564 [ Link manuell in die Adresszeile eines neuen Browserfensters eingeben ].


[ VIERTENS: ]

Beitrag 112 – von »Dreamer2013« – Di. 09.04.2013, um 23:15 Uhr :

Was spricht eigentlich dagegen in einen Heimkinderforum dem Verschweigen entgegen zu wirken?!
Wer oder Was befähigt uns eigentlich über andere den Stab zu brechen?!

Wie kann es Ehemalige(?) geben die den Wunsch nach Aufklärung von Verbrechen, in einem demokratischen Rechtsstaat, negativ gegenüber stehen?!

Es ist ein Verbrechen an die Opfer dieser Kinderheimhöllen, wenn man uns zum Schweigen auffordert.

QUELLE: HEIMKINDER-FORUM.DE, Beitrag von »Dreamer2013« vom Dienstag, 9. April 2013, um 23:15 Uhr, Beitrag 112 im Thread »ÖFFENTLICHE DEBATTE zum ZDF-Film "Und alle haben geschwiegen" ausgestrahlt im TV europaweit am 04.03.2013. --- Öffentliche Zuschauer-Kommentare dazu: SAMMELSTELLE:« ( auf der vierten Seite dieses Threads ) @ http://heimkinder-forum.de/v3/board3-heim-talk/board7-offener-talk-heime/16287-öffentliche-debatte-zum-zdf-film-und-alle-haben-geschwiegen-ausgestrahlt-im-tv-europaweit-am-04-03-2013-öffentliche-zuschauer-kommentare-dazu-sammelstelle/index4.html#post376440 [ Link manuell in die Adresszeile eines neuen Browserfensters eingeben ]


ENDE DER VOLLSTÄNDIGEN WIDERGABE DIESES BEITRAGS AUS DEM HEIMKINDER-FORUM.DE


QUELLE: HEIMKINDER-FORUM.DE, Beitrag von »martini« vom Sonntag, 14. April 2013, um 02:36 Uhr, Beitrag 141 im Thread »ÖFFENTLICHE DEBATTE zum ZDF-Film "Und alle haben geschwiegen" ausgestrahlt im TV europaweit am 04.03.2013. --- Öffentliche Zuschauer-Kommentare dazu: SAMMELSTELLE:« ( auf der fünften Seite dieses Threads ) @ http://heimkinder-forum.de/v3/board3-heim-talk/board7-offener-talk-heime/16287-öffentliche-debatte-zum-zdf-film-und-alle-haben-geschwiegen-ausgestrahlt-im-tv-europaweit-am-04-03-2013-öffentliche-zuschauer-kommentare-dazu-sammelstelle/index5.html#post377047 [ Link manuell in die Adresszeile eines neuen Browserfensters eingeben ]
.
Zuletzt geändert von Martin MITCHELL am Mi Jun 19, 2013 7:51 am, insgesamt 1-mal geändert.
Freiheit ist keine Selbstverständlichkeit; Freiheit bedarf ständiger Wachsamkeit.“ MM
Benutzeravatar
Martin MITCHELL
 
Beiträge: 1798
Registriert: So Jun 02, 2013 8:47 am
Wohnort: Adelaide, Süd Australien

Betroffene zum ZDF-Spielfilm "Und alle haben geschwiegen".

Beitragvon Martin MITCHELL » Mi Jun 19, 2013 7:03 am

.
Am Sonntag, 14. April 2013, um 10:09 Uhr äusserte sich der Boardnutzer »markus_889« [ der selbst kein Ehemaliges Heimkind ist ] in einem »UND ALLE HABEN GESCHWIEGEN«-Film-Thread im HEIMKINDER-FORUM.DE wie folgt:


Ja, ich sehe schon, Australier, das ganze macht dich wieder sehr, sehr ärgerlich ( Siehe Beitrag 141 ). Ich mach dir einen Vorschlag: Statt deine sinnfreien Höhlenmalereien zu betreiben, könntest du dich ebensogut mal vor lauter Wut in den eigenen Arsch beißen. Aber pass auf: Nicht zu fest, sonst könnte dir das bei einem Entschädigungsverfahren als Selbstverstümmelung ausgelegt werden.
.

QUELLE: HEIMKINDER-FORUM.DE, Beitrag von [ dem westdeutschen ex-Internatsschüler - sein jetziges Alter ca. 43 Jahre, und er, in seinen jungen Jahren schon, ein erfolgreicher Abiturient ] »markus_889«; ein seinerseitiger Beitrag vom Sonntag, 14. April 2013, um 10:09 Uhr, Beitrag 142 im Thread »ÖFFENTLICHE DEBATTE zum ZDF-Film "Und alle haben geschwiegen" ausgestrahlt im TV europaweit am 04.03.2013. --- Öffentliche Zuschauer-Kommentare dazu: SAMMELSTELLE:« ( auf der fünften Seite dieses Threads ) @ http://heimkinder-forum.de/v3/board3-heim-talk/board7-offener-talk-heime/16287-öffentliche-debatte-zum-zdf-film-und-alle-haben-geschwiegen-ausgestrahlt-im-tv-europaweit-am-04-03-2013-öffentliche-zuschauer-kommentare-dazu-sammelstelle/index5.html#post377052 [ Link manuell in die Adresszeile eines neuen Browserfensters eingeben ]
.
Zuletzt geändert von Martin MITCHELL am Fr Apr 04, 2014 10:52 am, insgesamt 2-mal geändert.
Freiheit ist keine Selbstverständlichkeit; Freiheit bedarf ständiger Wachsamkeit.“ MM
Benutzeravatar
Martin MITCHELL
 
Beiträge: 1798
Registriert: So Jun 02, 2013 8:47 am
Wohnort: Adelaide, Süd Australien

VorherigeNächste

Zurück zu DER ZDF-SPIELFILM "UND ALLE HABEN GESCHWIEGEN" UND DER GESAMTGESELLSCHAFTLICHE NACHHALL DAZU IN DER BUNDESREPUBLIK DEUTSCHLAND UND IN DER BUNDESREPUBLIK ÖSTERREICH.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron